Anand in Kampfstimmung

23.01.2007 – Nach nur einem halben Punkt aus den letzten drei Partien schien Anand in der neunten Runde in Wijk aan Zee auf ein Blutbad aus zu sein. Inspiriert wurde er dabei von seiner Partie gegen Alexander Motylev aus Runde 2. Dort hatte Motylev mit Weiß in einer der schärfsten Variante des Najdorf-Sizilianers gleich in der Eröffnung drei Bauern geopfert, aber keinen Erfolg gehabt. Gegen van Wely wechselte Anand die Seiten und spielte diese Variante nun mit Weiß. Es kam zu einer taktisch komplizierten Stellung, doch entschieden wurde die Partie erst durch einen Zeitnotfehler van Welys. Aronian und Topalov trennten sich genau wie Svidler und Kramnik ohne viel Aufregung Remis. Unentschieden endeten auch die Partien Tiviakov gegen Motylev und Carlsen gegen Radjabov. Ponomariov kam dafür mit Weiß gegen Sergej Karjakin zu einem hübschen Angriffssieg im Sizilianer und Shirov erzielte gegen David Navara seinen ersten vollen Punkt. Damit führt Topalov weiter mit einem halben Punkt Vorsprung auf Teimour Radjabov. In Gruppe B bleibt der Franzose Maxime Vachier-Lagrave an der Spitze und in Gruppe C nahm Publikumsliebling Hou Yifan Ian Nepomniachtchi einen halben Punkt ab und stoppte seinen Siegeslauf. Am klaren Vorsprung Nepomniachtchi ändert das jedoch nichts. Mit acht Punkten aus neun Partien hat er nach wie vor 1,5 Punkte Vorsprung auf den Zweiten.Turnierseite...Partien der 9. Runde, Gruppe A...Partien der 9. Runde, Gruppe B...Partien der 9. Runde, Gruppe C...Ergebnisse und Tabellen...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Runde 9 - Dienstag, 23. Januar

Gruppe A

S. Tiviakov - A. Motylev ½-½
D. Navara - A. Shirov 0-1
R. Ponomariov - S. Karjakin 1-0
V. Anand - L. van Wely 1-0
L. Aronian - V. Topalov ½-½
M. Carlsen - T. Radjabov ½-½
P. Svidler - V. Kramnik ½-½

Tabelle:




Tabellenführer Veselin Topalov und sein Team: Manager Silvio Danailov und Sekundant Ivan Cheparinov


Peter Svidler über Vladimir Kramnik, seinen Gegner in der 9. Runde: "Der Spieler mit dem er persönlich die größten Probleme habe und der ihm am stärksten erscheine - noch vor Kasparov und Anand - sei Kramnik. Sein Spiel sei zwar nicht so spektakulär, aber äußerst präzise. Vom professionellen Standpunkt aus müsse er zugeben, daß er sich Kramnik immer unterlegen gefühlt habe." Entdeckt im Schachkalender 2007, S.140.


Vladimir Kramnik


Alexei Shirov: Der erste volle Punkt


Ruslan Ponomariov gilt als ruhiger Positionsspieler, aber gegen Karjakin zeigte er Angriffsschach.

Gruppe B

Bu Xiangzhi - D. Jakovenko ½-½
S. Atalik - G. Sargissian ½-½
J. Werle - F. Nijboer ½-½
V. Bologan - V. Georgiev 1-0
D. Stellwagen - T. Kosintseva 1-0
E. L’Ami - P. Eljanov 1-0
J. Smeets - M. Vachier-Lagrave ½-½

Tabelle:




Tabellenführer Maxime Vachier-Lagrave: 16 Jahre alt und der jüngste französische Großmeister. Spitzname: Harry Potter

Gruppe C

J. van der Wiel - T. Willemze ½-½
E. Berg - M. Krasenkow 0-1
M. Bosboom - N. Kosintseva 0-1
H. Jonkman - P. Negi 0-1
E. van Haastert - S. Brynell 1-0
Z. Peng - W. Spoelman 0-1
I. Nepomniachtchi - Hou Yifan ½-½

Tabelle:




Die Chinesin Hou Yifan: 12 Jahre jung und in Wijk sehr erfolgreich



Anands Nachfolger? Parimarjan Negi, der jüngste Großmeister der Welt

Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren