Auf Wiedersehen Biel!

26.07.2014 – Das Schachfestival Biel, das am 25. Juli zu Ende ging, trägt diesen Namen zurecht. Neben dem Großmeisterturnier gab es ein Meisterturnier, von schönen Dingen wie Fischerschach, Schach-Tennis-Turnier, Blitz- und Schnellschach ganz zu schweigen. Das GM-Turnier gewann Maxime Vachier-Lagrave, das Meisterturnier der Inder GM Adhiban Baskaran. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Die Sieger des GM-Turniers (von links): GM Radoslaw Wojtaszek gewann Silber,
Maxime Vachier-Lagrave Gold und Pentala Harikrishna Bronze.

Ein Interview mit Turniersieger Vachier-Lagrave

Das Großmeisterturnier steht in Biel jedes Jahr im Mittelpunkt, aber auch das Meisterturnier hat eine lange Tradition und ist seit Jahren ein stark besetztes und attraktives Open. Die vielen Großmeister und Internationalen Meister, die daran teilnehmen, sorgen nicht nur für ein attraktives Feld, sondern locken auch zahlreiche talentierte Nachwuchsspieler an, die sich Hoffnung auf Normen machen.

Souveräner Sieger des diesjährigen Meisterturniers wurde der indische GM Adhiban Baskaran. Er gewann in der eletzten Runde mit Schwarz gegen GM Dragan Solak und hatte so mit 8,5 aus 11 am Ende einen ganzen Punkt Vorsprung auf eine Gruppe von sieben Spielern mit je 7,5 Punkten. Die beste Wertung aus dieser Gruppe hatte GM Victor Mikhalevski aus Israel, der damit Zweiter wurde. Platz drei ging an GM Mateusz Bartel aus Polen.

(Von links): GM Victor Mikhalevski, GM Adhiban Baskaran, GM Mateusz Bartel

Meister Open - Endstand

1. Adhiban,B GM 2610 IND 8.5 71.0
2. Mikhalevski,Victor GM 2539 ISR 7.5 71.5
3. Bartel,Mateusz GM 2644 POL 7.5 69.5
4. Rakhmanov,Aleksandr GM 2626 RUS 7.5 69.0
5. Shankland,Samuel L GM 2632 USA 7.5 68.5
6. Bok,Benjamin GM 2586 NED 7.5 66.0
7. Swiercz,Dariusz GM 2617 POL 7.5 65.0
8. Erdos,Viktor GM 2648 HUN 7.5 62.5
9. Sebenik,Matej GM 2516 SLO 7.0 71.0
10. Roiz,Michael GM 2572 ISR 7.0 70.5
11. Molner,Mackenzie GM 2504 USA 7.0 70.5
12. Hera,Imre Jr GM 2561 HUN 7.0 68.5
13. Solak,Dragan GM 2639 TUR 7.0 68.5
14. Cvitan,Ognjen GM 2535 CRO 7.0 65.5
15. Ganguly,Surya Shekhar GM 2619 IND 7.0 63.5
16. Banusz,Tamas GM 2595 HUN 7.0 62.0
17. Donchenko,Alexander IM 2499 GER 6.5 69.0
18. Antipov,Mikhail Al GM 2502 RUS 6.5 67.5
19. Lampert,Jonas   2421 GER 6.5 67.0
20. Cherniaev,Alexander GM 2434 RUS 6.5 66.0
21. Studer,Noel FM 2375 SUI 6.5 65.5
22. Rambaldi,Francesco FM 2444 ITA 6.5 61.5
23. Bartel,Marta WGM 2328 POL 6.5 60.5
24. Gallagher,Joseph G GM 2484 SUI 6.5 59.0
25. Hasenohr,Benedict   2232 SUI 6.5 58.5
26. Vokarev,Sergey GM 2432 RUS 6.0 65.0
27. Raetsky,Alexander GM 2431 RUS 6.0 63.0
28. Rudolf,Anna WGM 2277 HUN 6.0 62.0

...

Partien des Meisteropens

 

Anna Rudolf (Ungarn) und Noël Studer (Schweiz) holten eine IM-Norm.

Das Meisterturnier entschied auch über die Schweizer Jugendmeisterschaft.
Hier gewann Noël Studer (Mitte), vor Lars Rindlisbacher Lars (links)
und Patrik Grandadam (rechts).

Im Hauptturnier waren Edvard Sayadyan (Mitte), Fabian Baenzinger (links) und Lena Georgescu erfolgreich.

GM Adhiban Baskaran (rechts), der Sieger des Meisterturniers, schaffte es auch im Schnellschach
aufs Podium. Er gewann Bronze. Gold ging an den indischen
GM Surya Ganguly (Mitte), Silber an Dragan Solak (links).

Schweizer Schnellschachmeister wurde GM Yannick Pelletier (Mitte), Platz zwei ging an Joe Gallagher (links).
Rechts auf dem Podium steht Peter Bohnenblust, der Präsident des Organisationskomitees.

Bester Blitzer war GM Michael Roiz (Mitte). Er verwies GM Darius Swiercz (links, Silbermedaillengewinner) und
GM Mikhail Antipov (rechts) auf die Plätze.

GM Victor Mikhalevski aus Israel (Mitte), Silbermedaillengewinner im Meisterturnier, zeigte auch beim Fischerschach,
dass er weiß, wo die Figuren hingehören. Er gewann Gold, Silber ging an den Deutschen Andreas Heimann (rechts),
Bronze an Viktor Erdos aus Ungarn.

 

Fotos: Turnierseite...


Themen Biel
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren