AICF-AAI Cup: Die Entscheidung fällt in der letzten Runde

von ChessBase
29.12.2012 – Anton Korobov aus der Ukraine hat sich wieder gefangen. Nach seiner Niederlage gegen Abhijeet Gupta in der siebten Runde des AICF-AAI Cup in Delhi spielte er in Runde acht Remis gegen Krishnan Sasikiran und übernahm dann mit einem Sieg gegen Parimarjan Negi in Runde neun die Tabellenführung. Korobov kommt auf 5,5 Punkte aus 9 Partien, sein größter Verfolger ist Evgeny Alekseev, der mit 5 aus 9 nur einen halben Punkt hinter Korobov liegt.Turnierseite...Tabelle, Bilder, Partien...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...





In Runde neun überraschte Anton Korobov seinen Gegner Parimarjan Negi mit der Wahl seiner Eröffnung. Entgegen sonstiger Gewohnheiten entschied sich Korobov für 1.e4. Es kam zu einem komplizierten Najdorf-Sizilianer, in dessen taktischen Komplikationen Korobov am Ende die Oberhand behielt.


Parimarjan Negi


Krishnan Sasikiran spielte in Runde neun mit Weiß gegen Radoslaw Wojtaszek, aber konnte den Anzugsvorteil nicht nutzen, um Druck auf seinen Gegner auszuüben. Nach 41 Zügen endete die Partie mit Remis.


Abhijeet Gupta spielte in Runde neun gegen Evgeny Alekseev, der froh sein konnte, dass es ihm gelang, mit einem Remis Chancen auf den Turniersieg zu bewahren. Gupta setzte Alekseev von Beginn an unter Druck und erreichte erst ein besseres und dann ein gewonnenes Endspiel, das er jedoch zum Remis verdarb.






Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren