Allerheiligen-Turnier in Stockholm

16.11.2010 – Anfang November, zum Allerheiligen-Feiertag, veranstaltete der Stockhomer Schachverband sein "All Saint-Open." Dem Verband steht nicht nur ein täglich geöffneter "Schack Salong" zur Verfügung. Dank eines staatlichen Förderprogramms darf Geschäftsführer Jonas Sandom auch noch auf neun hauptamtliche Mitarbeiter zurückgreifen. So war das Turnier bestens organisiert. Nach 7 Runden gewann zur eigenen Überraschung unser Berichterstatter Julian Zimmermann. Sein Hamburger Mitreisender Felix Meissner holte sich den dritten Preis. Bester Nicht-Hamburger wurde Johann Furhoff auf Platz zwei. Favorit GM Ralf Åkesson musste sich mit Platz sieben begnügen. Julian Zimmermann brachte nicht nur Glanzpartien sondern auch viele schöne Eindrücke aus Schweden mit. Bericht, Eindrücke, Tabelle, Glanzpartien...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

„All Saints“ in Stockholm
Von Julian Zimmerman

 

Nachdem im letzten Jahr Andi Albers und Arne Bracker nach Stockholm reisten, um den Wahl-Stockholmer Birger Wenzel zu besuchen, machten sich dieses Jahr zwei andere Hamburger - Felix Meissner und Julian Zimmermann - auf den Weg nach Schweden, um das „All Saints Turnier“ (4.-7.11) mitzuspielen.


Birger Wenzel


Julian Zimmerman und Felix Meissner winken mit Bologan

Ungewöhnlich war der späte Start um 12 Uhr bei einer Doppelrunde, was aber den Feierwütigen und den Langschläfern entgegenkam. Am Turnier nahmen mit GM Akesson und IM Furhoff, sowie zwei FMs insgesamt vier  Titelträger teil. Favorisiert waren selbstverständlich die ELO-Schwergewichte. 

Doch dass nicht immer die Topfavoriten gewinnen, ist gerade in Amateurturnieren keine Seltenheit. So hatte GM Akesson bereits nach 5 Runden 2 Mal verloren und war somit frühzeitig aus dem Rennen. Hier seine sehenswerte Niederlage aus Runde 2 gegen Mattias Adahl (ELO 2133)

GM Åkesson,Ralf - Ådahl,Mattias
All Saint Tournament 2010 Stockholm (2), 2010

1.d4 Sf6 2.c4 e6 3.g3 d5 4.Sf3 c6 5.Lg2 Sbd7 6.Dc2 Le7 7.0–0 0–0 8.b3 a6 9.Sbd2 b5 10.e4 bxc4 11.bxc4 a5 12.Se5 Sxe5 13.dxe5 Sg4 14.cxd5 cxd5 15.exd5 exd5 16.Sf3 La6 17.Td1 Tc8 18.Df5 Tc4 19.Lf4

19... Sxf2 20.Kxf2 Db6+ 21.Le3 Lc5 22.Lf1 Lxe3+ 23.Kg2 Db2+ 24.Kh1 Lc8 25.Dd3 Df2 26.Lg2 Tc2 27.Tg1 d4 28.a4 Le6 29.De4 Td8 30.Taf1 De2 31.Te1 Df2 32.Tef1 De2 33.Te1 Dc4 34.Dh4 Tc8 35.Tgf1 Dxa4 36.Txe3 Da2 37.Se1 0–1


Johannsen stoppt den Lauf von Adahl


Hamburger Duell in Stockholm







IM Furhoff hingegen hielt sich das ganze Turnier an der Spitze auf, am Ende standen jedoch nach (zu) vielen Remisen 5/7 zu Buche, was nicht ganz für den Turniersieg reichte.

Der Autor dieser Zeilen konnte sich mit drei Siegen in den Runden drei bis fünf an die Spitze schieben und begnügte sich am Ende mit zwei recht kurzen Remisen.

Zimmermann,Julian (2311) - Jansson,Anders Oven (2171) [B54]

All Saint Tournament 2010 Stockholm (5), 07.11.2010

1.e4 c5 2.Sf3 Sc6 3.Sc3 d6 4.d4 cxd4 5.Sxd4 e5 6.Sf5 Lxf5 7.exf5 Sge7 8.Lg5 Db6 9.Lxe7 Lxe7 10.Sd5 Da5+ 11.c3 Lg5 12.h4 Lh6 13.Lc4 Tc8 14.Lb3 0–0 15.g4 Lf4 16.g5 Kh8 17.f6 g6 18.Se7 Sd4 19.Ld5 Tc7 20.b4 Da3 21.cxd4 Dxb4+ 22.Kf1 exd4 23.h5 Db5+ 24.Kg1 Tg8 25.hxg6 fxg6 26.f7 Tf8 27.Dxd4+ Le5

28.Txh7+ Kxh7 29.Dh4+ 1–0

5,5/7 reichten seltsamerweise zum alleinigen Turniersieg, da sich alle Konkurrenten auf wundersame Art neutralisierten und nicht weniger als sieben (!) Spieler mit 5/7 den 2. Platz teilten. 

Hinter IM Furhoff konnte der junge Neu-Hamburger Felix Meissner nach Wertung sogar den hervorragenden 3. Platz vor vielen starken Lokalmatadoren erringen.

Meißner,Felix (2207) - Henriksson,Johan (2323) [B12]
All Saint Tournament 2010 Stockholm (3), 06.11.2010

1.e4 c6 2.d4 d5 3.e5 Lf5 4.Sc3 h5 5.Ld3 Lxd3 6.Dxd3 e6 7.Sf3 Sh6 8.0–0 Sf5 9.Se2 h4 10.h3 Le7 11.Le3 g5 12.a4 Tg8 13.Sh2 Sd7 14.Sg4 Dc7 15.Tfc1 Sxe3 16.fxe3 f5 17.exf6 Sxf6 18.Tf1 Sxg4 19.hxg4 Tg7 20.e4 dxe4 21.Dxe4 Dd6 22.c4 0–0–0 23.Tf3 Tf8 24.Taf1 Txf3 25.Txf3 Ld8 26.c5 Dd5 27.Sc3 Dc4

28.b3 Dxb3 29.De5 Td7 30.Sb5 Dxa4 31.Sd6+ Kb8 32.Tf8 Da1+ 33.Kh2 Da5 34.Sf7+ Ka8 35.Dxg5 Dc7+ 36.Kg1 a5 37.Sxd8 Ka7 38.Sxe6 Dg3 39.Dd2 Da3 40.Tf3 Da1+ 41.Kh2 Te7 42.Tf6 Da3 43.g5 Dg3+ 44.Kg1 Ka6 45.Tf3 Dg4 46.Ta3 b6 47.cxb6 1–0

Auch Birger Wenzel mogelte sich noch in die Spitzengruppe, so dass alle Hamburger einen Preis mit nach Hause nehmen konnten.

Endtabelle nach 7 Runden

Rg.   Name Elo FED               Pkt.  Wtg1 
1 FM Zimmermann Julian 2311 GER               5,5 28,0
2 IM Furhoff Johan 2387 SWE               5,0 29,5
3   Meissner Felix 2207 GER               5,0 28,0
4 FM Lögdahl Harald 2281 SWE               5,0 27,5
5   Eriksson Jörgen 2267 SWE               5,0 26,5
6   Henriksson Johan 2322 SWE               5,0 26,5
7 GM Åkesson Ralf 2461 SWE               5,0 26,0
8   Wenzel Birger 2235 GER               5,0 22,0
9   Jansson Anders Owen 2303 SWE               4,5 28,0
10   Hedström Johan 2105 SWE               4,5 27,0
11   Ådahl Mattias 2141 SWE               4,5 25,0
12   Brzezinski Adam 2161 SWE               4,5 23,5
13   Heinola Vesa 2246 SWE               4,5 23,0
14   Cederstam-Barsk Carl R1 2078 SWE               4,0 26,0
15   Marder Simon R1 1989 SWE               4,0 24,0
16   Duenas Alexis R1 2040 SWE               4,0 23,5
17   Jansson Gilbert R1 1962 SWE               4,0 23,0
18   Rånby Hans R1 1954 SWE               4,0 21,5

... 42 Spieler

http://www.chess-results.com/tnr39946.aspx?art=4&lan=0&m=-1&wi=1000


Das Turnier wurde vorzüglich vom Stockholmer Schachverband organisiert, der nach Aussage von Geschäftsführer Jonas Sandom mit Hilfe von staatlichen Programmen neun hauptamtliche Mitarbeiter beschäftigt. Davon können wir in Deutschland wohl nur träumen! Vielleicht sollte man auch hier die Verbrauchssteuern erhöhen, um das Schach finanziell besser auszustatten?!  In jedem Falle ist die Stockholmer Schachszene sehr aktiv, was vielleicht auch an dem für Deutschland eher ungewöhnlichen Spielsaal, dem „Schack Salong“ liegt.


Eingang zum Schachsalon


Der Bücherstand mit Fritztrainern

Dieser ist ausgestattet mit einem Cafe und bietet allen Interessierten täglich (!) die Möglichkeit Schach zu spielen sowie an Seminaren und Turnieren teilzunehmen. 

Im Dezember veranstaltet der Verband mit dem Rilton-Cup ( http://www.rilton.se/blogg/) das größte schwedische Turnier und auch dort werden sich die Stockholmer sicher wieder alle erdenkliche Mühe geben, den Teilnehmern tolle Bedingungen zu  garantieren. Selbstverständlich hat Stockholm nicht nur Schachturniere zu bieten, sondern ist auch für jeden Touristen ein Muss, so dass abschließend eine kleine Fotostrecke nicht fehlen darf.


Bye, Bye Stockholm


Impressionen aus Stockholm:


Die Oper


Das Schloss


Das Theater


Und der Stadtführer in Aktion


Häuserfront an der Wasserkante


Blick vom Wasser aus


Das Rathaus (City Hall)


Am Hafen




Birger Magnusson von Bjälbo (ca. 1210 bis Oktober 1266), seit 1248 Jarl von Schweden und Gründer von Stockholm.















Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren