Artemiev gewinnt das "Karpov Poikowsky"

von Klaus Besenthal
15.06.2019 – Der russische Großmeister Vladislav Artemiev hat die 20. Auflage des Eliteturniers im westsibirischen Poikovsky gewonnen, als dessen Namensgeber der frühere Weltmeister Anatoly Karpov fungiert. Artemiev hatte ebenso wie sein Landsmann Dmitry Jakovenko 5,5 Punkte aus den 9 Partien herausgeholt, wurde dann aber aufgrund der höheren Anzahl an gewonnenen Partien zum Sieger erklärt. Insgesamt waren zehn Spitzengroßmeister aus sieben Ländern an dem Rundenturnier beteiligt. Fotos: Vasily Papin

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

"20. Karpov International Tournament"

Mit zwei Siegen in den beiden letzten Runden konnte Vladislav Artemiev den lange führenden Dmitry Jakovenko quasi auf der Zielgeraden noch abfangen - Jakovenko schaffte zum Schluss lediglich zwei Remisen. In Runde 9 hatte Artemiev gegen seinen Landsmann Vladimir Fedoseev das wesentlich bessere Händchen bei der Figurenkoordination:

 

Vladimir Fedoseev

Auf den letzten Metern knapp geschlagen: Dmitry Jakovenko

Abschlusstabelle nach 9 Runden

 

Partien

 

Turnierseite

Das Turnier bei chess-results


Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren