Batsiashvili gewann 77. Georgische Frauenmeisterschaft

von André Schulz
31.07.2020 – Nach mäßigem Start mit einer Niederlage im ersten Drittel lief Nino Batsiashvili zu großer Form auf und gewann die 77. Georgische Schachmeisterschaft der Frauen, die gesten im Schachpalast in Tiflis endete. | Fotos. Georgischer Schachverband

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!
ChessBase 15 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen.

Mehr...

Gestern endete in Tiflis die 77. Georgische Frauen-Schachmeisterschaft (21. bis 30. Juli) mit einem Sieg von Nino Batiashvili (7/9). Zweite wurde Meri Arabidze dank besserer Zweitwertung vor Bela Khotenashvili. 

Es gab 10.000 Lari (2700 Euro)

Nino Batiashvili startete verhalten und musste in der dritten Runde nach einem Sieg und einem remis eine Niederlage gegen Salome Melia hinnehmen. Danach gewann sie jedoch fünf Partien in Folge und setzte sich an die Spitze des Feldes. Für Batiashvili ist es der dritte Titel nach 2015 und 2018.

Das Turnier wurde mit zehn Teilnehmerinnen im Gaprindashvili-Schachpalast in Tiflis ausgetragen. Acht Spielerinnen der georgischen Top Ten nahmen teil.

Sopiko Kukashvili spielte eine der kürzesten Partien:

18.... Lxa3? [Gibt für das Linsengericht eines Bauern das wichtige Feld g5 auf. 18...Lb7 und Schwarz steht prima.]

19.Sg5 h6 [19...g6 20.Dh4 h5 21.Lxh5 verliert.; Nach 19...Dc5 überlebt Schwarz auf Kosten von Material wenigstens den Angriff: 20.Dxh7+ Kf8 21.Dh8+ Ke7 22.Dxg7]

20.Dh7+ Kf8 21.Sxf7! Kxf7 [21...Td7 22.Sxh6]

22.Lh5+ Ke7 23.Dxg7+ Kd6 24.Lxd4 Sxd4 25.Txd4+ Kc5 26.b4+! [Ein kraftvoller Schlusszug, der das Fluchtfeld b4 versperrt.]

 

[26.... axb4 27.De5+ Kc6 28.Lf3+ Td5 29.Lxd5+ exd5 30.Dxd5+ Kc7 31.Dd7#]

 

1–0

Batsiashvili am Brett

Das folgende Endspiel ist auch durch die gemachten Fehler lehrreich:

 

63.Kf5 [63.Txb4 ist theoretisch remis.]

63...Kc5 [63...b3 64.Tb4 Kd5 gewinnt: 65.Txb3 Te5+ 66.Kf4 Txe6 mit gewonnenem technischen Endspiel.]

64.Td3 [64.Td7 ist remis: 64...b3 65.Txc7+ Kb4 66.e7 b2 67.Tb7+ Kc3 68.Tc7+ Kd2 69.Tb7 Kc2 70.Txb2+ Kxb2 71.Kf6]

64...Kc4 65.Th3 c5 66.Kf6 [Weiß könnte 66.Th4+ versuchen: Nach 66...Kc3 (Schwarz spielt aber natürlich 66...Kd5) 67.Te4 Txe4 68.Kxe4 b3 69.e7 b2 70.e8D b1D+ Steht Weiß auf Gewinn (Tablebases), doch der kürzeset Weg zum Matt dauert 48 Züge.]

66...b3? [Nun sind die Weichen gestellt.]

67.Th2 Kc3 68.Th3+ Kb4 69.e7 b2 70.Th8 c4 71.Tb8+ Ka3 72.Tb6 Txe7 73.Kxe7 c3 74.Kd6 c2 75.Ta6+ Kb3 76.Tb6+ Kc3 0–1

Die Teilnehmerinnen

Tabelle

 

Partien

 

Turnierseite des Georgischen Verbandes...




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren