Aerosvit: Carlsen mit Flügeln

10.06.2008 – Magnus Carlsen fuhr heute seinen zweiten Partiegewinn ein und übernahm als einziger Spieler mit 2,5 Punkten die Spitze beim Aerosvit-Turnier in Foros. Mit den weißen Steinen führte er gegen Loek van Wely ein Endspiel mit gleichfarbigen Läufern zum Sieg. Der bisherige Tabellenführer Alexej Shirov unterlag Pavel Eljanov. Zu Siegen kamen außerdem Alexeev gegen Svidler und Jakovenko gegen Volokitin. Auch heute wurden alle Partien zugunsten von Weiß entschieden, so dass es jetzt insgesamt 9:1 für Weiß steht. Anastasiya Karlovich berichtet und sprach mit Aerosvit-Chef Aron Mayberg. Turnierseite...Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Aerosvit in Foros
Von Anastasiya Karlovich

 

 

Runde 3

Carlsen, Magnus - Van Wely, Loek 1-0
Eljanov, Pavel - Shirov, Alexei 1-0
Alekseev, Evgeny - Svidler, Peter 1-0
Jakovenko, Dmitry - Volokitin, Andrei 1-0
Onischuk, Alexander - Karjakin, Sergey ½-½
Nisipeanu, Liviu-Dieter - Ivanchuk, Vassily ½-½


Foros: Partien der 3.Runde...
 

Foros ist der südlichste Ferienort auf der Krim. Das Gebirge der Krim hat hier die niedrigsten Gipfel und seine Ausläufer gehen fast bis an die Küste. Die Berge sind bei Foros nur 500-600 m hoch. Foros hat ein besonderes Klima, die Luftfeuchtigkeit ist nicht besonders groß und zusammen mit dem Brisen von der See kann man es auch in heißen Sommern gut aushalten. Im Schnitt gibt es 2320 Sonnenstunden im Jahr, mehr noch als in Sochi (2200) oder Jalta (2300).


Der Blick von den Bergen auf Foros


Das Hauptgebäudes des Sanatoriums "Foros", wo alle Spieler während des Turniers untergebracht sind. Das Sanatorium wurde noch zu Zeiten der UdSSR erbaut, 1988.


Springbrunnen im Park

Im Kuznetsov Palast befindet sich der Spielsaal. Er wurde von dem Architekten Billing 1889 erbaut. Alexandr Kuznetsov war ein erfolgreicher Teehändler und spielte in der russischen Wirtschaft seiner Zeit eine bedeutende Rolle. Im Jahr 1916 schrieben hier der Opernsänger Fyodor Shaliapin zusammen mit dem gefeierten Schriftsteller Maxim Gorki ein Buch über Shaliapins Verdienste.


Aron Mayberg, Generaldirektor der ukrainischen Fluggesellschaft Aerosvit (2.v.l.) eröffnet das Turnier


Andrei Volokitin, Alexei Shirov und Peter Svidler bei der Eröffnungsfeier


Die Ukrainer Vasiliy Ivanchuk und Sergey Karjakin

Die Eröffnungsfeier


Sergey Karjakin gibt ein Interview


Van Wely, Onischuk und Svidler im Gespräch


Aron Mayberg im Interview mit einem ukrainischen Sender

Der Chef von Aerosvit beantwortet freundlicherweise auch meine Fragen:

Frage: Was hat Sie dazu gebracht, ein Schachturnier zu organisieren?

Mayberg: Ich mag Schach. Es ist ein Spiel für Menschen mit starkem Charakter. Außerdem hatte ich erfahren, dass es keinerlei Turnier dieser Art in der Ukraine bis dahin gab. Ich freue mich, dass Aerosvit die Ehre erhielt, dieses Turnier unterstützen zu dürfen.

Weshalb haben Sie sich für ein Rundenturnier dieser Art entschieden. Und warum sollte es nur ein Männerturnier sein?

Meiner Meinung ist ein Rundenturnier am besten geeignet, die ganz starken Spieler anzuziehen. Es ist das ausgewogenste und objektivste Format, da ja jeder Spieler gegen jeden anderen antritt, um herauszufinden, wer der beste ist. Warum kein Frauenturnier? Ich habe nicht daran gedacht. Vielleicht entschließen wir uns auch noch dazu (lacht).

Wer ist Ihr Favorit?

Am wichtigsten ist, dass wir kompromissloses Kampfschach sehen. Ich will keine "Großmeisterremisen" sehen. Deshalb gibt es in diesem Jahr drei Sonderpreise: für die beste Partie, das beste Endspiel und die größte Anzahl gewonnener Partien mit Schwarz. Ich habe natürlich ein paar Favoriten im Blick, aber es wäre nicht korrekt, die Namen vor Ende des Turniers zu nennen.

Haben Sie persönliche Ziele im Schach?

Ja, ich möchte gerne schneller spielen (lacht. Aron spielt gerne Blitz). Unser Ziel für die Zukunft ist es, ein Turnier mit der Kategorie XX zu organisieren. Schauen wir auf die letzten drei Jahre zurück, so ist die Popularität des Turniers ständig gestiegen.


Das Eröffnungsbankett


Carslen gegen Ivanschuk


Pavel Eljanov und Peter Svidler


Livio-Dieter Nisipeanu und Andrej Volokitin


Alexander Onischuk


Dmitry Jakovenko


Evgeny Alexeev gegen Sergey Karjakin


Vassily Ivanchuk


Im Pressecenter


Analyse von Alekseev und Onischuk. Baklan und Brodsky helfen

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren