Asmaiparashvili und Spanische Polizei machen remis

27.07.2005 – Nach langem Kampf haben die FIDE und Zurab Asmaiparashvili auf der einen Seite und der Spanische Verband und die Spanische Polizei auf der anderen Seite ihre Auseinandersetzung, die auf der Schlussfeier in Calvia begann, mit einem leistungsgerechtem Remis zu einem würdigen Abschluss geführt. Die Partie begann zunächst mit einem Angriff Asmaiparashvilis im Zentrum vor der Bühne, doch die Attacke erwies sich als zu schlecht vorbereitet und wurde von den Spaniern mit Hilfe starker Sicherheitskräfte nachhaltig abgewiesen. Asmaiparashvili musste im Verlaufe des spanischen Gegenangriffs einige Zugeständnisse machen (blaues Auge), konnte aber im Verlauf der folgenden Belagerung die spanischen Kräfte in eine Position drängen, die auf Dauer unbequem zu halten war (schlechte Presse, keine offiziellen FIDE-Turniere mehr). Auf Antrag des Spanischen Verbandes verkündete nun das Schiedsgericht das vereinbarte Ergebnis, über das sich beide Seiten in Erklärungen sehr zufrieden zeigten. Partieverlauf, Ergebnis, etc (engl.)...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren