Ausbildung zum FIDE-Trainer und FIDE-Instructor

03.03.2005 – Die FIDE-Trainerakademie in Berlin führt vom 1. bis 7.April einen Ausbildungskurs zum Erwerb der Titel „FIDE Trainer“ und „FIDE Instructor" durch. Einer der Schwerpunkte ist das Schachtraining mit Hilfe moderner Trainingsmittel wie ChessBase 9. Die Akademie im Sportzentrum in der Friesenstraße nahe dem Olympiastadion verfügt über eine ausgezeichnete Ausrüstung mit Hörsaal, Computer- und Seminarräumen. Lehrgang...(pdf)... Course...(engl) (pdf)... Anmeldeformular (doc.)...Mehr zum Lehrgang...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Internationale Trainerausbildung in Berlin
Auch modernes Trainieren mit Computerunterstützung wird gelehrt

Vom 01.-07. April 2005 veranstaltet die  neu gegründete FIDE Trainerakademie in Berlin einen Ausbildungskurs zum Erwerb der Titel „FIDE Trainer“ und „FIDE Instructor“.

Hohe schachliche Leistungen setzen einen effektiven Lehr- und Trainingsprozess voraus. Das Wissen dazu erfordert nicht nur eine reife Schachexpertise, sondern umfangreiche Kenntnisse auf pädagogisch-psychologischem Gebiet.

Ein Schwerpunkt der Ausbildung gilt dem Einbeziehen neuer anspruchsvoller Trainingsmittel mit Hilfe der Computerunterstützung. So wird besonders auf das Ausnutzen aller Trainingsmöglichkeiten durch das neue Anwendungsprogramm ChessBase 9.0 wert gelegt. Die technisch gut ausgestatte Trainerakademie mittels modernen Trainingsprogrammen auf mehreren Computern, einem ständigen Internetzugang mit angeschlossenen Webcams und Beamer-Vorführmöglichkeit bietet allen Teilnehmern neben der theoretischen Unterweisung gleichzeitige praktische Erprobung und aktuelle Kommunikation.

Absolventen der internationalen Trainerausbildung erweitern nicht nur ihren fachlichen Ausbildungshorizont, sondern erwerben einen gültigen, von der Weltorganisation FIDE akzeptierten Bildungsabschluss. Sie verbessern ihre Bewerbungschancen weltweit in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens, in denen das Schachspiel zukunftsweisende Bedeutung erlangt. Innovative Betätigungschancen eröffnen sich für den Aufbau nationaler Schachbildungsstätten. Gleichzeitig erhöhen freiberufliche und nebenamtliche Trainer oder Spielertrainer ihren Marktwert für Sponsoren in Clubs, Vereinsmannschaften, Trainingszentren, Städten, Verbänden oder Nationalmannschaften. Sie sind als Lehrkräfte in der sportartspezifischen Trainer- Aus- und Weiterbildung und in Schachzirkel von allgemein bildenden Schulen gefragt.

Wesentliche Kriterien für die Bewerbung zur Teilnahme als FIDE Trainer sind eine mindestens fünfjährige Trainerpraxis und eine Ratingzahl von 2300 (oder früher). Für den FIDE Instructor (Schachlehrer)-Titel wird eine Lehrpraxis von zwei Jahren und eine Wertzahl (auch nationale) von 1800 verlangt. Obwohl die Lektionen in Englisch gehalten werden, können die abschließenden Lehrproben (für FIDE-Trainer 30 Min. und FIDE Instructor 15 Min.) in einer FIDE-Sprache wie Englisch, Deutsch oder Russisch gehalten werden. Die Erfahrungen besagen, dass auch Teilnehmer mit geringeren englischen Sprachkenntnissen aufgrund der hohen verbalen Fachspezifik keine Probleme beim Verstehen der Lektionen besitzen. Durch die tägliche Kommunikation werden Sprachdefizite schnell beseitigt.

Nähere Details zu den Bedingungen, Terminen und Anmeldungsformalitäten sind der beigefügten Ausschreibung/Einladung (pdf-Format) und dem Anmeldungsbogen zu entnehmen.

Als Dozenten wirken anerkannte Spezialisten wie der Vorsitzende der FIDE-Trainerkommission GM Yuri Razuvaev (Moskau), FIDE Senior Trainer GM Uwe Bönsch, Diplompsychologin PD Dr. Marion Kauke, ECU-Generalsekretär Horst Metzing und Schachcomputer-Experte FM Michael Bilek.

Da bereits Zusagen aus Algerien, Dänemark, Deutschland, Hong Kong, Nigeria, USA und Venezuela vorliegen, sind weitere Anmeldungen möglichst bald vorzunehmen.

Dr. Ernst Bönsch 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren