Bahn frei für neuen Wartezug!

14.08.2013 – Spielen Sie im Dameninder 7...Sa6 und schauen Sie Ihrem Gegner fest in die Augen. So lautet Andrew Martins neueste "60 minutes"-Empfehlung, die dem Vorbild Tiviakovs folgt. Schwarz wartet erstmal ab - flexibel, umsichtig und konstruktiv. In nur einer Stunde macht er Sie fit, "um diese Eröffnung selbst ohne großes Vorwissen spielen zu können", schreibt Lukas Wedrychowsky in seiner Rezension.

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Andrew Martin: „Spiel im Dameninder 7...Sa6“

Rezension von Lukas Wedrychowski

Andrew Martin ist Internationaler Meister, FIDE Senior Trainer und ein langjähriger Produzent von Eröffnungsvideos im ChessBase Studio. Auf dieser DVD behandelt er das Abspiel mit …Sa6 in der Fianchettovariante des Dameninders.

Wie Andrew richtig aufzeigt, stellt Weiß nach den folgenden Zügen 1.d4 Sf6 2.c4 e6 3.Sf3 b6 4.g3 Lb7 5.Lg2 Le7 6.0-0 0-0 7.Sc3


die positionelle Drohung d4-d5 auf, wenn Schwarz nicht korrekt reagiert, mit der er Raum gewinnt und den schwarzen weißfeldrigen Läufer schlechter stellt. Das kann dazu führen, dass beide Seiten eine Art „Abwartestrategie“ fahren und Ihre Karten nicht zu früh offen legen wollen. Nach seiner Repertoireempfehlung 7…Sa6 analysiert er die verschiedenen Wege die Weiß einschlagen kann.
A) 8.d5 

B) 8.Lf4
C) 8.Lg5
D) 8.Da4
E) 8.b3
F) 8.Te1
G) 9.a3

Im Rahmen der „60-Minuten“ Reihe stellen verschiedene Großmeister einzelne Themengebiete, u.a. Repertoirevorschläge einzelner Varianten, vor. Die zeitlichen Vorgaben dieser Serie ermöglicht es auch jenen, die beruflich oder familiär sehr eingespannt sind und dadurch nur wenig Zeit für die schachliche Ausbildung haben, Ihr Repertoire und das Wissen um einzelne Fachbereiche des königlichen Spiels zu erweitern.

Und obwohl der zeitliche Rahmen aufgrund der Reihe sehr eng bemessen ist, schafft es Andrew Martin in typischer Manier einen groben Umriss über die Variante und Ihre Abspiele zu geben. Er vermittelt deutlich die Pläne, Ideen und auch Fallstricke bzw. Transformationen, die beiden Seiten zur Verfügung stehen. Fast ausschließlich bezieht er sich bei seinen Erläuterungen auf logische Prinzipien des Mittelspiels, wie z.B. einen Flügelplan mit einem Zentrumsplan zu kontern oder aber immer für die Initiative zu kämpfen.



Als Vorbild hat er wohl den besten Kenner der Nimzo- bzw. Damenindischen Verteidigung gewählt, GM Sergei Tiviakov, der seinerseits bereits ein Repertoire basierend auf diesen Eröffnungen erstellt hat. Seine Partien bilden das Fundament dieser DVD, da mit ihm, einem der stärksten Vertreter dieser Eröffnung in unserer Zeit, ein wahrer Meister und langjähriger Praktikant der Damenindischen Verteidigung mit von der Partie ist. Aber auch die anderen, etwas niedriger angesiedelten Spieler tragen zum didaktischen Wert der DVD bei. So zeigt IM Martin anhand dieser Partien, wo das Auge wachsam zu sein hat und wie Schwarz seinerseits Gegenpotential besitzt, sich nicht nur passiv zu verteidigen sondern auch das Heft in die Hand zu nehmen und um den vollen Punkt zu spielen. 


Fazit: Ich mag die 60 minutes Serie sehr und sie hat mit dieser hier ein weiteres Familienmitglied erhalten. Andrew Martin präsentiert das Material vorzüglich und nennt alles relevante, um diese Eröffnung selbst ohne großes Vorwissen spielen zu können. Um ein komplettes Repertoire zu bilden, muss der Schüler jedoch noch etwas Eigenleistung erbringen und sich die anderen Systeme von Weiß gegen Damenindisch ansehen. Aber andererseits beinhaltet diese DVD alles was diese Reihe verspricht. 

Wertung: ***** (5/6) Empfohlen!

Andrew Martin: "Spiel im Dameninder 7...Sa6" im Shop bestellen...

Zur Originalrezension von Lukas Wedrychowski

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren