Bent Larsen verstorben

10.09.2010 – Sechs Monate nach seinem 75sten Geburtstag verstarb gestern in Buenos Aires der frühere Weltklassespieler Bent Larsen. Bent Larsen wurde am 4. März 1935 in Tilsted geboren und entwickelte sich fast als Autodidakt zu einem der besten Schachspieler der Welt. Zwischen 1964 und 1971 war der Däne neben Robert Fischer der beste westliche Großmeister und spielte beim Vergleich UdSSR gegen den Rest der Welt (Belgrad, 1970) an Brett Eins das "Weltauswahl", wo er sich von Spassky mit 1,5:1,5 trennte und Stein besiegt. Sechsmal wurde Larsen dänischer Meister, sechsmal spielte er für Dänemark auf Schacholympiaden. 1971 war Larsen (historische Elozahl: 2755) Nummer Drei in der Weltrangliste, wurde aber im gleiche Jahr von Fischer beim Kandidatenkampf mit 0:6 geschlagen. 1976 gelang Larsen als letzter großer Erfolg der Sieg beim Interzonenturnier in Biel. Seit 1980 lebte Larsen mit seiner Frau in Buenos Aires. Larsen begeisterte in seiner aktiven Zeit die Schachwelt durch sein kämpferisches und originelles Schach. (Foto von Peter Heine Nielsen) Peter Münder zum 75sten Geburtstag...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren