Bad Königshofen gewinnt Deutsche Meisterschaft

von André Schulz
31.03.2014 – Die diesjährige Saison der Frauenbundesliga war ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Titelverteidiger Baden-Baden und Bad Königshofen. Beide Teams gewannen zunächst alle Wettkämpfe, am Samstag kam es zum direkten Vergleich. Am Ende hatte Bad Königshofen das glücklichere Ende für sich und ist Deutscher Meister. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Nachdem die OSG Baden-Baden auch die Frauenbundesliga in den letzten Jahren fast ähnlich dominant beherrscht hat, wie das in der Bundesliga der Falle ist, erwuchs dem Titelverteidiger in diesem Jahr mit der Mannschaft des SC Bad Königshofen ein ernst zu nehmender Konkurrent um den Meistertitel. Die Königshofener hatten ihr Team gegenüber dem Vorjahr noch einmal verstärkt und im Verlauf der Saison kam es zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen, in dem beide Mannschaften bis einschließlich der neunten Runde alle ihre Wettkämpfe gewannen.

Am vergangenen Samstag kam es in der zehnten und vorletzten Runde zum entscheidenden Kampf zwischen den beiden Spitzenteams. Titelverteidiger Baden-Baden trat in Top-Besetzung an. Neben den in dieser Saison bis dato noch gar nicht eingesetzten Anna Muzychuk und Viktorija Cmilyte spielten Mariya Muzychuk, Anna Zatonskih, Ketino Kachiani-Gersinska und Eva Moser. Bad Königshofen spielte mit seinen Nummern Zwei bis Sieben. Hoang Thanh Trang, Brett eins bei Königshofen, fehlte, da sie an diesem Tag ihre Hochzeit hatte. Beide Mannschaften brachten einen Schnitt von etwa 2470 Elo ans Brett - wohl der beste Frauenmannschaftskampf in Deutschland aller Zeiten.

Lange sah es so, als ob Baden-Baden den Kampf für sich entscheiden würde, doch in der Zeitnotphase kippten einige Partien und so gewannen Baden-Badens beide Topbretter zwar ihre Partien, doch die Punkte an den Brettern vier bis sechs gingen nach Bad Königshofen. Da das Team am Sonntag den Kampf gegen Gastgeber Deizisau problemlos für sich entschied ist der SC Bad Königshofen neuer Deutscher Meister.

Im Verlauf des Wettkampfes am Samstag legte Baden-Badens Kapitän Sven Noppes beim Schiedsrichter gegen die Wertung Protest ein. Die Bad Königshofener Spielerin Anastasia Savina, am Samstag nur Zuschauerin und nicht im Einsatz, hatte sich sich am Rechner von Jürgen Müller, Mannschaftsführer von SC Bad Königshofen, aber gleichzeitig auch Spielleiter der Frauen-Bundesliga, anhand der Live-Übertragung über den Spielstand informiert. Mit Hilfe des Rechners überwachte Jürgen Müller im Zuschauerraum die Live-Übertragung der Frauenbundesliga.

Savina stellte an einer Partie dann eine Engine an, um sich ein besseres Bild über die Stellung zu machen. Sven Noppes wies beim Schiedsrichter auf diesen Umstand hin und forderte ein 6:0-Wertung zugunsten seiner Mannschaft. Zwischen Savina und den Spielerinnen von Königshofen war es inzwischen allerdings zu keinerlei Gesprächskontakt gekommen. Der Schiedsrichter schaltete die Engine aus und gab dem Protest nicht statt.

 

Endstand:

 1. SC 1957 Bad Königshofen   11 22  53 
 2. OSG Baden Baden           11 20  47½ 
 3. SF 1891 Friedberg         11 15  34 
 4. Rodewischer Schachmiezen  11 14  40½ 
 5. USV Volksbank Halle       11 13  35½ 
 6. SK Großlehna              11 11  34½
 7. Schachverein Mülheim Nord 11  9  32 
 8. SF Deizisau               11  9  30½ 
 9. Hamburger SK von 1830     11  8  33 
10. BSV Weissblau Allianz Lei 11  7  24½ 
11. SK Lehrte                 11  4  14 
12. TSV Schott Mainz          11  0  17 

 

Partien der Runden 10 und 11

 

 

 

 

Marie Sebag

Tania Sachdev

Die Mannschaft von Friedberg

Melanie Ohme

Viktorija Cmilyte und Deimantė Daulytė

Elena Levushkina

Deimantė Daulytė

Melinda Goczo

 

Ergebnisse der 10. Runde

SF Deizisau               2½-3½ SF 1891 Friedberg        
 1 Foisor,Christina Adela ½ : ½ Ohme,Melanie            2
 2 Schleining,Zoya        ½ : ½ Levushkina,Elena        3
 5 Nebolsina,Vera         0 : 1 Daulyte,Deimante        6
 7 Foisor,Mihaela-Veronic 1 : 0 Genova,Lyubka           7
 8 Lauterbach,Ingrid      ½ : ½ Goczo,Melinda           8
11 Gabriel,Marina         0 : 1 Toth,Lili Dr.          11
OSG Baden Baden           2½-3½ SC 1957 Bad Königshofen  
 1 Muzychuk,Anna          1 : 0 Sebag,Marie Rachel      2
 2 Cmilyte,Viktorija      1 : 0 Paehtz,Elisabeth        3
 3 Muzychuk,Mariya        ½ : ½ Gunina,Valentina        4
 4 Zatonskih,Anna         0 : 1 Mkrtchian,Lilit         5
 5 Kachiani-Gersinska,Ket 0 : 1 Girya,Olga              6
 6 Moser,Eva              0 : 1 Tania,Sachdev           7
Hamburger SK von 1830     4½-1½ BSV Weissblau Allianz Lei
 2 Michna,Marta           ½ : ½ Matras-Clement,Agniesz  3
 3 Hoolt,Sarah            1 : 0 Schulz,Petra            5
 4 Fuchs,Judith           1 : 0 Germann,Heike           6
 6 Schneider,Veronika     1 : 0 Just,Anita Dr.          8
 9 Schmidt,Jade           0 : 1 Kalies,Grit Dr.         9
13 Rogozenco,Teodora      1 : 0 Loeser,Sabine          12
SK Lehrte                 0 - 6 Rodewischer Schachmiezen 
 3 Schulze,Dorothee       0 : 1 Bodnaruk,Anastasia      1
 4 Duessler,Stefanie      0 : 1 Kochetkova,Julia        3
 5 Laake,Jasmin           0 : 1 Pokorna,Regina          4
 7 Markgraf,Claudia       0 : 1 Korenova,Martina        8
 8 Manusina,Nicole        0 : 1 Steinbacher,Claudia    10
 9 Braje,Monika           0 : 1 Kubikova,Alena         11
Schachverein Mülheim Nord 2½-3½ USV Volksbank Halle      
 1 Melia,Salome           - : + Kononenko,Tatiana       1
 3 Zozulia,Anna           ½ : ½ Melamed,Tetyana         2
 4 Kalinina,Olga          ½ : ½ Matnadze,Ana            4
 5 Voiska,Margarita       ½ : ½ Lakos,Nikoletta         6
 6 Vovk,Oksana            0 : 1 Straub,Natalia          7
 8 Vogel,Heike            1 : 0 Borriss,Claudia        10
TSV Schott Mainz          1½-4½ SK Großlehna             
 3 Endress,Anna           0 : 1 Kulovana,Eva            3
 5 Frey,Alisa             0 : 1 Voicu-Jagodzinsky,Carm  4
 8 Schwarz,Larissa        0 : 1 Havlikova,Kristyna      5
 9 Krasnopeyeva,Julia     ½ : ½ Olsarova,Karolina       6
11 Voss,Chantal           ½ : ½ Lehmann,Christina      10
12 Katte,Isabel           ½ : ½ Nagel,Verena           11

Ergebnisse der 11. Runde

SC 1957 Bad Königshofen   5 - 1 SF Deizisau              
 3 Paehtz,Elisabeth       ½ : ½ Foisor,Christina Adela  1
 4 Gunina,Valentina       1 : 0 Schleining,Zoya         2
 5 Mkrtchian,Lilit        ½ : ½ Nebolsina,Vera          5
 6 Girya,Olga             1 : 0 Foisor,Mihaela-Veronic  7
 7 Tania,Sachdev          1 : 0 Lauterbach,Ingrid       8
 8 Savina,Anastasia       1 : 0 Schuette,Anna          14
SF 1891 Friedberg         2 - 4 OSG Baden Baden          
 3 Levushkina,Elena       0 : 1 Muzychuk,Anna           1
 6 Daulyte,Deimante       1 : 0 Cmilyte,Viktorija       2
 7 Genova,Lyubka          ½ : ½ Muzychuk,Mariya         3
 8 Goczo,Melinda          ½ : ½ Zatonskih,Anna          4
11 Toth,Lili Dr.          0 : 1 Kachiani-Gersinska,Ket  5
14 Pruefert,Franziska     0 : 1 Moser,Eva               6
Rodewischer Schachmiezen  4 - 2 Hamburger SK von 1830    
 1 Bodnaruk,Anastasia     ½ : ½ Michna,Marta            2
 3 Kochetkova,Julia       ½ : ½ Hoolt,Sarah             3
 4 Pokorna,Regina         ½ : ½ Fuchs,Judith            4
 8 Korenova,Martina       1 : 0 Schneider,Veronika      6
10 Steinbacher,Claudia    ½ : ½ Schmidt,Jade            9
11 Kubikova,Alena         1 : 0 Rogozenco,Teodora      13
BSV Weissblau Allianz Lei 2½-3½ SK Lehrte                
 3 Matras-Clement,Agniesz 1 : 0 Schulze,Dorothee        3
 5 Schulz,Petra           0 : 1 Duessler,Stefanie       4
 6 Germann,Heike          0 : 1 Markgraf,Claudia        7
 8 Just,Anita Dr.         0 : 1 Manusina,Nicole         8
 9 Kalies,Grit Dr.        1 : 0 Braje,Monika            9
12 Loeser,Sabine          ½ : ½ Saal,Hilkka            12
SK Großlehna              3 - 3 Schachverein Mülheim Nord
 3 Kulovana,Eva           0 : 1 Zozulia,Anna            3
 4 Voicu-Jagodzinsky,Carm 1 : 0 Kalinina,Olga           4
 5 Havlikova,Kristyna     0 : 1 Voiska,Margarita        5
 6 Olsarova,Karolina      1 : 0 Vovk,Oksana             6
10 Lehmann,Christina      0 : 1 Vogel,Heike             8
11 Nagel,Verena           1 : 0 Stoer,Agnes            13
USV Volksbank Halle       5½-½ TSV Schott Mainz         
 1 Kononenko,Tatiana      + : - Leks,Hanna              2
 2 Melamed,Tetyana        1 : 0 Endress,Anna            3
 4 Matnadze,Ana           1 : 0 Frey,Alisa              5
 6 Lakos,Nikoletta        1 : 0 Schwarz,Larissa         8
 7 Straub,Natalia         ½ : ½ Krasnopeyeva,Julia      9
10 Borriss,Claudia        1 : 0 Voss,Chantal           11

Quelle: Schachbund

Fotos: Udo Lanz (Schachfreunde Friedberg),

 

Das Team von Königshofen trug seine Wettkämpfe in einem Mannschaftstrikot aus, das von einer Kusine von Tania Sachdev, einer Modedesignerin, entworfen wurde. Vor der Saison führte  Tania Sachdev bei ihrem Besuch in Hamburg schon einmal die Entwürfe vor.

Der eigentliche Anlass für den Besuch bei ChessBase war allerdings die Aufnahme einiger Lektionen für zwei Fritztrainer-DVDs. Die erste der beiden DVDs ist inzwischen erschienen. Die indische Großmeisterin zeigt hier anhand eigener Partien auf sehr charmante und kompetente Art, wie man durch die richtigen Überlegungen bei der Stellungsbewertung gute Züge findet.

Im Shop kaufen...

 

Fotos: André Schulz

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren