Alexei Shirov: My best games in the Sicilian

26.06.2006 – Der isländische IM Hedinn Steingrimsson hat sich die Fritz Trainer DVD „My best games in the Sicilian“ von Alexei Shirov angesehen und hebt in seiner zweiten Rezension der insgesamt drei Shirov DVDs die besonderen Qualitäten des Autors hervor. Darunter dessen geradezu bestechende Objektivität im Urteil und die gelungene und pointierte Vermittlung schachlichen  Wissens  "Besonders wertvoll finde ich, dass Shirov die Varianten gut versteht und gut erklären kann, warum die Züge so gespielt werden." Shirov: My best games in the Siclian im Shop kaufen... Mehr...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Alexei Shirovs „My best games in the Sicilian
Rezension von IM Hedinn Steingrimsson

"In fast vier Stunden zeigt Shirov seine besten Partien mit der Sizilianischen Verteidigung. Er analysiert unterschiedliche sizilianische Varianten wie Kan, Taimanov, Paulsen, Sweschnikov, Rossolimo und Richter Rauzer. U. a. zeigt er einige Partien, die er gegen Topalov gespielt hat und in denen er seiner Meinung nach seine beste Neuerung gespielt und seinen besten Angriff geführt hat. Es ist interessant, dass viele Spitzenspieler ihre besten Partien gegen Topalov gespielt haben.


Im Shop kaufen...

Wie in seiner Multimedia DVD über den Sizilianisch Najdorf, die ich bereits rezensiert habe, fokussiert Shirov auf seine eigenen Partien und die neuen Ideen, die er selber einführte. Mir scheint, dass die drei DVDs über Najdorf, Sicilianisch und Spanisch nacheinander aufgenommen wurden und deswegen einiges gemeinsam haben. Wie in der Najdorf DVD bekommt man einen Einblick in Shirovs Herangehensweise, wie er die Varianten analysiert, wie er sie wählt und wie die neuen Ideen zustande kommen. Es ist interessant, wie Shirov sein Repertoire aufbaut. Es besteht aus einer Mischung von modernen scharfen Varianten mit  alten Varianten, die Shirov gut kennt und gern ab und zu spielen möchte. 

Besonders wertvoll finde ich, dass Shirov die Varianten gut versteht und gut erklären kann, warum die Züge so gespielt werden. Er tut dies, bis für ihn eine „Tabia“ (also eine kritische Eröffnungsstellung) erreicht wird, und sagt dann, was er von der Stellung hält, nachdem er sie lange analysiert hat.

Ein Highlight ist Shirov-Topalov in der Sweschnikov-Variante. Hier spielt Shirov seine beste Neuerung, die er seinem verstorbenen Landsmann Alvis Vitaulis widmet. Die Partie Shirov-Topalov in der Paulsen-Verteidigung ist nach Meinung Shirovs seine beste Angriffspartie.

Shivor, A - Topalov, V (Ausschnitt abspielen)...

Ein anderes Highlight ist Shirov-Anand in Richter-Rauzer-Angriff.

Wie in der Najdorf Multimeda DVD ist Shirov sehr ehrlich und macht klar, was er dem Zuschauer zeigen wird und was nicht. Die Varianten, die er wählt, sind für die Gegenwart relevant, und er führt in einigen Fällen aus, welche Varianten möglicherweise in der Zukunft gespielt werden. Er demonstriert, wie einige seiner älteren Ideen widerlegt werden können, und erzählt, was er von den aktuell relevanten Varianten hält, zeigt aber keine neuen Analysen.  Man wird also nicht viele neue Varianten kennenlernen. Man bekommt aber einen Einblick in Shirovs Arbeit und versteht durch Shirovs Erklärungen sicher einiges besser, als wenn man die Varianten in einem Buch gelesen hätte.

Eine mögliche Verbesserung wäre, die analysierten Partien in einer Eröffnungsdatenbank zu speichern (in einer „Live“-Aufzeichnung wird immer etwas vergessen), möglicherweise mit anderen relevanten Partien als Ergänzung. Eine andere Verbesserung wäre es, die kritischen Eröffnungsstellungen besser zu behandeln, natürlich am besten mit konkreten Analysen, möglicherweise aber auch mit Erklärungen, welche Pläne es für beide Seiten gibt.

Die DVD erhält von mir 4 von 5 Sternen."

 





Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren