Aronian gewinnt, weil er mehr gewann

02.05.2013 – Mit 5,5 aus 9 lagen Boris Gelfand und Levon Aronian am Ende des Aljechin-Gedenkturniers in Paris und St. Petersburg gemeinsam an der Spitze. Doch Aronian hatte die bessere Wertung - in diesem Fall die Anzahl der Gewinnpartien - und wurde so zum offiziellen Turniersieger erklärt. Er war nicht der einzige Preisträger in St. Petersburg.  Spezialpreise und Turnierabschluss...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...





               
Hier lang, bitte!
       

Aljechin-Fan Levon Aronian

Levon Aronian ist erklärter Aljechin-Fan und glänzte in Paris und St. Petersburg mit guter Eröffungsvorbereitung, zäher Verteidigung und kreativen Ideen in guten und in schlechten Stellungen. Er gewann 3 Partien, spielte 5 Remis und verlor nur einmal. Kein anderer Spieler beim Aljechin-Gedenkturnier kam auf drei Siege und das brachte Aronian am Ende auch den Turniersieg.

Denn bei Punktgleichheit entschied zunächst die höhere Anzahl an Schwarzpartien (Aronian und Gelfand hatten beide fünf Mal Schwarz), danach die Zahl der Gewinnpartien.


               
       
Boris Gelfand musste mit Platz zwei vorlieb nehmen. Immerhin bekam der Israeli und WM-Herausforderer 2012 einen Spezialpreis für die beste Technik verliehen.


Weltmeister Vishy Anand wurde Dritter. Er gewann gegen Laurent Fressinet und Ding Liren und verlor gegen Michael Adams. Alle anderen Partien endeten Remis.


Den Sonderpreis für die beste Partie im Stile Aljechins ging an Laurent Fressinet (hier bei der Pressekonferenz mit Levon Aronian) für seinen Sieg gegen Vladimir Kramnik.

 


Den Preis für die beste Kombination erhielt der Chinese Ding Liren für seinen Sieg gegen Levon Aronian in Runde eins.




Nikita Vitiugov gewann einen Preis für das beste Spiel im St. Petersburger Teil des Turniers.


Turniersieger Levon Aronian und Schachlegende Mark Taimanov

Zahlreiche prominente Gäste aus der Schachwelt statteten dem Aljechin Gedenkturnier in Paris oder St. Petersburg einen Besuch ab. Einer davon war Mark Taimanov, der aus St. Petersburg bzw. Leningrad stammt, früher zu den den besten Spieler der Welt zählte und zugleich als Pianist berühmt war.


Mark Taimanov mit seiner Frau und seinen zwei Kindern



       
Diese beiden Zuschauer nutzen die Möglichkeiten der modernen Technik in aller Unschuld.


Analyse im (fast) klassischen Stil

Alle Partien


Spielplan

Runde 01 – April 21 2013, 14:00h
Maxime Vachier-Lagrave 2706
½-½
Laurent Fressinet 2709
Ding Liren 2707
1-0
Levon Aronian 2809
Vladimir Kramnik 2801
1-0
Nikita Vitiugov 2712
Viswanathan Anand 2783
0-1
Michael Adams 2727
Peter Svidler 2747
½-½
Boris Gelfand 2739
Runde 02 – April 22 2013, 14:00h
Laurent Fressinet 2706
½-½
Boris Gelfand 2739
Michael Adams 2727
1-0
Peter Svidler 2747
Nikita Vitiugov 2712
½-½
Viswanathan Anand 2783
Levon Aronian 2809
1-0
Vladimir Kramnik 2801
Maxime Vachier-Lagrave 2722
1-0
Ding Liren 2707
Runde 03 – April 23 2013, 14:00h
Ding Liren 2707
½-½
Laurent Fressinet 2706
Vladimir Kramnik 2801
½-½
Maxime Vachier-Lagrave 2722
Viswanathan Anand 2783
½-½
Levon Aronian 2809
Peter Svidler 2747
½-½
Nikita Vitiugov 2712
Boris Gelfand 2739
1-0
Michael Adams 2727
Runde 04 – April 24 2013, 14:00h
Laurent Fressinet 2706
½-½
Michael Adams 2727
Nikita Vitiugov 2712
½-½
Boris Gelfand 2739
Levon Aronian 2809
1-0
Peter Svidler 2747
Maxime Vachier-Lagrave 2722
½-½
Viswanathan Anand 2783
Ding Liren 2707
½-½
Vladimir Kramnik 2801
Runde 05 – April 25 2013, 14:00h
Vladimir Kramnik 2801
0-1
Laurent Fressinet 2706
Viswanathan Anand 2783
1-0
Ding Liren 2707
Peter Svidler 2747
0-1
Maxime Vachier-Lagrave 2722
Boris Gelfand 2739
½-½
Levon Aronian 2809
Michael Adams 2727
½-½
Nikita Vitiugov 2712
Runde 06 – April 28 2013, 14:00h
Laurent Fressinet 2706
½-½
Nikita Vitiugov 2712
Levon Aronian 2809
½-½
Michael Adams 2727
Maxime Vachier-Lagrave 2722
½-½
Boris Gelfand 2739
Ding Liren 2707
½-½
Peter Svidler 2747
Vladimir Kramnik 2801
½-½
Viswanathan Anand 2783
Runde 07 – April 29 2013, 14:00h
Viswanathan Anand 2783
1-0
Laurent Fressinet 2706
Peter Svidler 2747
½-½
Vladimir Kramnik 2801
Boris Gelfand 2739
1-0
Ding Liren 2707
Michael Adams 2727
½-½
Maxime Vachier-Lagrave 2722
Nikita Vitiugov 2712
½-½
Levon Aronian 2809
Runde 08 – April 30 2013, 14:00h
Laurent Fressinet 2706
½-½
Levon Aronian 2809
Maxime Vachier-Lagrave 2722
0-1
Nikita Vitiugov 2712
Ding Liren 2707
½-½
Michael Adams 2727
Vladimir Kramnik 2801
½-½
Boris Gelfand 2739
Viswanathan Anand 2783
½-½
Peter Svidler 2747
Runde 09 – Mai 01 2013, 14:00h
Peter Svidler 2747
½-½
Laurent Fressinet 2706
Boris Gelfand 2739
½-½
Viswanathan Anand 2783
Michael Adams 2727
0-1
Vladimir Kramnik 2801
Nikita Vitiugov 2712
½-½
Ding Liren 2707
Levon Aronian 2809
1-0
Maxime Vachier-Lagrave 2722

Fotos: Turnierseite...


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren