Alejandro Ramirez: The Ragozin Defense

07.05.2015 – "¡Señor Ramírez, muchísimas gracias por esta DVD tan interesante!" dankt Dr. Thorsten Heedt GM Alejandro Ramirez überschwänglich. Dr. Heedt hat sich Ramirez' DVD über die Ragosin-Verteidigung angeschaut und ein gutes System gegen 1.d4 gefunden. Sehr beeindruckt hat ihn die klare Struktur der DVD, aber mehr noch Vortrag und Schachverstand des Großmeisters. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Rezension: "The Ragozin Defense" von Alejandro Ramírez

von Dr. med Thorsten Heedt, MHBA
Oberarzt, Klinik Königshof Krefeld

Die hier untersuchte, von GM Alejandro Ramirez vorgelegte DVD, enthält den folgenden Lieferumfang:

- Trainings-Videos von 5 h 26 min. Dauer
- Zahlreiche interaktive Trainingsaufgaben mit Videofeedback
- eine zusätzliche Datenbank mit 80 Musterpartien
- den CB-12-Reader (um auch ohne Chessbase kaufen zu müssen die Videos ansehen zu können)

Besprochen wird die Ragosin Verteidigung, gemäß der folgenden Struktur:

1. d4 Sf6 2. c4 e6 3. Sf3 d5 4. Sc3 Lb4

Teil 1: Nebenvarianten:
Teil 2: Das Damenschach 5. Da4+
Teil 3: Das scharfe 5. cd und 6. Lg5
Teil 4: Das solide 5. Lg5
Teil 5: Das modische 5. Db3
Testaufgaben

Ich kannte bisher nicht mal den Namen der Eröffnung, obwohl ich schon seit etwa 33 Jahren im Schachverein bin. Ich mochte bisher mit Schwarz keine damengambitähnlichen Stellungen, weil man doch immer irgendwie passiv steht. ….Lb4 zu ziehen, habe ich kaum gewagt, und wenn ich es gespielt habe, habe ich meist verloren...

Diese DVD hat mich ermuntert, Damengambitstrukturen wieder verstärkt zu erproben, denn der Autor hat es geschafft, bei mir die Hoffnung auf positive Resultate und raschen Ausgleich mit Schwarz zu wecken.

Der 1988 in San José (Costa Rica) geborene Alejandro Ramírez ist so eine Art Mozart des Schachs. Mit 9 Jahren schon FM, mit 13 IM, mit 15 GM... das hört sich sehr nach einer Erfolgsgeschichte an... Seine beste ELO-Zahl bisher betrug 2601.

Wenn man die DVD gesehen hat, fragt man sich, wieso er angesichts seiner anfänglich rasanten Entwicklung mittlerweile nicht in der Weltspitze angekommen ist? Ich kann mir das nur so erklären, dass er irgendwann sich für einen anderen Lebensweg entschieden hat und sein Talent nicht ausschließlich ans Schach verschwenden wollte, denn schachlich gesehen ist die Übersicht und das positionelle Verständnis, das er nach Durchsicht der DVD erahnen läßt, sicherlich beeindruckend. Immerhin lässt er sich auf chess.com mit 100$/ Stunde sein Privattraining angemessen entlohnen.

Zunächst ist man geneigt festzustellen: dieser Mann muss einen Rhetorikkurs belegt haben. Souverän wie ein erfahrener Prediger trägt er seine Analysen vor, absolut selbstsicher; selbstsicherer, als man eigentlich in diesem Alter erwarten würde.

GM Alejandro Ramirez

Das Auftreten des Grossmeisters wirkt sehr konzentriert, gefasst und engagiert, er wirkt auf mich hochintelligent, sympathisch, und es erinnert mich ein bisschen an meine ersten Neuroanatomievorlesungen im Medizinstudium. Eigentlich verkörpert er den typischen perfekten universitären Dozentenstil, nur dass es hier nicht um Corpus striatum, Thalamus, Insula und Amygdala geht, sondern um die zahlreichen Verästelungen eines Eröffnungssystems.

Sachlich, nüchtern, ohne überflüssige Schnörkel taucht er tief in die Materie ein. Er kann sogar im Gegensatz zu manch anderem die Namen ausländischer Spieler richtig wiedergeben, obwohl er doch Amerikaner ist und aus Costa Rica stammt und weder Amerikaner noch Lateinamerikaner als besonders polyglott gelten. Er spricht ein fließendes, gut verständliches Englisch, insbesondere, wenn man bedenkt, dass er gebürtig aus Lateinamerika stammt. Manchmal trägt ihn die Begeisterung davon und er spricht etwas zu schnell, so dass ein non-native-speaker Schwierigkeiten hat zu folgen, aber dies geschieht selten.

Sein Vortrag ist glänzend strukturiert und er kennt jede noch so kleinste Transposition zwischen den verschiedenen Eröffnungssystemen, selbst kleinste Finessen. Durchgehend geht es ihm nicht um den großen überraschenden Zug oder taktischen Knalleffekt, sondern um positionelles Verständnis und strategische Entscheidungen. Dies erscheint mir auch sinnvoll, weil man den einzelnen Zug ja oft eh' vergisst, wenn man aber den Aufbau verstanden hat, ist damit schon viel gewonnen.

Klarer Vortragsstil, gründliche Kenntnisse der Eröffnung: Alejandro Ramirez

Er verbindet die verschiedenen Eröffnungspläne zu einem Ganzen, es wimmelt von schwachen Feldern, positioneller Kompensation, langfristigem Gegenspiel. Er gewichtet Vor- und Nachteile der verschiedenen Zugalternativen sehr gründlich. Statt Züge auswendig zu lernen, beginnt man zu begreifen, um was es geht. Er demonstriert, dass man mit dieser Eröffnung mit Schwarz eigentlich immer gesund steht, wenn man ein paar Grundprinzipien und Ideen kennt. Zwar wirkt dies gelegentlich etwas überoptimistisch. Wieso sollte Schwarz gerade in dieser Eröffnung immer leichten Ausgleich haben, während es in allen anderen oft so schwer ist ?!

Dennoch mangelt es nicht auch an der Besprechung kleinerer taktischer Eröffnungstricks, wenn z.B. in der Mamedyarov- Carlsen einmal Schwarz nicht mit der Dame auf f6 zurücknehmen darf nach Lxf6. Oder er präsentiert tolle Gambitideen, wo Schwarz plötzlich Kompensation bekommt wie in der Partie Lysyj gegen Aronian.

Gegen Ende verweist der Autor nochmal mit allem Nachdruck auf die beigefügten Musterpartien und deren Studium. Ihm scheint es wirklich wichtig zu sein, dass man etwas für seinen Mannschaftskampf von der DVD mitnimmt und sein Positionsverständnis grundlegend erweitert.

¡Señor Ramírez, muchísimas gracias por esta DVD tan interesante!

Äh, übrigens... nachdem Sie diese Rezension gelesen haben, liegt es nahe, durch Betätigung des „Schließen“-Buttons einfach wie üblich zur Tagesordnung überzugehen, die Schachnachrichten weiterzulesen oder ein paar gedankenlose Blitzpartien auf dem nächstbesten Server zu beginnen.

Dies wäre stattdessen eine günstige Gelegenheit, den „KAUFEN“-Button auf dem Chessbase-Webshop zu betätigen, und sich ein paar einzigartige Stunden Videoschachgenusses mit der Ragosin Verteidigung zu verschaffen.... Noch haben Sie die Gelegenheit... das letzte Exemplar könnten Ihnen sonst von dem Ihnen so verhaßten Zocker aus dem Nachbarverein weggeschnappt worden sein.... Wollen Sie das … eigentlich ?!

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren