Amber: Aronian dominiert

17.03.2011 – Nach fünf Runden ist Levon Aronian der dominierende Spieler beim Amber Blind- und Schnellschachturnier in Monaco. In beiden Disziplinen liegt er mit 4 aus 5 an der Spitze der Tabelle und in der Gesamtwertung liegt er mit 8 Punkten aus 10 Partien 1,5 Punkte vor Vishy Anand. Die fünfte Runde nutzte Aronian dazu, sich mit einem 2:0 Sieg gegen Vugar Gashimov von seinen ärgsten Verfolgern abzusetzen. Anand verlor an Boden, weil er gegen Sergey Karjakin über zwei Remis nicht hinaus kam, doch damit erging es ihm noch deutlich besser als Carlsen, der zwei schwere Niederlagen gegen Vassily Ivanchuk hinnehmen musste.Turnierseite...Tabellen, Partien, Impressionen...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...



Fotos: Webseite, Fred Lucas

Runde 5, Donnerstag, 17. März 2011


Ergebnisse Blindschach

Ivanchuk-Carlsen 1-0
Gashimov-Aronian 0-1
Giri-Nakamura 1-0
Anand-Karjakin 0,5:0,5
Topalov-Grischuk 1-0
Kramnik-Gelfand 0-1


Ergebnisse Schnellschach

Carlsen-Ivanchuk 0-1
Aronian-Gashimov 1-0
Nakamura-Giri 0,5:0,5
Karjakin-Anand 0,5:0,5
Grischuk-Topalov 1-0
Gelfand-Kramnik 0-1

Tabelle Blindschach




Partien Blindschach

Tabelle Schnellschach




Partien Schnellschach

Tabelle Gesamt





Alle Partien

Impressionen

Blindschach


Foto: Fred Lucas

Generell ist es bemerkenswert, wie viel Übersicht die Spitzengroßmeister auch in Blindpartien mit wenig Bedenkzeit beweisen und wie hoch die Qualität der Partien ist. Aber manchmal machen sich die Tücken des Blindschachs doch bemerkbar. In Runde 5 erwischte es Magnus Carlsen. Er übersah eine einfache taktische Möglichkeit und Ivanchuk kam ohne große Mühe zu seinem ersten Sieg.

V. Ivanchuk - M. Carlsen
Monaco, 17.03.2011
1.Sf3 Sf6 2.c4 e6 3.Sc3 c5 4.d4 cxd4 5.Sxd4 a6 6.e4 Dc7 7.a3 b6 8.Le3 Lb7 9.f3 Le7 10.Le2 0-0 11.Tc1 Td8 12.0-0 Ld6 13.Kh1


13...Sc6? 14.Sdb5 axb5 15.Sxb5 Lxh2 Einsteller oder Damenopfer? Auf Verlust steht Schwarz in jedem Fall. 16.Sxc7 Lxc7 17.c5 bxc5 18.Txc5 d5 19.Txc6 Lxc6 20.Dc1 Le5 21.f4 Lxb2 22.Dxb2 Sxe4 23.Tc1 Tab8 24.De5 Le8 25.Ld3 Tb3 26.Ld4 f6 27.Dxe6+ Lf7 28.Da6 h5 29.Tc7 1-0


Profitierte von Carlsens Schachblindheit: Vassily Ivanchuk

Ein ähnlich schwerer Fehler unterlief auch Grischuk, dazu noch in Gewinnstellung.

V. Topalov - A. Grischuk, Blindschach, Stellung nach 69.Lf1


Anstatt 69...Kxe4 spielte Grischuk hier 69...Ta1?? und gab nach 70.Kxa1 sofort auf.

Vladimir Kramnik läuft weiter seiner Form hinterher. Gegen Boris Gelfand verlor er mit Weiß in einem Abtausch-Slawen.

V. Kramnik - B. Gelfand
Monaco, 17.03.2011
1.d4 d5 2.c4 c6 3.Sc3 Sf6 4.cxd5 cxd5 5.Lf4 Sc6 6.e3 Lf5 7.Tc1 a6 8.Sf3 e6 9.Db3 Ld6 10.Dxb7 Sa5 11.Dxa8 Dxa8 12.Lxd6 Kd7 13.Lc5 Tb8 14.Se5+ Ke8 15.b4 Sb7 16.Sa4 Sxc5 17.bxc5 Db7 18.Sb6 Dc7 19.Kd1 Se4 20.Sd3


20...Txb6 21.cxb6 Dxb6 22.f3 Sd6 23.Sc5 Db2 24.g4 Lb1 25.Lxa6 Lxa2 26.Tc2 Db1+ 27.Tc1 Lb3+ 28.Kd2 Db2+ 29.Kd3 Lc4+ 30.Lxc4 dxc4+ 31.Txc4 Sxc4 32.Kxc4 De2+ 33.Kc3 Dxe3+ 34.Sd3 Dxf3 35.Ta1 f6 36.g5 e5 37.Kc4 De4 0-1

Wenig Glück hatte auch Gashimov gegen Aronians Berliner Verteidigung. Nachdem es Gashimov nicht gelungen war, nachhaltigen Druck auf die schwarze Stellung auszuüben, gab (verlor?) er einen Bauern, dem er dann bis zum Ende der Partie vergeblich hinterher lief.

V. Gashimov - L. Aronian, Blindschach, Stellung nach 29...Kd7



30.f5 Sxf5 31.Ta1 Ke6 32.f4 f6 33.Ta7 Tc8 34.exf6 Lxf6 35.Sxf6 Kxf6 36.Lf2 c5 37.Kf3 Ke6 38.Ke4 Te8 39.Kd3 Td8+ 40.Ke2 Kd6 41.Ta1 Kc6 42.Tg1 Td6 43.Tg2 Kd7 44.Tg1 Ke7 45.Ta1 Kd7 46.Tg1 Sd4+ 47.Lxd4 cxd4 48.b4 Te6+ 49.Kd2 Kd6 50.h4 c5 51.bxc5+ Kxc5 52.Kd3 Te3+ 53.Kd2 Th3 54.Txg6 Txh4 55.Kd3 Txf4 56.Txh6 Tf3+ 57.Kd2 Tc3 58.Th8 Kxc4 59.Tc8+ Kb4 60.Td8 b5 61.Txd4+ Kb3 62.Td7 b4 63.Tb7 Ka3 64.Ta7+ Kb2 65.Tb7 b3 66.Tb8 Tc7 67.Td8 Kb1 68.Tb8 b2 69.Ta8 Td7+ 70.Ke2 Td5 71.Ta7 Kc2 72.Tc7+ Kb3 73.Tb7+ Ka3 74.Ke3 Ta5 0-1


Setzte sich im Blindschach mit 4 aus 5 an die Spitze des Feldes: Levon Aronian

Wie Vassily Ivanchuk kam Anish Giri in Runde 5 zu seinem ersten Sieg. Allerdings auch mit ein wenig Glück. Denn nachdem Nakamura beim Übergang von der Eröffnung zum Mittelspiel die Initiative übernommen hatte, verpasste er in einem schwierigen Endspiel eine gute Möglichkeit.

A.Giri - H. Nakamura, Blindschach, Stellung nach 35.Lb4



Mit 35...Se5 (mit der Idee 36...d3) hätte Schwarz den Weißen hier vor einige Probleme stellen können. Stattdessen zog er jedoch 35...Kf6 und im weiteren Verlauf der Partie konnte Weiß seine Figuren immer besser koordinieren und gewann schließlich. 36.Kg2 Sh4+ 37.Kg3 Ke5 38.Ld2 Tf6 39.f4+ gxf4+ 40.Lxf4+ Txf4 41.Sxf4 Sg6 42.Sxg6+ fxg6 43.Ld3 b4 44.Kg4 a5 45.h4 Kf6 46.Kf4 h6 47.Kg4 Kf7 48.Kf3 Kg7 49.Kg3 Kf7 50.Kg4 Kg7 51.h5 g5 52.Kf5 Kf7 53.Le2 Ke7 54.Ke5 1-0

Das einzige Remis im Blindschach gab es zwischen Anand und Karjakin. Nach 23 Zügen kam es zur Punkteteilung.

Schnellschach

Ob es der Einsteller im Blindschach war oder andere Gründe hatte, jedenfalls schien Carlsen auch in der Schnellpartie gegen Ivanchuk völlig neben sich zu stehen und wurde mit Weiß förmlich überfahren.

M. Carlsen - V. Ivanchuk
Monaco, 17.03.2011
1.e4 e6 2.d4 d5 3.Sc3 Lb4 4.e5 c5 5.Dg4 Se7 6.Dxg7 Tg8 7.Dxh7 Da5 8.Ld2 cxd4 9.Sb1 Sbc6 10.Sf3 Ld7 11.a3 0-0-0 12.c3 dxc3 13.Sxc3 d4 14.Sb5 Lxd2+ 15.Sxd2 Sf5 16.Tc1 Kb8 17.b4 Da6 18.Dh3 Sxe5 19.Sxd4 Dd6 20.S4b3 Lc6 21.Tg1 Ld5 22.Dc3 Lxb3 23.Sxb3 Sh4 24.Le2 Sxg2+ 25.Kf1 Sf4 26.De3 Txg1+ 27.Kxg1

[
27...Dd5 28.Lg4 Dg2# 0-1


Ivanchuk zu Beginn der Schnellpartie

Nur wenig besser erging es Gashimov, der mit Schwarz gegen Aronian spielen musste und von Beginn an mit dem Rücken zur Wand stand.

L. Aronian - V. Gashimov
Monaco, 17.03.2011
1.d4 d5 2.c4 c6 3.Sc3 Sf6 4.cxd5 cxd5 5.Lf4 Sc6 6.e3 a6 7.Tc1 Lg4 8.f3 Lc8 9.g4 g6 10.h4 h6 11.Dd2 Lg7 12.Dh2 e6 13.Lc7 De7 14.a3 g5 15.Ld6 Dd8 16.hxg5 Sg8 17.g6 fxg6 18.Ld3 Sge7 19.Sge2 Kf7 20.Lc7 Dd7 21.Lb6 e5 22.Lc5 Te8 23.Lxe7 Dxe7 24.Sxd5 Dd8 25.g5 Th8 26.Lxg6+ Kf8 27.Sf6 Ke7


28.Txc6 bxc6 29.Dxe5+ Kf8 30.Df4 Ke7 31.Sh7 Txh7 32.Df7+ Kd6 33.Lxh7 Dxg5 34.Tg1 Le6 35.Txg5 1-0


Aronian bei der Analyse

Giri und Nakamura trennten sich in ihrer Schnellpartie zwar Remis, aber das war kämpferisch und unterhaltsam. Für die zweite Remispartie im Schnellschach sorgten Karjakin und Anand. Zwar schien Anand den Großteil der Partie über leichte Initiative zu verfügen, doch beim Übergang ins Turmendspiel hatte die sich verflüchtigt.

Kramnik und Grischuk hingegen konnten in den Schnellpartien Revanche für ihre Niederlagen im Blindschach nehmen. Im Blindschach hatte Topalov mit einer Qualität weniger gewonnen, im Schnellschach gewann Grischuk mit einer Qualität weniger.

A. Grischuk - V. Topalov, Stellung nach dem 42. Zug von Schwarz


Nach aggressiver Eröffnungsbehandlung des Schwarzen hatte Grischuk eine Qualität geopfert, um die schwarzen Bauernschwächen auszunutzen und seinen d-Freibauern stark zu machen. Dieses Konzept ging auf: 43.d7 Db6 44.Df6 1-0

Kramnik kam gegen Gelfand mit einem hübschen Konter zum Erfolg:

B. Gelfand - V. Kramnik, Schnellpartie, Stellung nach 35.Sd2


35...f5 36.Sb3 Dh4+ 37.Kg1 fxg4 38.fxg4 Dh3 39.Dd2 Sh4 40.Ld1 Sf3+ 41.Lxf3 Dxf3 42.Le5 Sg5 43.h4 Sh3+ 44.Kh2 Sf2 0-1






Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren