Angriffsschach in Sofia

von ChessBase
14.05.2008 – Beim M-Tel Masters ist Remis bekanntlich verpönt. Wer Remis anbieten will, muss vorher den Schiedsrichter fragen. Doch Spieler wie Ivan Cheparinov halten solche Regeln wahrscheinlich ohnehin für überflüssig, denn sie wollen immer gewinnen. Unverhüllte Angriffslust zeigte Cheparinov jedenfalls in seiner Partie gegen Bu Xiangzhi in der sechsten Runde. Ohne Scheu vor Materialverlust ging er auf den weißen König los und sorgte für eine fulminante Angriffspartie. Radjabov hingegen gelang es, Ivanchuks Siegesserie zu stoppen und ihm den ersten halben Punkt abzunehmen. Und Veselin Topalov machte mit seinem Sieg gegen Levon Aronian deutlich, dass er das Turnier noch nicht entschieden hält.Turnierseite...Ergebnisse, Tabelle, Partien...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...




4. M-Tel Masters 2008

Runde 6, Mittwoch, 14. Mai 2008

V. Ivanchuk - T. Radjabov 0,5:0,5
V. Topalov - L. Aronian 1-0
X. Bu - I. Cheparinov 0-1



Partien...

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren