Bamberg 1968, Runde 12: Teschner überholt Ivkov!

von Klaus Besenthal
04.07.2020 – Der Herausgeber der Deutschen Schachzeitung Rudolf Teschner ist selber Internationaler Meister und somit ein starker Schachspieler. Dies bekam gestern beim Bamberger Jubiläumsturnier auch der jugoslawische Großmeister Borislav Ivkov zu spüren, als er gegen Teschner erst den Überblick und dann die Partie verlor - auf dem 4. Platz liegt Teschner nun sogar einen halben Punkt vor Ivkov. Am Kopf der Tabelle sind derweil Weltmeister Petrosian und der Bamberger Lothar Schmid näher an Paul Keres herangerückt: Die beiden gewannen ihre Partien, während sich Keres als Tabellenführer mit einem schnellen Remis gegen Wolfgang Unzicker begnügte. Foto: Blick vom Michelsberg auf Bamberg

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!
ChessBase 15 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen.

Mehr...

Internationales Jubiläumsturnier Bamberg

Rudolf Teschner hatte gegen den in der - ungeschriebenen - Hackordnung der Schachspieler sicher vor ihm platzierten Jugoslawen Ivkov bereits die ganze Partie über auf Augenhöhe agiert und sich auch nicht beeindrucken lassen, als Ivkov mit seinem gefährlich wirkenden Bauernduo im Brettzentrum zu einem finalen Gewinnversuch ausholte. Im Gegenteil: Teschner behelligte den zunehmend offen stehenden König Ivkovs mit Mattdrohungen und verschaffte sich selber einen schönen Freibauern, und als Ivkov sich schließlich taktische Übersehen erlaubte, sicherte sich Teschner zielstrebig den vollen Punkt:

 

Borislav Ivkov hat zuletzt zwei Niederlagen nacheinander erlitten

Der souverän führende Paul Keres spielte gegen Wolfgang Unzicker also remis - die Partie dauerte gerade einmal 14 Züge. Weltmeister Petrosian nutzte die Gelegenheit, seinen Rückstand auf Keres auf jetzt nur noch einen Punkt zu verringern. In der Partie gegen den Bulgaren Bobotsov schien der Sieg Petrosian wie eine reife Frucht förmlich in den Schoß zu fallen:

 

Auf Platz 3 liegt der Bamberger Großmeister Lothar Schmid einen halben Punkt hinter dem Weltmeister. Auch Schmid holte sich gestern einen vollen Punkt, als er die stürmischen Gewinnversuche Jürgen Teufels, eines weiteren Bamberger Lokalmatadors, kühl zurückwies:

 

Einen weiteren halben Punkt zurück muss sich Rudolf Teschner seinen 4. Platz vorerst mit Wolfgang Unzicker und dem Finnen Heikki Westerinen teilen.

Großes Zuschauerinteresse

Ergebnisse der 12. Runde

Kestler ½:½ Donner

Klundt ½:½ Westerinen

Keres ½:½ Unzicker

Teufel 0:1 Schmid

Dückstein 1:0 Toran

Szabo ½:½ Pfleger

Petrosian 1:0 Bobotsov

Ivkov 0:1 Teschner

Tabelle nach der 12. Runde

Partien

 

Turnierseite



Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.