Anand bleibt Weltmeister: Pressespiegel

31.10.2008 – Der Sieg von Viswanathan Anand gegen Vladimir Kramnik im Kampf um die Schachweltmeisterschaft wurde in allen Medien breit verzeichnet und fand sogar als Nachricht den Weg in die Nachrichtensendungen von ARD und ZDF. Besonders die ARD berichtete in ihren Nachrichtenmagazinen mehrmals vom Schachwettkampf in Bonn. Die großen Tageszeitungen und Magazine würdigten in Kommentaren die Leistung Anands, die ausgewogene und freundliche Persönlichkeit des Schachweltmeisters und die gelungene Inszenierung des WM-Kampfes in Bonn. Die Schachweltmeisterschaft ab Gelegenheit, sich auch neben dem WM-Kampf mit dem Thema Schach zu beschäftigen. So wird, angeregt durch Hübners Beitrag in der FAZ, derzeit angeregt darüber diskutiert, ob Schach ein Sport ist. In einer Umfrage des Münchner Merkurs meinten die meisten Leser: ja!. Ein Schachweltmeister hat übrigens auch abseits des Brettes viel zu tun, besonders, wenn er aus Indien stammt. Gleich nach seinem Sieg gab Anand der Times of India ein Telefoninterview und beschrieb seine Gefühle. Medienspiegel...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren