Aimchess US Rapid: Ausgeglichene Halbfinals

von André Schulz
03.09.2021 – Der erste Spieltag des Halbfinales beim Aimchess US Rapid sah zwei ausgeglichene Matches. In Carlsen gegen Aronian endeten alle Partie remis. Alireza Firouzja rannte einem Rückstand hinterher und trickste Artemiev schließlich in der letzten Partie aus. | Foto: Champions Chess Tour

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Im Halbfinale des Aimchess US Rapid spielen Magnus Carlsen gegen Levon Aronian und Alireza Firouzja gegen Vladislav Artemiev. Wäre da nicht noch Aronian vertreten, der ja bekanntlich in den US-Verband wechselt, dann wäre der im Titel genannte Verband in den letzten Runden der K.o.-Phase gar nicht mehr vertreten. 

Das Viererfeld ist qualitativ sehr ausgeglichen. Von den acht am ersten Spieltag des Halbfinales gespielten Partien endeten sechs Partien remis. Die beiden entschiedenen Partien wurden im "jüngeren" Halbfinale ausgetragen, zwischen Artemiev und Firouzja.

Artemiev legte in der ersten Partie vor.

 

[Eine Position aus der Tarraschvariante des Damengambits. Schwarz hat den Isolani auf d4, steht aber aktiver.]

15.b4!? Sxb4 [15...Lxb4!? 16.Sxd4 Dxd4 17.Dxd4 Sxd4 18.Lxd4 Tae8 19.Lxa7 Txe2=]

16.Sxd4 Lxd4 17.Dxd4 Dxd4 18.Lxd4 Sc6 [[18...Sxa2 19.Tc5 gefiel Schwarz nicht. Die weißen Läufer üben einigen Druck aus. Schwarz gibt einen Bauern, halbiert das Läuferpaar und hofft, dass er die Partie trotz Minusbauer bei ungleichfarbigen Läufern remis hält.]

19.Lxc6 bxc6 20.Txc6 Tfe8 21.e3 Tec8 22.Tcc1 Ld3 23.Tfe1 a5 24.g4 Lc4 25.a3 Le6 26.h3 a4 27.Kh2 Txc1 28.Txc1 Tc8 29.Td1 Lb3 30.Td3 f6 31.Kg3 Kf7 32.Lb6 Ke6 33.La5 h5 34.Lb4 hxg4 35.hxg4 Tc6 36.Td8 Tc7 37.f4 g6 38.Td6+ Kf7 39.e4 Te7 40.Kf3 Tc7 41.Ke3 Le6 42.f5 gxf5 43.gxf5 Lb3 [Der schwarze Partieplan scheint aufzugehen. Schwarz muss allerdings lange leiden.]

44.Tb6 Lc2 45.Kd4 Td7+ 46.Ke3 Tc7 47.Te6 Lb3 48.Ta6 Lc2 49.Ld6 Tc3+ 50.Kf4 Ld1 51.Ta7+ Kg8

 

52.e5 Tc4+? [Mit 52...Tf3+ 53.Ke4 fxe5 54.Kxe5 Lb3 wahrt Schwarz seine Remischancen. Der weiße f-Bauer kommt nicht nach f7.]

53.Ke3 Tc6 [53...fxe5 54.f6 und der f-Bauer entscheidet.]

54.Ta8+ [54.e6 Txd6 55.Td7 gewinnt auch.]

54...Kh7 55.exf6 Lb3 56.Ta7+ Kg8 57.Tg7+ Kh8 58.Le5 Tc5 59.Ld4 1–0

The Tarrasch Defence

Suchen Sie nach einer aktiven Verteidigung gegen 1.d4? Suchen Sie nicht weiter! Die Tarrasch Verteidigung (1.d4 d5 2.c4 e6 3.Sc3 c5) ist eine der aggressivsten schwarzen Eröffnungen gegen 1.d4.

Mehr...



Alireza Firouzja konnte den Rückstand erst in der letzten Partie ausgleichen, mit einem "fiesen" Trick.

 

28.Sb6!? [Objektiv nicht das Beste, aber Weiß hat Hintergedanken. 28.Ta1=]

28...Sxc5 29.Td8 Txd8 [Die 8. Reihe durfte Schwarz nicht aufgeben. Nötig war 29...Kf7 und Schwarz ist klar im Vorteil.]

30.Txd8 Sb7 31.Ta8 [Ausgetrickst. Die Dame ist angegriffen und es droht Lh6.]

31...Dxb6 [31...Db5 32.Lh6+–]

32.Lxb6 Txb6 [Zwei Leichtfiguren für die Dame sind zu wenig. Es geschah noch:]

33.Sd2 Kg7 34.Sc4 Tb4 35.Se3 Tb6 36.Sd5 Lxd5 37.exd5 c5 38.Da4 Sd6 39.Dd7+ Sf7 40.Ta7 1–0

Im Match zwischen Magnus Carlsen und Levon Aronian endeten alle vier Partien remis. In der zweiten Partie kam Aronian mit einem Qualitätsopfer in Vorteil, fand jedoch nicht die richtige Fortsetzung.

 

25.Txd6 cxd6 26.Sh4 Le4 27.f3? [27.Lxg7 Th7 (27...Tg8 28.Lxh6) 28.Lf6 mit guten Gewinnchancen.]

27...g5 [Nach dem Zwischenzug verflüchtigt sich der weiße Vorteil. 27...Lc6? 28.Sxg6+–]

28.Sf5 Lxf5 29.gxf5 Tg8 30.f4 gxf4+ 31.Kxf4 Ke7 32.Tg1 g6 33.f6+ Kxe6 34.Te1+ Kd7 35.Te7+ Kc6 36.f7 Tgd8 37.Lg7 d5 38.Te6+ Kb7 39.Te7+ Kc6 40.Te6+ Kb7 41.Te7+ Kc6 ½–½

Die Entscheidung darüber, wer ins Finales kommt, fällt heute Abend im zweiten Satz.

Partien

 

Turnierseite...


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren