Bartosz Socko ist Polnischer Meister

10.03.2008 – Die Polnischen Meisterschaften sind fest in der Hand der Familie Socko. Nach Monika Socko, die sich kürzlich den Titel im Frauenwettbewerb sicherte, hat nun Bartosz Socko den Titel bei den Männern gewonnen. Mit 9 Punkten gewann er das 14-köpfige Rundenturnier und schloss mit einem halben Punkt Vorsprung vor Bartlomiej Macieja, Radoslaw Wojtaczek und Marcin Dziuba (je 8,5 P.) ab. Das Turnier wurde im historischen Gericht "Trybunał Koronny" in der ostpolnischen Stadt Lublin durchgeführt und vom polnischen Schachverband bzw. den Organisatoren vor Ort und im Web beispielhaft in Szene gesetzt.Turnierseite...Tabelle, Partien, Bilder...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Fotos: Turnierseite (Paweł Suwarski)


Die drei Besten: Macieja, Socko, Wojtaszek


Polnisches Meisterpaar

Polnische Meisterschaft: Alle Partien...

 


Blick über die Dächer von Lublin


Das Schloss von Lublin


Die Altstadt


Das alte Gerichtsgebäude "Trybunał Koronny" am Marktplatz


Der stilvolle Spielsaal


Banner eines Sponsors


Macieja nachdenklich


Der spätere Sieger


Grzegorz Gajewski (re.)


... ist durch sein Gambit in der Spanischen Partie bekannt geworden


Radoslaw Wojtaszek spielt beim Hamburger SK


Übertragung der Partien


Sieger und Würdenträger



 

 

 


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren