Armenische Meisterschaft: Gabuzyan verliert - und bleibt klar vorne

von Klaus Besenthal
27.02.2021 – Eine Runde vor dem Ende der 81. armenischen Meisterschaft in Eriwan hat Großmeister Hovhannes Gabuzyan an der Tabellenspitze weiterhin einen ganzen Punkt Vorsprung vor zwei Verfolgern. Zwar hat Gabuzyan in der 10. Runde seine erste Niederlage im Turnier einstecken müssen, doch seine Konkurrenten konnten diesen Patzer nicht nutzen und ließen vielmehr selber Federn. Am Samstag wird in Eriwan nicht gespielt; das Turnier endet am Sonntag (ab 12 Uhr) mit der 11. Runde. Die Frauenmeisterschaft ist bereits am Donnerstag mit dem Titelgewinn von Susanna Gaboyan zu Ende gegangen. | Fotos: Armenischer Schachverband

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

81. Armenische Meisterschaft

Hovhannes Gabuzyan profitierte in der 10. Runde davon, dass sein Verfolger Arman Pashikian ebenfalls verlor - der Vorsprung von einem ganzen Punkt blieb dadurch erhalten. Nichts daran ändern konnte auch Samvel Ter-Sahakyan, der mit einem Remis lediglich unmittelbar an Pashikian herankam.

In der Partie zwischen Gabuzyan und dem abgeschlagen am Tabellenende platzierten Levon Babujian zeigte sich wieder einmal, wie schwierig und kräftezehrend es sein kann, eine langwierige passive Verteidigung führen zu müssen. Die Versuchung nach objektiv nicht gerechtfertigter Aktivität zu suchen ist immer da, während der sicher stehende Gegner einen mit seinen Nadelstichen fortwährend quält. 

 

Da war noch nichts passiert...

Geheimnisse der Variantenberechnung

Wer gut und richtig rechnet, gewinnt mehr Partien und macht mehr Punkte. Varianten zu berechnen, kann man trainieren. Michael Richter zeigt wie.

Mehr...

Tabelle nach der 10. Runde

 

Partien

 

Frauenturnier

Bei den Frauen wurden nur neun Runden gespielt, so dass die Meisterschaft bereits beendet ist. Die 76. armenische Meisterschaft ging an WIM Susanna Gaboyan, die mit ihren 6,5/9 schließlich einen halben Punkt mehr hatte als ihre hartnäckigsten Verfolgerinnen.

Abschlusstabelle 

 

Partien

 

Die Meisterschaften bei chess-results

Armenischer Schachverband


Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren