Baden-Baden verpasst Europacup-Sieg

23.10.2008 – Denkbar knapp verpasste der OSG heute den Sieg beim Europacup in Kalithea. Nach dem 3:3 gegen Bosna Sarajevo in der Schlussrunde wurde der Deutsche Meister von URAL Sverdlovskaya nach Mannschaftspunkten eingeholt. Ural, u.a. mit Radjabov, Kamsky und Shirov (Bild) , hatte Mülheim-Nord besiegt und gewann dank des besseren Brettpunkteergebnisses die Goldmedaille. Baden-Baden holte Silber vor Kiev. Mülheim kam mit 10 Mannschaftspunkten auf Platz 11. Werder Bremen unterlag heute knapp Bank King und wurde 24ter. Im Frauenturnier siegte das Team von Cercle d'Echecs Monte Carlo. Anastasiya Karlovich und Özgür Akman berichten.Berichte bei OSG Baden-Baden..., Berichte bei Mülheim-Nord..., Berichte bei Werder Bremen..., Ergebnisse bei chess-results.com...Turnierseite...Bericht, Bilder, Endstand, Partien...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Und all die anderen in Kallithea...
Von Anastasyia Karlovich
Bilder: Anastasyia Karlovich und Özgür Akman

Endstand Männer

Rg. Snr Team Partien   +    =    -   Wtg1   Wtg2   Wtg3 
1 1 URAL Sverdlovskaya 7 6 0 1 12 32,0 159,0
2 3 OSG Baden-Baden e.V. 7 5 2 0 12 27,5 185,0
3 5 PVK Kiev Chess 7 4 3 0 11 30,0 168,0
4 8 CC "Bosna" Sarajevo 7 5 1 1 11 30,0 157,5
5 4 Economist SGSEU-1 Saratov 7 5 1 1 11 28,0 178,0
6 7 TPS Saransk 7 5 1 1 11 28,0 166,5
7 14 Bank King 7 5 0 2 10 27,5 139,5
8 6 Ashdod Illit Chess Club 7 4 2 1 10 27,0 186,0
9 13 FINEK Gazprombank 7 5 0 2 10 26,0 168,5
10 15 1. Novoborsky SK 7 5 0 2 10 25,5 152,0
11 12 SV Muelheim Nord 7 5 0 2 10 25,0 169,5
12 2 MIKA Chess Club 7 5 0 2 10 24,0 186,0
13 9 CC Zagreb 7 5 0 2 10 22,5 184,5

...

64 Mannschaften
 

Runde 1 bis 6, Männer, pgn

Runde 7 Auswahl


Endstand Frauen

Rg. Snr Team Partien   +    =    -   Wtg1   Wtg2   Wtg3 
1 1 Cercle d'Echecs Monte Carlo 7 5 2 0 12 19,0 114,5
2 2 Spartak Vidnoe 7 4 2 1 10 19,5 107,5
3 5 T-com Podgorica 7 4 2 1 10 19,0 111,5
4 6 Economist SGSEU Saratov 7 4 2 1 10 16,5 111,5

...

18 Mannschaften


Runde 1 bis 6 Frauen, pgn

Runde 7 Auswahl

 

Die Europäische Vereinsmeisterschaft 2008 findet vom 16. bis 24.Oktober in Kallithea statt, einem wunderschönen Ort (wörtlich übersetzt bedeutet Kallithea „schöne Aussicht“) in Chalkidiki nahe Saloniki. Ausgetragen wird das Turnier im Athos Palace und Pallini Beach – beide Hotels haben bereits zahlreiche Schachturniere veranstaltet, allerdings noch nie eins, das so stark war.

Mit 64 Herren- und 18 Frauenteams gab es einen neuen Teilnehmerrekord in der Geschichte der Europäischen Vereinsmeisterschaften. Insgesamt gehen in Chalkidiki mehr als 600 Teilnehmer an den Start.

Mit dabei sind auch Vassily Ivanchuk, Magnus Carlsen, Teimour Radjabov, Shakhriyar Mamedyarov, Alexei Shirov, Peter Svidler, Levon Aronian, Michael Adams – und diese Liste von Spitzenspieler ließe sich noch fortsetzen. 22 Spieler haben eine Elo-Zahl von 2700 und mehr und 78 eine Elo-Zahl von 2600 und mehr. Auch das Frauenturnier ist sehr stark. Hier gehen zum Beispiel Koneru Humpy, Hou Yifan, Anotaneta Stefanova, Pia Cramling, Zhao Xue, Tatiana Kosintseva, Viktorija Cmilyte, Kateryna Lahno und Anna Muzychuk an den Start. 10 Spielerinnen haben eine Elo-Zahl von 2500 und mehr und 30 liegen über 2400.

Die Pressekonferenz

Vor der ersten Runde gab es eine Pressekonferenz an der auch Teimour Radjabov, der Präsident des Europäischen Schachverbands, Boris Kutin und der leitende Verantwortliche der ECC 20008, Theodoros Tsorbatzoglou, teilnahmen. Radjabov wurde gefragt, welche möglichen Folgen die Finanzkrise auf das Schach haben könnte.

 

 

 


Für diese europäische Vereinsmeisterschaft hatte sich die ECU (der Europäische Schachverband) eine Neuerung ausgedacht: Die Spieler tragen Hemden mit Logos sowie ihrem Namen und dem Namen ihres Vereins auf dem Rücken. Manche Mannschaften haben sogar Nummern, um die Brettreihenfolge zu kennzeichnen. Man hofft dadurch, das Image von Schach als Sport zu verbessern und den Sponsoren entgegenzukommen.

Ergebnisse

Nach der vierten Runde, in der es zu dem ersten Aufeinandertreffen der starken Mannschaften kam, führt der OSG Baden-Baden zusammen mit Economist SGSEU-1 Saratov und dem MIKA Chess Club das Feld mit 8 Punkten an. MIKA Yerevan, die Mannschaft, in der Carlsen und Aronian spielen, schlugen Ural Sverdlovsk (dem Sieger der russischen Mannschaftmeisterschaft – damals noch unter dem Namen Ural Ekaterinburg, aber  die Mannschaften sind identisch) im letzten Jahr auf Platz zwei und Sieger der russischen Mannschaftsmeisterschaft.

Bei den Frauen endete die Begegnung der Topfavoriten und an Eins und Zwei gesetzten, Spartak Vidnoe und Cercle d’Echecs Monte Carlo (Monte Carlo Chess Club), unentschieden. Die Einzelbegegnungen bei diesem Derby sahen wie folgt aus: Hou Yifan-Humpy Koneru; Antoaneta Stefanova-Pia Cramling; Zhao Xue-Nana Dzagnidze und Monika Socko-Tatiana Kosintseva. Das weißrussische Team EPAM und die griechische Mannschaft Aspopirgos Attikis liegen zur fünften Runde ebenfalls noch sehr gut im Rennen – die Mannschaft aus Athen tritt heute gegen die Titelverteidigerinnen vom Cercle d’Echecs Monte Carlo an. (Endergebnis s.o.)

Impressionen aus Khalitea

Hotel


Das Athos Palace Hotel, wo das Herrenturnier stattfindet. Allerdings waren die Männer nicht allzu glücklich, als sie feststellten, dass die Frauen an einem anderen Ort spielten.

Swimming Pool Pallini Beach.

Die Mannschaftskapitäne treffen sich

Der Hauptorganisator der Europäischen Vereinsmeisterschaft 2008, Theodoros Tsorbatzouglou, mit dem Präsident des Europäischen Schachverbands Boris Kutin, der Hauptschiedsrichterin für das Frauenturnier, Sava Kizova sowie der Hauptschiedsrichter bei den Herren, Gerry Walsh.

Das italienische Wunderkind Fabiano Caruana durfte nicht für seine Mannschaft, den Titelverteidiger Linex Magic, spielen, weil er weniger als zwei Partie bei den nationalen Mannschaftsmeisterschaften für sie gespielt hat. Der spanische Schachverband schickte die Antwort mit der Bestätigung des Status von Caruana verspätet, weshalb nicht klar war, ob er teilnehmen durfte oder nicht. Seine Teilnahme wurde abgelehnt, aber er ist dennoch in Kallithea, um sein Team zu unterstützen und einen Kurzurlaub zu machen.

Sein Vereinspräsident Manuel Rodriguez ist nicht gerade froh über die Nachricht, dass Caruana nicht spielen darf.

Presse

Theodoros Tsorbatzouglou, Boris Kutin und Teimour Radjabov stellen sich den Fragen der Journalisten

Teimour Radjabov macht sich Gedanken über die Auswirkungen der Finanzkrise auf das Schach.

Männer

Blick in den Turniersaal.

Pentala Harikrishna aus Indien, Elo 2659, beim Kampf gegen Baden-Baden.

Etienne Bacrot, mit 2705 Elo-Punkten Frankreichs Nummer Eins, spielt für die Spitzenmannschaft der Bundesliga, Baden-Baden.

Ivan Cheparinov, 2696 Elo. Der Sekundant von Topalov schickt sich an, jetzt selbst in die Weltspitze vorzustoßen. Letztes Jahr in Kemer spielte er für Linex Magic und trug viel zum Erfolg der spanischen Mannschaft bei.

Michael Adams, Elo 2734. Englands Spitzengroßmeister gehörte ebenfalls zum Linex Magic Team.

Ni Hua, Elo 2710 und einer der aufstrebenden jungen chinesischen Großmeister, spielt für Economist Saratov.

Krisnan Sasikiran, 2694 und die indische Nummer Zwei – raten Sie, wer die Nummer Eins ist – spielt für den Schachklub Zagreb und überlegt, was er gegen Vassily Ivanchuk ziehen soll.

"Shak" Mamedyarov in Aktion.

Der amerikanische Spitzengroßmeister Gata Kamsky spielt für Ural Sverdlovsk. Letztes Jahr hat er noch beim Titelverteidiger Linex Magic gespielt.

Mutig! Bjerke Silje ist eine der wenigen Frauen, die mit ihrer Mannschaft Schakklubben av 1911 bei den Herren spielt.

Pentala Harikrishna, Baden-Baden, und Ni Hua, Economist Saratov, bringen sich vor der Partie auf den neuesten Stand.

3761

Alexander Onischuk und Alexander Areschenko spielen beide für Kiev (die ukrainischen Meister, http://www.chessbase.com/newsdetail.asp?newsid=4683) und freuen sich auf die Partie.

Der aktuelle Spitzenreiter beim FIDE Grand Prix, GM Wang Yue. Der chinesische Spitzenspieler mit Elo 2736 spielt für Economist Saratov.

Der slowakische GM Sergei Movsesian im Hawaii-Shirt, der für Bosna Sarajevo spielt, kann sich freuen, nach seinem Sieg über Magnus Carlsen das erste Mal zu den Top Ten der Weltrangliste zu zählen.

Advisory Invest Baden aus Österreich, angeführt von GM Bartosz Socko (ganz rechts)

Shak Mamedyarov spielt für Alkaloid und ist einer der wenigen Spitzenspieler, die im zweiten Jahr in Folge beim gleichen Klub spielen.

Meine Wenigkeit fotografiert Magnus Carlsen, während Réne Oltof von New in Chess Fotos seines Gegners Teimour Radjabov macht.

Magnus Carlsen, Elo 2786 und Nummer Zwei der Welt, spielt bei MIKA Yerevan – genau wie Aronian.

Peter Svidler und Liviu-Dieter Nisipeanu spielen für Baden Baden gegen Vassily Ivanchuk und Andrei Volokitin von TPS Saransk aus Russland.

Teimour Radjabov führt die Mannschaft von Ural Sverdlovsk an, die auch Gata Kamsky und Alexei Shirov in ihren Reihen hat.

MIKA Yerevans Spitzenbrett Magnus Carlsen guckt wer weiß wohin, während Levon Aronian die Partie seines jüngeren Mannschaftskollegen verfolgt. Weit links sieht man, wie Boris Gelfand an seinem nächsten Zug überlegt.

Die Mannschaft von Ural Ekaterinburg ist von Journalisten umgeben.



Michael Adams und Wang Yue spielen am Spitzenbrett für Linex Magic und Economist Saratov. Die Partie endete Remis, aber Saratov gewann den Kampf mit 3,5-2,5.

Wang Yue wirft seinem Gegner einen drohenden Blick zu. Er scheint seinem erfahrenen Gegner sagen zu wollen, dass er wie andere chinesische Spieler auch, mittlerweile zu den Besten der Welt gehört.

GM Victor Bologan, Moldawien, Elo 2682, spielt für das erfolgreichste Team in der Geschichte der Europäischen Vereinsmeisterschaft, Bosna Sarajevo.

Peter Svidler, Spitzenbrett von Baden Baden, freut sich.

Alexei Shirov spielt für Ural Sverdlovsk, die Mannschaft, die 2007 Zweite wurde.

Noch einmal Alexei Shirov

Gata Kamsky

Vassily Ivanchuk, 2786, die Nummer Drei der Welt, spielt am ersten Brett für TPS Saransk.

Sergey Karjakin, Spitzenbrett von Kiev Chess.

Frauen

Antoaneta Stefanova, Elo 2548, Ex-Frauenweltmeisterin. Sie spielt für Spartak Vidnoe und sieht so glänzend und strahlend wie eh und je aus.

Jean Michel Rapaire, Präsident des Schachklubs von Monte Carlo, ist stets bereit, seine Spielerinnen – hier Monika Socko – zu unterstützen.

IM Anna Muzychuk, Elo 2508, aus Slowenien, spielt am ersten Brett für T-Com Podgorica aus Montenegro.



Humpy Koneru, Elo 2622, hinter Judit Polgar die Frau mit der zweitbesten Elo-Zahl aller Frauen, spielt für den Titelverteidiger Cercle d'Echecs Monte Carlo, hinter ihr das indische Fernsehen.

 

Die Moskauer Mannschaft Spartak Vidnoe hat auch im Frauenbasketball eine starke Mannschaft. In Kallithea sind sie an Zwei gesetzt.

Nadezhda und Tatiana Kosintseva spielen für Spartak Vidnoe, eine der stärksten europäischen Mannschaften.

GM Kateryna Lahno kibitzt bei ihrer Mannschaftskollegin GM Maia Chiburdanidze und bei Anna Muzychuk während des Wettkampfs zwischen T-Com Podgorica und MIKA Yerevan

Nataliya Zhukova, die für den amtierenden russischen Meister Finec St.Petersburg spielt.

Die beste türkische Spielerin, Ex-Europameisterin Ekaterina Atalık, spielt für EPAM.

Claudia Fischer

GM Kateryna Lahno, amtierende Europameisterin und zur Zeit Studentin in Russland.

 

IM Elizabeth Pähtz spielt für Economist Saratov. Da sie fließend Russisch spricht, hat sie keine Probleme, sich mit ihren Mannschaftskolleginnen zu unterhalten, zum Beispiel mit...

...IM Anna Ushenina

Anna Sharevich, die mit ihrem Gewinn gegen IM Ekaterina Kovalevskaya entscheidend zum wichtigen 2,5-1,5 Sieg gegen T-com Podgorica beitrug.

Jugendweltmeisterin Harika Dronavalli spielt für Economist Saratov

Harikas Mannschaftskollegin Ex-Jugendweltmeisterin Elisabeth Paehtz in Action, aber nicht wie meist beim Schach, sondern beim Fotografieren.

 

Links:

Offizielle Webseite 

Stand

Stand Frauen

Multimedia

Russische Mannschaftsmeisterschaft

 

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren