Über Schachvarianten

01.12.2010 – Gerade hat Kirsan Ilyumzhinov im Interview mit Lesern der New York Times erklärt, Schach müsse - wegen seiner Komplexität und Schönheit - einst von Außerirdischen auf die Erde gebracht worden sein. Allerdings ist nicht klar, ob er sich bei diesem Gedanken der Vielzahl von Schachvarianten bewusst war, die es auf der Erde gibt. Im Gespräch mit Dr. René Gralla erläutert der Experte Rick Knowlton, wie die jeweiligen Schachabarten von den Kulturen in denen sie entstanden beeinflusst wurden, warum das chinesisches Schach deshalb unter dem Einfluss des älteren Go-Spiels auf Linien gespielt wird und welche Rolle z.B. die Kalligrafie im chinesischen und japanischen Schach spielt. Knowlton, der auch als Sammler aktiv ist, konnte zudem das Kurierschach rekonstruieren, dass in Europa auf einem erweiterten Schachbrett lange Zeit populär war (Bild: burmesisches Schach).Zum Interview...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren