Auftakt des Europa-Cups

von André Schulz
19.10.2015 – Die gestrige Auftaktrunde der Europameisterschaft der Vereine in Skopje brachte keine großen Überraschungen. Die Top-Mannschaften aus dem oberen Bereich der Setzliste setzten sich allesamt mehr oder weniger souverän durch. Auch die beiden deutschen Mannschaften Werder Bremen und Hamburger SK kamen zu doppelten Punkterfolgen. Die SG Zürich war ebenfalls erfolgreich. Ergebnisse, Partien...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Hier die Partien live mitverfolgen, Runde für Runde auf Playchess.com...

 

Der Turniersaal in Skopje

Am Sonntag startete die diesjährige Europameisterschaft der Vereine, ausgerichtet in Skopje. Nach dem Auslosungsmodus, der bei solchen im Schweizer System durchgeführten Turnieren angewandt wird, treffen in der ersten Runde die absoluten Topmannschaften auf Teams aus dem Mittelfeld der Setzliste. Große Überraschungen gab es diesmal in der Auftaktrunde keine. Die Profimannschaften brachten mehr oder weniger souverän ihre doppelten Punktgewinne unter Dach und Fach.

Die Gastgebermannschaft Alkaloid, mit vielen internationalen Topspielern ausgerüstet, traf auf das englische Team Blackthorne Russia, gesponsert von einem britischen Transportunternehmen, das sich auf Transporte nach Russland spezialisiert hat. Das Ergebnis war ein eindeutiger Befund, nur Vassily Ivanchuk ließ sich am ersten Brett von Adam Hunt eine Remiskombination andrehen.

Hunt-Ivanchuk

 

 

Im Match zwischen dem vormaligen Europapokalsieger Novy Bor und der Amateurmansnchaft aus Calder wehrten die Niederländer sich nach Kräften und nahmen den tschechischen Profis immerhin an drei Brettern ein Remis ab. Anlässlich des in Europa nun anlaufenden Filmes über Bobby Fischer, "Pawn Sacrifice", zitierten Viktor Laznicka und David van Kerkhoff die dritte Partie aus dem WM-Kampf gegen Spasski 1972. Allerdings war Laznicka weit weniger überrascht als seinerzeit der Titelverteidiger.

 

Laznicka-Van Kerkhof

 

 

Die beiden deutschen Mannschaften starteten gegen schwächere Gegner mit Siegen. Werder Bremen besiegte die Mannschaft aus dem Kosovo Zeqe Hasaj mit 6:0. Die junge Hamburger Mannschaft, immerhin 17te der Setzliste kam allerdings nur zu einem knappen 3,5:2,5 gegen das finnische Team Matinkylan Shakkikerho.

 

Titelverteidiger Socar überfuhr die Finnen von Tammer Shakki mot 5,5:0,5

 

Ergebnisse der 1. Runde:

No. Team Team Res. : Res.
1 TAMMER-SHAKKI (FIN) SOCAR (AZE) ½ :
2 SIBERIA (RUS) KBSK BRUGGE (BEL) 5 : 1
3 BLACKTHORNE RUSSIA (ENG) ALKALOID (MKD) ½ :
4 OBIETTIVO RISARCIMENTO PADOVA (ITA) GRUPO DESPORTIVO DIAS FERREIRA (POR) 4 : 2
5 CE DE SPRENGER ECHTERNACH (LUX)( MEDNYI VSADNIK (RUS) ½ :
6 AVE NOVI BOR (CZE) HMC CALDER (NED) :
7 EXPIK (KOS) UNIVERZITY-BELORECHENSK (RUS) 0 : 6
8 SHSM LEGACY SQUARE (RUS) CIRCOLO PALERMITANO SCACCHI (ITA) : ½
9 WHITE ROSE (ENG) ODLAR YURDU (AZE) 2 : 4
10 BEER-SHEVA (ISR) BESIKTAS J.K. (TUR) 6 : 0
11 ECHIQUIER AMAYTOIS (BEL) SCHACHGESELLSCHAFT ZURICH (SUI) 2 : 4
12 OSLO SCHAKSELSKAP (NOR) CHESS CLUB AATOS (FIN) : ½
13 EN PASSANT (NED) WORLDTRADINGLAB CLUB 64 MODENA (ITA) :
14 LSG LEIDEN (NED) GAMBIT BONNEVOIE (LUX) : ½
15 BRONSHOJ SKAKFORENING (DEN)( VAALERENGA (NOR) ½ :
16 RIEHEN (SUI) JETSMARK (DEN) 5 : 1
17 MATINKYLAN SHAKKIKERHO (FIN) HAMBURGER SCHACHKLUB VON 1830 E.V. (GER :
18 CHEDDLETON (ENG) SV RAIKA RAPID FEFFERNITZ (AUT) 3 : 3
19 MSK CENTAR (MKD) SC MPA - MARIA SAAL (AUT) ½ :
20 GAMBIT ASSEKO SEE (MKD) GONZAGA (IRL) :
21 ADARE (IRL) KSK 47 EYNATTEN (BEL) 0 : 6
22 SK TEAM VIKING (SWE) ABERGAVENNY (WLS) 5 : 1
23 KARPOS (MKD) GENEVA CHESS CLUB (SUI) 2 : 4
24 RISHON LEZION (ISR) CARDIGAN (WLS) 6 : 0
25 ZEQE HASAJ (KOS) SV WERDER BREMEN (GER) 0 : 6

 

Partien:

 

 

Frauenturnier

Auch im Frauenturnier gab es keine Überraschungen. Die Favoriten setzten sich in allen Matches problemlos durch.

4:0 für Gamit Asseko See aus Mazedonien gegen die Midland Monarchs

 

Ergebnisse:

No. Team Team Res. : Res.
1 NONA (GEO) ASD CIRCOLO SCACCHI R.FISCHER CHIETI (IT : ½
2 BOSSA NOVA (BLR) SHSM LEGACY SQUARE (RUS) ½ :
3 GAMBIT ASSEKO SEE (MKD) MIDLAND MONARCHS (ENG) 4 : 0
4 RISHON LEZION (ISR) UGRA (RUS) ½ :
5 SPB (RUS) OSLO SCHAKSELSKAP (NOR) 4 : 0
6 HERZLIYA CHESS CLUB (ISR) DE STUKKENJAGERS (NED) 1 : 3

 

Partien:

 

 

Bilder von der Eröffnung am Samstag

Eröffnungsfeier mit Musik und Gesang

Begrüßung der Teilnehmer

ECU-Präsident Zurab Asmaiparashvili

 

Zeitplan

Tag Zeit Event
Samstag, 17 Oktober  Ankunft
Samstag, 17 Oktober 19:30 Eröffnungsfeier
Sonntag, 18 Oktober 15:00 1.Runde
Montag, 19 Oktober 15:00 2. Runde
Dienstag, 20 Oktober 15:00 3. Runde
Mittwoch, 21 Oktober 15:00 4. Runde
Donnerstag, 22 Oktober 15:00 5. Runde
Freitag, 23 Oktober 15:00 6. Runde
Samstag, 24 Oktober 15:00 7. Runde
Samstag, 24 Oktober 22:00 Schlussfeier
Sonntag, 25 Oktober Abreise
 

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results (Offenes Turnier)...

Ergebnisse bei Chess-results (Frauenturnier)...

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren