Anish Giri gewinnt Tolstoy Cup

von André Schulz
13.09.2021 – Anish Giri war der dominierende Spieler beim 1. Tolstoy Cup in Jasnaya Polyana. Am Ende gewann der Niederländer mit 8 aus 9 und wurde mit einem eigens angefertigten Porzellan-Pokal belohnt. | Fotos: Russischer Schachverband

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Am vergangenen Wochenende wurde in Jasnaya Polyana im ehemaligen Landsitz von Leo Tolstoi, inzwischen als Museum genutzt, ein Gedenkturnier zu Ehren des großen russischen Schriftstellers ausgerichtet. Tolstoi war selber ein leidenschaftlicher Schachliebhaber. Organisatoren des Turniers waren das Leo-Tolstoi-Museum, die Region Jasnaja Poljana und der Schachverband von Russland mit der Unterstützung der Elena und Gennady Timchenko Stiftung. Das Turnier war Teil der von Elena und Gennady Timchenko ins Leben gerufenen Turniereihe "Schach in den Museen", die Schach und Kultur noch enger miteinander verbinden soll.

Das Turnier im Tolstoj Museum wurde mit zehn Spielern durchgeführt.

Anish Giri (Niederlande), Boris Gelfand (Israel) und Nodirbek Abdussatorov (Usbekistan) sorgten für internationales Flair. Die übrigen sieben Spieler waren einheimische Großmeister.

Anish Giri ging mit der höchsten Schnellschach-Rating als Favorit in das Turnier und wurde dieser Rolle mehr als gerecht. Am Ende gewann er mit 8 von 9 möglichen Punkten und einem Vorsprung von 2,5 Punkten.

Sein Ergebnis kommentierte der Niederländische Spitzenspieler so: 

"Ich habe mich über meine Leistung in Jasnaya Polyana gefreut. Das Ergebnis fiel etwas zu hoch aus, weil ich am zweiten Tag definitiv nicht auf dem entsprechenden Niveau gespielt habe. Aber das Glück war so weit auf meiner Seite, dass mich nichts aufhalten konnte. Es versteht sich von selbst, dass ich ein großer Fan des Werkes von Leo Tolstoi bin, und ich bin sehr froh, dass dieses Turnier organisiert wurde. Mir war gar nicht bewusst, dass Tolstoi ein Schachfan war, aber meine Teilnahme an der Besichtigungstour hat diese Wissenslücke geschlossen. Ich hoffe, dass dieses Turnier zur Tradition wird". 

Anish Giri wurde für seinen Turniersieg mit einem eigens für diese Veranstaltung in der Kaiserlichen Porzellanfabrik hergestellten Pokal belohnt.

Anish Giri mit Pokal

Zweiter wurde Nodirbek Abdussatorov vor Boris Gelfand.

Nodirbek Abdusatorov

 

Boris Gelfand

Im Rahmen der Veranstaltung wurde im Museum und Kulturzentrum ein Simultan an 100 Brettern, ein Kinderschachturnier, ein Vortrag des Historikers Dmitry Oleinikov und eine themenbezogene Ausstellung angeboten.

Endstand

Rg. Name Pkt.  Wtg1 
1 Giri Anish 8,0 0,0
2 Abdusattorov Nodirbek 5,5 0,0
3 Gelfand Boris 5,0 0,0
4 Paravyan David 4,5 1,0
5 Andreikin Dmitry 4,5 0,0
6 Korobov Anton 4,0 1,0
7 Matlakov Maxim 4,0 1,0
8 Tomashevsky Evgeny 4,0 1,0
9 Alekseenko Kirill 3,5 0,0
10 Vitiugov Nikita 2,0 0,0

Partien

 

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results...

 


Der Sieger erhielt einen eigens für diese Veranstaltung in der Kaiserlichen Porzellanfabrik hergestellten Pokal


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren