Beginn der russischen Mannschaftsmeisterschaften

von André Schulz
02.05.2019 – In Sotchi haben gestern die Russischen Mannschaftsmeisterschaften begonnen. Im Gegensatz zu früheren Jahren fehlen die ganz großen Namen. Vladislav Artemiev ist nach Elo der beste Spieler im Turnier. | Fotos: Russischer Schachverband

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Im Unterschied zu den Ligasystemen in anderen Ländern werden die russischen Mannschaftsmeisterschaften als geschlossenes Turnier gespielt. Zeitweise wurde für die teilnehmenden Teams reichlich Geld ausgegeben und viele Stars verpflichtet, doch die goldenen Zeiten sind seit einigen Jahren vorbei. Dennoch spielen immer noch viele bekannte und starke Großmeister mit, aber für die absoluten Superstars fehlt den Sponsoren derzeit das Geld.

Austragungsort der Team-Meisterschaften ist traditionell der Schwarzmeer-Badeort Sotschi. Neben der höchsten Gruppe, der Premier League, werden einige weitere Mannschaftsmeisterschaften gespielt. Es gibt eine Higher League, die aber nicht "höher" ist als die Premier League, eine Frauen-Teammeisterschaft und drei Jugendmannschaftsmeisterschaften, davon eine für Mädchenteams.

Cheforganisator ist Alexander Tkachiev. 

In der Premier League nehmen zehn Teams teil, die ein Rundenturnier Jeder-gegen-Jeden spielen. Die Wettkämpfe werden an sechs Brettern gespielt. Einige Teams sind mit bis zu zwei Wechselspielern angereist. 

Ernesto Inarkiev spielt für ShSM

Turnierfavorit dürfte die Mannschaft des "Bronzenen Reiters St. Petersburg" sein. Mit Vitiugov und Dominguez hat das Team zwei Spieler über 2700 in ihren Reihen. Den Namen des St. Petersburger Spielers schlechthin, Peter Svidler, sucht man allerdings vergebens.

«Медный всадник» (г. Санкт-Петербург)

1 GM Vitiugov Nikita 2734 2731 RUS 4152956                   0,0 0 0
2 GM Dominguez Perez Leinier 2750 0 USA 3503240                   0,0 0 0
3 GM Matlakov Maxim 2697 2692 RUS 4168003 0                 0,0 1 2424
4 GM Rodshtein Maxim 2699 0 ISR 2806851 ½                 0,5 1 2388
5 GM Najer Evgeniy 2674 2674 RUS 4118987 1                 1,0 1 2424
6 GM Ponkratov Pavel 2640 2635 RUS 4157800 ½                 0,5 1 2525
7 GM Alekseenko Kirill 2636 2634 RUS 4135539 1                 1,0 1 2516
8 GM Goganov Aleksey 2570 2583 RUS 24109959 ½                 0,5 1 2530

Die beste Elo-Zahl aller Teilnehmer hat Vladislav Artemiev. Er tritt für "Ladya" (Turkmenistan) an.

In der ersten Runde gewann "Jugend" Tjumen gegen die Schach-und Dameschule St. Petersburg mit 3,5:2,5. Die "Männerbewegung" St. Petersburg unterlag den Bronzenen Reitern aus der gleichen Stadt mit dem gleichen Ergebnis. SHSM Moskau spielte 3:3 gegen Sverdlovsk. Die Mannschaft der Region Moskau unterlag hoch gegen eine weitere Mannschaft aus St. Petersburg, und zwar gegen die "Hüter des Gesetzes". Turm Tatarstan spielte schließlich 3:3 gegen Sibirien Novosibirsk.

(Übersetzungsfehler vorbehalten)

Ergebnisse

Team Team Erg. : Erg.
  «Молодёжка» (Тюменская область)   «СШОР по шахматам и шашкам» (г. Санкт-Пе :
  «Мужское Движение» (г. Санкт-Петербург)   «Медный всадник» (г. Санкт-Петербург) :
  «ШСМ Legacy Square Capital» (г. Москва)   «ШК «Сима-ленд» (Свердловская область) 3 : 3
  «Московская область» (Московская область   «Стражи правопорядка» (г. Санкт-Петербур ½ :
  «Ладья» (Республика Татарстан)   «Сибирь» (Новосибирская область) 3 : 3

 

 

Tabelle

Rg. Team  Wtg1 
1 «Стражи правопорядка» (г. Санкт-Петербур 2
2 «Молодёжка» (Тюменская область) 2
  «Медный всадник» (г. Санкт-Петербург) 2
4 «ШСМ Legacy Square Capital» (г. Москва) 1
  «Ладья» (Республика Татарстан) 1
  «Сибирь» (Новосибирская область) 1
  «ШК «Сима-ленд» (Свердловская область) 1
8 «Мужское Движение» (г. Санкт-Петербург) 0
  «СШОР по шахматам и шашкам» (г. Санкт-Пе 0
10 «Московская область» (Московская область 0

Die Frauenmeisterschaft wird mit 13 Teams gespielt und nach Schweizer System ausgetragen. Auch sie ist nicht mehr so prominent besetzt wie in früheren Jahren. Ausländische Spielerinnen nehmen kaum noch teil. Mit Alexandra Kosteniuk oder Anna Ushenina findet man noch einige prominente Namen.

 

Turnierseite des Russischen Schachverbandes...

Ergebnisse bei Chess-results... 




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren