Babula gewinnt in Bremen

02.10.2013 – Vlastimil Babulas kämpferische Einstellung war beim GM-Turnier des SV Werder Bremen genau das Richtige. In dem Turnier mit geringer Remisquote gewann Babula trotz einer Niederlage in der letzten Runde mit 6,5 Punkten aus 9 Partien. Er gewann sechs Partien, verlor zwei und machte nur ein Remis. Platz zwei ging an Matthias Blübaum, der eine GM-Norm knapp verpasste. Tabelle und Partien...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

 

Das GM-Turnier in Bremen bot viel Kampf und unterhaltsame Partien. Wie Matthias Krallmann auf der Turnierseite berichtet, wollen die Veranstalter sich "um eine Neuauflage bemühen".

Noch erfolgreicher wäre das Turnier gewesen, wenn Matthias Blübaum und Melanie Ohme in der letzten Runde ihre Normen erfüllt hätten. Für beide waren sie zum Greifen nahe. Mit einem Sieg gegen Gennadij Fish hätte Blübaum eine GM-Norm erzielt und Melanie Ohme hätte gegen IM Twan Burg ein Remis für eine IM-Norm gereicht. Doch Blübaum kam über ein Remis nicht hinaus und Melanie Ohme unterlag dem holländischen IM.

Siegerfoto: Gerlef Meins (links) wurde Dritter, Vlastimil Babula (mitte) gewann das Turnier und Matthias Blübaum (rechts) wurde Zweiter.

Melanie Ohme im Gespräch mit Willi Lemke

 

 

Alle Partien

 

 

Turnierseite

Melanie Ohme berichtet (Englisch)


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren