Amber: Aronian und Carlsen holen Anand ein

25.03.2009 – Nach dem Ruhetag, den einige der Beteiligte zu einem Ausflug auf die "Ile Saint Honorat" in der Bucht von Cannes nutzten, gab es zur gestrigen Wiederaufnahme des Amber-Turniers erstmals größtenteils Punktteilungen. Magnus Carlsen, Levon Aronian und Vassiliy Ivanchuk konnten ihre Minimatches gegen Sergey Karjakin, Alexander Morozevich und Vladimir Kramnik allerdings gewinnen. Das reizvolle Duell zwischen Viswanathan Anand und Veselin Topalov endete mit zwei Remis, wobei die beiden Weltranglistenbesten in der Blindpartie vermutlich unwissentlich der Begegnung De Vreugt gegen Fritz aus der NL-Meisterschaft von 2000 folgten. In der Tabelle haben Aronian und Carlsen zu Anand aufgeschlossen.  Turnierseite...Mehr...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

 

Fotos: Max Euwe Gesellschaft


Turnier auf Wanderschaft


Loek Van Wely ist inzwischen auch da


und Vlastimil Hort


Türme!

 

Runde 9
14.30 Blind Wang Yue-Kamsky ½ - ½
    Topalov-Anand ½ - ½
    Morozevich-Aronian ½ - ½
16.00 Blind Kramnik-Ivanchuk 0 - 1
    Radjabov-Leko ½ - ½
    Karjakin-Carlsen ½ - ½
17.45 Rapid Kamsky-Wang Yue ½ - ½
    Anand-Topalov ½ - ½
    Aronian-Morozevich 1 - 0
19.15 Rapid Ivanchuk-Kramnik ½ - ½
    Leko-Radjabov ½ - ½
    Carlsen-Karjakin 1 - 0

 

 

 

 

 

Topalov,V (2796) - Anand,V (2791) [B12]
18th Amber Nice FRA (9), 24.03.2009
Blindpartie

1.e4 c6 2.d4 d5 3.e5 Lf5 4.Sf3 e6 5.Le2 c5

[Die Hauptvariante ist heute 5...Sd7 6.0–0 Se7 7.Sh4 Lg6 8.Sd2 c5 9.c3 cxd4 10.cxd4 Sf5 11.Sxg6 hxg6 12.Sf3 Le7 13.Ld3 Sb8 14.Ld2 Sc6 15.Lc3 a6 usw. Anand,V (2650)-Karpov,A (2730)/Brussels 1991/Candidates (½–½, 63)]

6.Le3

[6.c3 Sc6 7.0–0 cxd4 8.cxd4 Sge7 9.Sc3 Lg4 10.Le3 Sf5 11.h3 Lxf3 12.Lxf3= bringt Weiß nichts ein.]

6...cxd4

[Zweischneidig ist 6...Db6 7.Sc3 Sc6 8.0–0 c4 9.b3 Da5 10.Ld2 Lb4 11.De1 ½–½ Granda Zuniga,J (2605)-Magem Badals,J (2560)/Pamplona 1996/CBM 052 (31)]

7.Sxd4 Se7 8.c4 Sbc6 9.Sc3

[Die Alternative ist 9.Da4 a6 10.Sc3 dxc4 11.0–0–0 Dc8 12.Sxf5 Sxf5 13.Lb6 Lb4 14.Se4 0–0= 0–1 Efimenko,Z (2670)-Berkes,F (2645)/Subotica 2008/CBM 126 Extra (39)]

9...Sxd4 10.Lxd4 dxc4 11.Da4+

[11.Lxc4 kam in Shirov-Anand, 1998 vor: 11...Sc6 12.Lb5 Le7 13.0–0 0–0 14.Lxc6 bxc6 15.Se2 c5 16.Lc3 Db6 17.Sg3 Lg6 18.Dg4 Tad8 19.h4 h6 20.h5 Lh7 21.f4 c4+ 22.Kh2 Lb4 23.f5 exf5 24.Sxf5 Lxf5 25.Txf5 Lxc3 26.bxc3 De6 27.Taf1 Tfe8 28.T1f4 Td5 29.Te4 Te7 30.Df4 Tc7 31.Txc4? Dxf5 32.Dxf5 Txc4 0–1 Shirov,A (2710)-Anand,V (2770)/Linares 1998/CBM 064/[Hecht] (55) "Das Endspiel ist für Schwarz gewonnen" (Anand). Dennoch ist ein langwieriges Lavieren und allmähliches Besserstellen der schwarzen Türme erforderlich, um die zahlreichen weißen Bauernschwächen gewinnbringend ausnutzen zu können. ]

11...Sc6 12.Td1

Nun folgen die Spieler der Partie De Vreugt-Fritz aus den NL-Meisterschaften 2000.

12...Ld3 13.Lxd3 cxd3 14.Txd3 Lc5 15.Se4 Lxd4 16.Sd6+ Kf8 17.Txd4 Sxd4 18.Dxd4 Da5+ 19.Ke2
[19.b4 Dd5]

19...Ke7

[19...Kg8!? 20.h4 h5 21.Th3 Dxa2 22.Tf3 Da6+ 23.Ke1 Td8 24.Ta3 Dc6 25.Df4 f6 26.Txa7 Th6 27.Txb7 Tg6 28.De4 Txd6 29.Dxg6 Dc1+ 30.Ke2 Dd2+ 31.Kf3 Td3+ 0–1 De Vreugt,D (2498)-Comp Fritz SSS/Rotterdam 2000/CBM 077]

20.Tc1 Thd8 21.Dh4+?!

[21.Tc5 Db6 22.Dh4+ Kf8 23.Tb5 Da6 24.Dxh7 Txd6 25.Dh8+ Ke7 26.exd6+ Kxd6 27.Dxa8 Dxb5+ 28.Ke3=]

21...Kf8 22.Sc4 Dc5 23.Dxh7 b5 24.Dh8+ Ke7 25.Dh4+ Kf8

[Mit 25...f6 konnte Schwarz stattdessen versuchen, auf Gewinn zu spielen: 26.exf6+ (26.Dh7 bxc4 27.Dxg7+ Ke8 28.Dg6+ Kd7 ist günstig für Schwarz) 26...Kf7 27.Dg3 Kxf6 28.Dc3+ Dd4 29.Se3 Dxc3 30.Txc3 Td4 usw.]

26.Dh8+ Ke7 27.Dh4+

½–½


Analyse

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren