Aimchess US Rapid: Firouzja, Carlsen und Aronian legen vor

von André Schulz
01.09.2021 – Im Viertelfinale des Aimchess US Rapid ließ Magnus Carlsen diesmal gegen Jan-Krzysztof nichts anbrennen und gewann den ersten Satz mit zwei Siegen und einem Remis. Mit dem gleichen Ergebnis setzte sich auch Alireza Firouzja gegen Wesley So durch. Einen spektakulären Kampf lieferten sich Levon Aronian und Shakriyar Mamedyarov. | Grafiken: Grandmaster Chess Tour

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Beim letzten Online-Turnier der aktuellen Meltwater Champions Chess Tour vor dem großen Finalturnier Ende September hat nun die K.o.-Phase begonnen. Die Matches werden wie gewohnt an zwei Tagen über zwei Sätze mit maximal vier Partien bestritten. Steht es danach unentschieden, folgt ein Stichkampf.

Magnus Carlsen erhielt Jan-Krzysztof Duda als Viertelfinalgegner zugelost. Wie bekannt, hat der junge polnische Großmeister Magnus Carlsen schon mehrfach geärgert. So beendete Duda im Oktober letzten Jahres beim Norway Chess Turnier Carlsens lange Serie mit Turnierpartien ohne Niederlage. Und beim World Cup in Sotschi schaltete Duda den Weltmeister im Halbfinale aus. Gestern Abend ließ sich Carlsen aber nicht ärgern und gewann den ersten Satz souverän mit zwei Siegen und einem Remis.

Master Class Band 8: Magnus Carlsen

Freuen Sie sich auf die DVD über das größte Schachgenie unserer Zeit! Lassen Sie sich von unseren Experten Mihail Marin, Karsten Müller, Oliver Reeh und Niclas Huschenbeth die Spielkunst des 16. Weltmeisters erklären. Ein Muss für jeden Schachfan!

Mehr...

Zu einem klaren Satzgewinn kam auch Alireza Firouzja gegen Wesley So. Der nun offiziell unter französischer Flagge spielende weltbeste Junior begann mit zwei Siegen und sicherte sich mit einem Remis den vorzeiten Sieg. 

Das Match begann mit einer Nerven aufreibenden Partie:

 

21...h6 22.Sf5 Dc7 [22...hxg5 23.Se7+ Kh7 24.Dh3#]

23.Se4? [23.Sxh6+ gewinnt schon: 23...gxh6 24.Dg3 hxg5 25.Dxg5+ Kh7 26.Tf3]

23...f6 24.Dg3 Kh8 25.exf6 Txf6 26.Sxf6 Dc5+ 27.Kh1?! [Danach übernimmt Schwarz das Kommando. Besser war 27.Se3 Sac2 28.Dg6 gxf6 29.Dxh6+ Kg8 30.Dg6+ Kf8 31.Dxf6+ und Schwarz kann der Verfolgung durch die weiße Dame nicht gut entkommen. 31...Ke8 32.Dg6+ Kd7 33.Lg4+ Kc7 34.Df7+ Kb8 35.De8+ Kc7 36.Df7+]

27...Dxf5 28.Sh5 Df7 [28...Tg8!? 29.Txa1 Dc2 mit aktivem schwarzen Spiel.]

29.f5 Sac2 30.f6 g5 31.Sg7 c3 32.Lxa6 cxb2 33.Le2 Tf8

 

Eine lebendige Position. Schwarz muss auf seinen König achten, Weiß auf den Freibauern auf b2.]

34.Sh5 Sd4 35.Dc3 Sxe2 36.Dxb4 Kg8 37.Sg3 Sxg3+?! [Die Öffnung der h-Linie sieht einladend aus. Besser war es aber, den Bauern f6 loszuwerden: 37...Sf4 38.Dxb2 Dxf6=]

38.hxg3 Dh5+? [Besser war 38...Dc7!? 39.Dxb2 Dxg3]

39.Kg1 De2 40.Db3+ Tf7 [40...Kh8 41.Db7+–]

41.Tb1 [Stärker war 41.Td1 was Matt droht: 41...De8 42.Dxb2+–]

41...De5

42.Dxb2 Dxa5? [42...Dxb2 43.Txb2 Txf6=]

 

43.Dd4 [43.Dc2! De5 44.Dg6++–]

43...Dc7?! [Zäher war 43...Df5]

44.De4? [44.Dd5+–]

44...Txf6 45.Tb7 [Wenn die Dame zieht, folgt Matt, oder nicht?

45...Dxb7?? [Zum Remis reichte 45...Dc5+ 46.Kh2 Df5 47.Tb8+ Kg7 48.Tb7+ Kg8]

46.Dxb7 Tf7 47.Dc6 Kg7 48.Kh2 Tf8 49.Kh3 Tf6 50.Dd7+ Tf7 51.Dd4+ Kg6 52.De4+ 1–0

Firouzja zeigte sich bei diesem Event gegenüber seinen früheren Teilnahmen an Turnieren der Meltwater Champions Chess Tour verbessert:

"Ich glaube, dass ich jetzt besser in Form bin", sagte er und verglich seine Leistung mit früheren Tour-Einsätzen.

Über die volle Distanz von vier Partien ging der Wettkampf zwischen Levon Aronian und Shakhriyar Mamedyarov. Aronian gewann die erste Partie, aber Mamedyarov glich mit einem Sieg in Partie zwei aus. Die beiden folgenden Partien konnte Aronian dann aber zu seinen Gunsten entscheiden und gewann den Satz mit 3:1.

 

[Mamedyarov musste die vierte Partie des Satzes unbedingt gewinnen, um noch auszugleichen]

30.h7+ Kh8 31.Th6 g5 32.Le3 Dg7 33.Tah1 Sc7 34.Kg2 Tb3 [Eine wilde Stellung mit völlig offenem Ausgang.]

35.Lc1 [35.Sd1!?]

35...Lxc3 36.bxc3 Ta8 [36...Sa6!? mit der Idee 37.-- Sc5] 37.Kg3 Txa4? [Sieht eigentlich gut aus, aber das Verlassen der schwachen Grundreihe erweist sich als nachteilig. 37...Se8= oder 7...Sa6=]

38.Dh2 [Es droht Dh5 oder Dh3 und die Dame kommt "zu Besuch". Weiß liegt nun deutlich vorne.]

38...f5 [Hilft nicht. 38...Ta8 reicht auch nicht. Es folgt 39.Dh5 mit der Drohung Tg6.]

39.Txd6 Se8 40.Td8? [Besser war 40.Te6 f4+ 41.Kg4 Sc7 42.Tc6 Txc3 43.Dh6 Dxh6 44.Thxh6 Ta7 45.d6+– Grundreihe!]

40...f4+ 41.Kg4 [Gibt es noch eine Rettung für Schwarz?]

41...Tb8!! [Eine überraschende Verteidigung. 41...Df7 reicht nicht wegen 42.Dh6 gefolgt von 42...-- 43.Txe8+ Dxe8 44.Df6#]

42.Txb8 Dd7+ 43.Kxg5 [43.Kh5 Df7+ (43...Dxh7+?? 44.Kxg5+–) ]

43...Dg7+ 44.Kh5 Df7+ 45.Kg4 Dg6+ 46.Kh3 Ta7 47.Txe8+ Dxe8 [Schwarz droht Matt mit Dg6 und Txh7.]

48.Lxf4 [Die einzige Verteidigung.] 

48...exf4 49.Kg4?? [Verliert. 49.Dxf4 Dh5+ 50.Kg2 Tg7+ 51.Kf2 Dxh1 52.Df8+ Kxh7 53.Df5+ Tg6 54.Df7+ mit Dauerschach.]

49...Dg6+ 50.Kxf4 Df6+ 51.Kg3 [51.Ke3 Dxc3+ 52.Kf4 Df6+ 53.Ke3 Ta3+ und Matt.]

51...Dg5+ 52.Kf2 Ta2+ [52...Ta2+ 53.Ke1 Dc1#] 0–1

Eine spektakuläre Partie.

Das Match zwischen Vladislav Artemiev, dem Sieger der Vorrunde, und Leinier Dominguez endete mit 2:2. Dominguez gewann die zweite Partie, Artiemiev glich mit einem Sieg in Partie vier aus.

Partien

 

Turnierseite...


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren