Überraschungen in der Liga

03.02.2007 – Am Samstag sorgten Katerberg und Wattenscheid für die in dieser Saison eher schon obligatorischen Überraschungen. Katernberg schlug Porz 5:3 und Wattenscheid besiegte Bindlach Aktionär mit 4,5:3,5. Keine Überraschung war Kreuzbergs Sieg gegen Bremen. Der Meister von 2005 und derzeitige Vizemeister befindet sich nun sogar schon in der Nähe der Abstiegsregion. Hamburg wähnte sich dort bei seiner Saisonplanung, ist aber Dritter. Auch wenn der knappe Zittersiegsieg gegen die bisher punktlosen Tegeler wie ein Reflex auf diese Sorgen wirkt. Keine Überraschungen mehr wollte Baden Baden gegen Tegernsee dulden. Mit einem 6:2 setzte der Meister die Zeichen auf Titelverteidigung. Die meisten Partien gab es im Schöneberger Rathaus (Bild). Dort wurden am Freitag zwei Kämpfe der siebten Runde gespielt und am Samstag traten gleich acht der sechzehn Vereine hier an. Berichte zur Bundesliga...Bericht, Fotos, Partien R7 u.8, etc...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Der Meister auf Titelkurs
Bundesliga, 7. und 8. Runde
Von Andre Schulz
Fotos: Dagobert Kohlmeyer

Partien der 7.Runde...

Partien der 8.Runde...


Das Schöneberger Rathaus im Schmuddelwetter am Freitag Nachmittag

Am Freitag wurden die letzten Begegnungen der Reisepartner ausgetragen. Die früher einmal geschlossen ausgetrage 7.Runde kann nun von den Vereinen nach Absprache bis zur 8./.9 Runden an einen anderen Kampf angehängt werden. Der Vorteil sind die offensichtlichen Kostenersparnisse, ein Nachteil ist, dass man erst nach Abschluss aller  Einzelrunden eine unverzerrte Tabelle erhält.

An diesem Wochenende trafen nun in Berlin Kreuzberg und Tegel aufeinander, außerdem spielten dort die Sfr. Berlin und Bindlach Aktionär gegeneinander. Kreuzberg gewann  ebenso ungefährdet wie Bindlach und konnte dabei auf den Einsatz seines Spitzenmannes Levon Aronian verzichten.


Socko (Kreuzberg) gegen Stern (Tegel) 1:0


Figura (Kreuzberg) schlug Pachow (Tegel)


Kalinitschew (Kreuzberg) gegen D.Muse (Tegel) 1:0


Luther gegen M.Muse remis

Bei Bindlach verlor überraschend Spitzenmann David Navarra an Brett 2 gegen Evgenij. Miroshnichenko, doch die übrigen Aktionäre hatten keine Mühe, diesen Rückschlag zum 6:2-Sieg auszugleichen.


Der deutsche Meister: Arkadij Naiditsch


Naiditsch gegen Nataf 1:0


David Baramidze (Bindlach)


Poldauf gegen Bischoff 0.1


Schneider (Schachfreunde) gegen Markos (Bindlach)


Stohl (Bindlach) gegen Krämer (Schachfreunde) 1:0


In Katernberg kam es zur Begegnung des Gastgebers gegen den SV Mülheim. Andrej Volokitin - im Spitzenspiel gegen Pavel Tregubov, und Sebastian Siebrecht - gegen Daniel Hausrath - holten die entscheidenden Siege, Michael Saltaev gegen Nazar Firman hatte für Mülheim gepunktet. Schließlich trafen auch in Tegernsee Gastgeber auf Reisepartner, hier Eppingen. Dabei konnte der frühere Favoritenschreck Tegernsee die in dieser Saison sehr kantigen und Abstiegs unwilligen Eppinger mit 5:3 niederringen. Die Süddeutschen setzten dabei ihre Neuzugänge Bu Xianghzi und Evgeny Alekseev ein. Der Chinese wird vermutlich aus Wijk angereist sein, wo er am B-Turnier mitspielte. Ansonsten dürfte die Fahrt von chinesischen Großmeister aus ihrer Heimat für klamme Bundesliga-Vereine vermutlich eher nur in Ausnahmefällen in Betracht kommen. Die beiden Spitzenspieler sorgten für zwei Tegernseepunkte, während die Kräfte sich an den mittleren Brettern neutralisierten und hinten jede Mannschaft einmal punktete.

Damit ergab sich am Freitag Abend erstmals eine homogene Tabelle, bei der alle Vereine die gleiche Anzahl von Spielen haben:

Tabelle:
 1. OSC Baden Baden   7 12  43 
 2. SG Köln Porz      7 12  36 
 3. Bindlach-Aktionä  7 11  34 
 4. Hamburger SK      7 10  31½ 
 5. SC Remagen        7 10  29 
 6. SG Aljechin Soli  7  8  30 
 7. SC Kreuzberg      7  8  29 
 8. SF Katernberg     7  8  27½
 9. Werder Bremen     7  6  27½ 
10. SC Eppingen       7  6  24 
11. TV Tegernsee      7  5  27 
12. SV Wattenscheid   7  5  24 
13. SV Mülheim Nord   7  4  26 
14. SF Berlin 1903    7  4  22½ 
15. SC Bann           7  3  21 
16. SK König Tegel    7  0  16 


Besseres Wetter am Samstag

Eine der interessantesten Begegnungen des 8. Spieltages war der Kampf zwischen Titelverteidiger Baden Baden und Tegernsee. In den letzten beiden Jahren hatten die Badener es nicht geschafft, die Tegernseer zu schlagen. Im vorletzten Jahr verlor man, im letzten Jahr gab man immer noch einen Punkt ab. Entsprechend ernst wurde die Aufgabe beim Meister genommen, der in dieser Saison mit Hilfe einiger prominenter Verstärkungen fast ausnahmslos hohe Siege feierte, allerdings gegen den Mitfavoriten Porz auch eine bittere Niederlage hinnehmen musste.

Mit Svidler, Shirov und Bacrot brachte man drei der vier möglichen 2700plus-Leute ans Brett. Anand fehlte. Liviu-Dieter Nisipeanu an Brett vier und Pentala Harikrishna an Brett fünf waren mit 2689 bzw. 2873 in der FIDE-Liste immer noch deutliche höher gewertet als Bu Xianghzi (2644) an Brett 1 der Tegernseer. Entsprechend klar fiel am Ende der 6:2-Sieg des Meisters aus. Angesichts der üblichen 7-Punkte-Klatschen, die der Titelverteidiger nach seiner Niederlage gegen Porz zuletzt wütend verteilt hatte, ein eher knappes Ergebnis.

Eppingen gegen Bann wäre sicher ursprünglich als Abstiegsduell gedacht gewesen, wenn die Eppinger sich in dieser Saison nicht ausgesprochen effektiv und punktegierig in Szene gesetzt hätten. Am eindruckvollsten war dabei sicher der Überraschungssieg gegen Remagen. Auch gegen Bann behielten die Eppinger mit 4,5:3,5 zwar knapp, aber dennoch die Oberhand. Die Entscheidung fiel oben. Gymesi und Postny glichen die Niederlage von Balogh aus.

Kommen wir nun zu den Überraschungen. Die größte ist sicher der 5:3-Sieg von Katernberg gegen Porz. Motylev, Chuchelov und Firman gewannen gegen Lutz und Sakaaev. Van Wely holte als Einziger einen ganzen Punkt für Porz - zu wenig, 3:5 gegen den Rekordmeister.

Witzigerweise trafen hier der niederländische Spitzenmann Van Wely und sein Trainer und Sekundant Vladimir Chuchelov - in Wijk noch als Team unterwegs - in verschiedenen Mannschaften fast aufeinander - sie verfehlten sich nur um ein Brett. Für Porz ist der Meisterschaftszug damit wohl abgefahren, Baden Baden muss zwar noch gegen Bindlach und Hamburg spielen, aber der Titelverteidiger vermittelte in den letzten Kämpfen nicht den Eindruck, als wolle er noch einen Mannschaftspunkt abgeben.

An gleicher Stelle schlug Remagen - ohne Ivanchuk - Mülheim-Nord mit dem gleichen Ergebnis. Fedorchuk, Goloschapov und Grund punkteten für die Rheinländer, Fridman für Mülheim.


Begrüßung in Berlin

Für die zweite Überraschung sorgte Wattenscheid, das in Berlin Bindlach-Aktionär schlug. Hier siegten Eljanov, in Wijk Sieger des B-Turniers, und Rustemov an den ersten beiden Brettern gegen Naiditsch und Navarra. Der junge Tscheche kassierte damit schon die zweite Niederlage an diesem Wochenende. Baramidze und Markos punkteten für Bindlach, aber Czarnota holte einen weiteren vollen Punkt für Wattenscheid. Am Ende hieß es 4,5:3,5 für die Westdeutschen.


Baramidze gegen Bartel

Im letzten oder vorletzten Jahr wäre es vielleicht eine Überraschung gewesen, diesmal nicht. Werder Bremen unterlag Kreuzberg mit 3:5. Die Berliner brachten ihre armenische Doppelspitze mit Aronian und Sargissian ans Brett.


Sargissian, Aronian

Die Olympiadesieger, ebenfalls beide kürzlich beim Corusturnier aktiv, holten an den beiden Spitzenbrettern beide Punkte nach Berlin. Levon Aronian, der eigentliche Corus-A-Sieger mit der besten Wertung, schlug Luke McShane. Sargissian besiegte Efimenko.


Spitzenspiel: McShane gegen Aronian


Luther gegen Hracek


Yannick Pelletier (Bremen)


ChessBase Magazin Redakteur Rainer Knaak (Bremen)

Areshchenko machte gegen Socko den Bremer Punkt und Tischbierek besiegte Babula zum 5:3. Bremen ist damit nicht nur endgültig im Mittelfeld angekommen. Der Vizemeister muss mit nur zwei Punkten Abstand zu den Abstiegsplätzen sogar nach unten schauen.

Die Schachfreunde unterlagen Solingen ebenfalls mit 3:5. Die beiden oberen Bretter endeten remis, aber alle anderen Partien wurden entschieden, die Mehrzahl für Solingen.


Jussupov gegen Nataf


Thiede (Schachfreunde) gegen Naumann (Solingen)

Schließlich besiegte der derzeitige Tabellendritte, Hamburg, den letzten, Tegel mit dem knappsten aller möglichen Ergebnisse, 4,5:3,5. Ftacnik und Reeh verloren ihre Partien, doch der Hamburger Topscorer Wojtaczek and Brett 1 und die Hamburger "Hinterbänkler" Heinemann und Sebastian machten dies wett und sicherten doch noch zwei Mannschaftspunkte.


Ftacnik verlor gegen M.Muse


Stern (Tegel) gegen Gustafsson (Hamburg)


Hamburger Zickelbeine


Hans-Walter Schmitt, Mr. Chess Classic, und Dr. Ernst Bönsch in Berlin


Ernste Bönsch spricht mit Levon Aronian


Dagobert Kohlmeyer


Baden Baden führt nun mit zwei Punkten Vorsprung. Porz, Hamburg und Remagen liegen nach Mannschaftspunkten gleichauf auf den nächsten Plätzen.
 

Tabelle nach acht Runden:

 1. OSC Baden Baden   8 14  49 
 2. SG Köln Porz      8 12  39 
 3. Hamburger SK      8 12  36 
 4. SC Remagen        8 12  34 
 5. Bindlach-Aktionä  8 11  37½ 
 6. SG Aljechin Soli  8 10  35 
 7. SC Kreuzberg      8 10  34 
 8. SF Katernberg     8 10  32½ 
 9. SC Eppingen       8  8  28½ 
10. SV Wattenscheid   8  7  28½ 
11. Werder Bremen     8  6  30½ 
12. TV Tegernsee      8  5  29 
13. SV Mülheim Nord   8  4  29 
14. SF Berlin 1903    8  4  25½ 
15. SC Bann           8  3  24½ 
16. SK König Tegel    8  0  19½ 

Alle Ergebnisse:

Abschließende Spiele der 7.Runde (Freitag)
SC Kreuzberg     5½-2½ SK König Tegel  
 2 Sargissian,Ga ½ : ½ Rabiega,Rober  1
 3 Socko,Bartosz 1 : 0 Stern,Rene     2
 4 Luther,Thomas ½ : ½ Muse,Mladen    3
 5 Kalinitschew, 1 : 0 Muse,Drazen    4
 6 Tischbierek,R ½ : ½ Tomczak,Raine  5
 8 Loeffler,Stef 1 : 0 Von Herman,Ul  6
10 Richter,Micha 0 : 1 Sarbok,Torste  7
15 Figura,Atila  1 : 0 Pachow,Joerg   8
SF Berlin 1903   2 - 6 Bindlach-Aktionä
 1 Nataf,Igor-Al 0 : 1 Naiditsch,Ark  1
 2 Miroshnichenk 1 : 0 Navara,David   2
 3 Miezis,Normun 0 : 1 Baklan,Vladim  3
 5 Polzin,Rainer 0 : 1 Baramidze,Dav  4
 8 Borriss,Marti ½ : ½ Prusikin,Mich  5
 9 Poldauf,Dirk  0 : 1 Bischoff,Klau  6
10 Kraemer,Marti 0 : 1 Stohl,Igor Dr  7
11 Schneider,Ilj ½ : ½ Markos,Jan     9
SF Katernberg    4½-3½ SV Mülheim Nord 
 1 Volokitin,And 1 : 0 Tregubov,Pave  1
 2 Motylev,Alexa ½ : ½ Landa,Konstan  2
 3 Erenburg,Serg ½ : ½ Golod,Vitali   3
 5 Chuchelov,Vla ½ : ½ Fridman,Danie  4
 6 Glek,Igor V   ½ : ½ Levin,Felix    5
 8 Firman,Nazar  0 : 1 Saltaev,Mihai  6
10 Siebrecht,Seb 1 : 0 Hausrath,Dani  7
11 Souleidis,Geo ½ : ½ Schebler,Gerh  8
TV Tegernsee     5 - 3 SC Eppingen     
 1 Bu,Xiangzhi   1 : 0 Gyimesi,Zolta  1
 2 Alekseev,Evge 1 : 0 Balogh,Csaba   2
 3 Khenkin,Igor  ½ : ½ Postny,Evgeny  3
 4 Sokolov,Andre ½ : ½ Acs,Peter      4
 5 Ribli,Zoltan  ½ : ½ Braun,Arik     5
 6 Rozentalis,Ed ½ : ½ Meier,Georg    6
 7 Bromberger,St 0 : 1 Medvegy,Zolta  7
11 Teske,Henrik  1 : 0 Vogt,Lothar   11
Ergebnisse der 8.Runde (Samstag)
SC Kreuzberg 5 - 3 Werder Bremen 
 1 Aronian,Levon 1 : 0 McShane,Luke  1
 2 Sargissian,Ga 1 : 0 Efimenko,Zaha 2
 3 Socko,Bartosz 0 : 1 Areshchenko,A 3
 4 Luther,Thomas ½ : ½ Hracek,Zbynek 4
 5 Kalinitschew, ½ : ½ Pelletier,Yan 5
 6 Tischbierek,R 1 : 0 Babula,Vlasti 6
 7 Volke,Karsten ½ : ½ Fish,Gennadij 8
 8 Loeffler,Stef ½ : ½ Knaak,Rainer 10

SK König Tegel 3½-4½ Hamburger SK 
 1 Rabiega,Rober 0 : 1 Wojtaszek,Rad  1
 2 Stern,Rene    ½ : ½ Gustafsson,Ja  2
 3 Muse,Mladen   1 : 0 Ftacnik,Lubom  3
 4 Muse,Drazen   ½ : ½ Kempinski,Rob  4
 5 Tomczak,Raine ½ : ½ Mueller,Karst  7
 6 Von Herman,Ul 1 : 0 Reeh,Oliver    8
 7 Sarbok,Torste 0 : 1 Heinemann,Thi 10
 8 Pachow,Joerg  0 : 1 Sebastian,Dir 13

SF Berlin 1903 3 - 5 SG Aljechin Soli
 1 Nataf,Igor-Al ½ : ½ Jussupow,Artu  1
 2 Miroshnichenk ½ : ½ Nikolic,Predr  2
 3 Miezis,Normun 0 : 1 Sandipan,Chan  4
 6 Thiede,Lars   0 : 1 Naumann,Alexa  5
 7 Berndt,Stepha 0 : 1 Hoffmann,Mich  7
 8 Borriss,Marti 0 : 1 Ernst,Sipke   10
10 Kraemer,Marti 1 : 0 Zysk,Robert   11
11 Schneider,Ilj 1 : 0 Drabke,Lorenz 13

Bindlach-Aktionä 3½-4½ SV Wattenscheid 
 1 Naiditsch,Ark 0 : 1 Eljanov,Pavel  1
 2 Navara,David  0 : 1 Rustemov,Alex  3
 3 Baklan,Vladim ½ : ½ Johannessen,L  4
 4 Baramidze,Dav 1 : 0 Bartel,Mateus  5
 5 Prusikin,Mich 0 : 1 Czarnota,Pawe  6
 6 Bischoff,Klau ½ : ½ Appel,Ralf     7
 7 Stohl,Igor Dr ½ : ½ Holzke,Frank   8
 9 Markos,Jan    1 : 0 Dinstuhl,Volk 11
SF Katernberg    5 - 3 SG Köln Porz    
 1 Volokitin,And ½ : ½ Vaganian,Rafa  1
 2 Motylev,Alexa 1 : 0 Lutz,Christop  2
 3 Erenburg,Serg 0 : 1 Van Wely,Loek  3
 5 Chuchelov,Vla 1 : 0 Timman,Jan H   4
 6 Glek,Igor V   ½ : ½ Graf,Alexande  5
 8 Firman,Nazar  1 : 0 Sakaev,Konsta  7
11 Souleidis,Geo ½ : ½ Korneev,Oleg   8
13 Scholz,Christ ½ : ½ Andersson,Ulf 12
SV Mülheim Nord  3 - 5 SC Remagen      
 1 Tregubov,Pave 0 : 1 Fedorchuk,Ser  3
 2 Landa,Konstan ½ : ½ Bauer,Christi  4
 3 Golod,Vitali  0 : 1 Goloshchapov,  5
 4 Fridman,Danie 1 : 0 Degraeve,Jean  6
 5 Levin,Felix   ½ : ½ Popovic,Petar  7
 6 Saltaev,Mihai ½ : ½ Bindrich,Falk  8
 7 Hausrath,Dani 0 : 1 Grund,Holger  12
10 Kern,Guido    ½ : ½ Schulz,Klaus- 14
TV Tegernsee     2 - 6 OSC Baden Baden 
 1 Bu,Xiangzhi   0 : 1 Svidler,Peter  2
 2 Alekseev,Evge 0 : 1 Shirov,Alexei  3
 3 Khenkin,Igor  0 : 1 Bacrot,Etienn  4
 4 Sokolov,Andre ½ : ½ Nisipeanu,Liv  6
 5 Ribli,Zoltan  ½ : ½ Harikrishna,P  7
 6 Rozentalis,Ed 0 : 1 Movsesian,Ser 10
 9 Kindermann,St ½ : ½ Dautov,Rustem 12
11 Teske,Henrik  ½ : ½ Schlosser,Phi 13
SC Eppingen      4½-3½ SC Bann         
 1 Gyimesi,Zolta 1 : 0 Laznicka,Vikt  1
 2 Balogh,Csaba  0 : 1 Cvek,Robert    3
 3 Postny,Evgeny 1 : 0 Jirovsky,Milo  4
 4 Acs,Peter     ½ : ½ Slobodjan,Rom  5
 5 Braun,Arik    ½ : ½ Muraniy,Karl-  6
 6 Meier,Georg   ½ : ½ Lazarev,Vladi  7
 7 Medvegy,Zolta ½ : ½ Bunzmann,Dimi  8
 8 Mann,Christia ½ : ½ Dolezal,Rados  9

	
 
 
 
 

Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren