Biel: Alekseenko und Keymer punkten

von André Schulz
04.08.2021 – In der vorletzten Runde des Bieler GM-Turniers kamen Kirill Alekseenko und Vincent Keymer zu Siegen. Gata Kamsky behält nach einem Remis gegen Nihal Sarin die Führung. Im Meisteropen bleibt Murali Karthikeyan an der Spitze. | Fotos: Schachfestival Biel

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Das Schachfestival Biel 2021 steuert seinem Ende zu. Heute wurden im Kongresshaus die vorletzte Runde des klassischen GM-Turniers und auch des Meisteropens absolviert.

Die Großmeister des Einladungsturniers spielen einen Dreikampf, bestehend aus einem Schnellschachturnier, einem Blitzturnier und einem klassischen Turnier. Die Ergebnisse werden zu einer Gesamtwertung addiert, wobei die Turniere unterschiedlich gewichtet werden. im klassischen Turnier gibt es für einen Sieg 4 Punkte, für ein Remis 1,5 Punkte. Das ist etwas gewöhnungsbedürftig.

Gata Kamsky führt vor der Runden die Gesamtwertung an und musste seine Führung gegen einen seiner Verfolger, Nihal Sarin, verteidigen, was ihm mit einem Remis gelang.

Unentschieden endete auch die Partie zwischen Alan Pichot und Maxime Lagarde.

Kirill Alekseenko

Kirill Alekseenko rang Boris Gelfand in einer langen Partie in einem Endspiel mit Turm und Läufer nieder, konnte damit den Rückstand auf die Tabellenspitze verkürzen und bewahrte sich theoretische Chancen auf den Gesamtsieg, falls Gata Kamsky in der letzten Runde gegen Vincent Keymer strauchelt.

Auch Vincent Keymer konnte sich erneut in die Siegerliste eintragen. Gegen Noel Studer feierte der junge deutsche Großmeister seinen zweiten Sieg. Keymer hatte in einer sehr geschlossenen Position die Initiative und kam schließlich mit Hilfe eines schlauen Ablenkungsopfers zum entscheidenden Angriff.
 

 

[Eine bemerkenswerte Stellung, aus der Nimzoindischen Verteidigung entstanden. Alle Bauern sind noch auf dem Brett. Drei Leichtfigurenpaare wurden getauscht. Schwarz hat den "guten" Läufer, Weiß einen Springer, was in geschlossenen Stellung von Vorteil sein kann. Schwarz hat aber am Königsflügel Raumvorteil.]

23...g5 [Schwarz geht am Königsflügel vor.]

24.f4 Dg7 25.Tcc1 Tae8 [Schwarz hat einige Ideen für ein aktives Spiel, während Weiß nur reagieren kann.]

26.Sc2 h6 27.a4 Tf7 28.fxe5 Txe5 29.Sd4 [Der Tausch auf e5 hat Weiß immerhin Felder für den Springer eingebracht.]

29...Te4 30.Se6 De5 31.g3 Lg6 32.Sd8 Td7 33.Sc6 De8 34.Sd4 De5 35.Sc6 De8 36.Sd4 [Ein stilles Remisangebot, das Schwarz ablehnt.]

36...Tf7 37.Se6 De7 38.Db2 Tf6!? [Schwarz legt einen Köder aus, den Bauern c7.]

39.Sxc7 [39.Dc3!? Lf7 40.Sd4]

39...Lf7 40.Sa8 [Weiß möchte auch noch den Bauern b6 kassieren. Auf a8 steht der weiße Springer weitab vom Schuss. 40.Se6 Lxe6 41.dxe6 Dxe6 mit schwarzem Vorteil. Die Sache ist aber noch nicht entschieden.

40...f4! [Der richtige Zeitpunkt für einen Angriff.]

41.Sxb6 fxg3 42.Sc8 [42.hxg3 Tg4–+ (42...Tf3–+) ]

42...Dd8 43.hxg3 Tf3 44.Kg2 [44.Dg2 Lh5 45.Sa7 De8–+]

44...Lh5 45.Dc2 Te5 46.Th1 Tfxe3 47.Txh5 Te2+ 48.Dxe2 Txe2+ 49.Kf3 De8 [Gegen Matt auf e4 gibt es nicht mehr viel zu erfinden.] 0–1

A lifetime repertoire: Play the Nimzo Indian

Diese DVD bietet Ihnen alles, was Sie wissen müssen, um eine der zuverlässigsten und populärsten Eröffnungen mit Schwarz zu spielen: den Nimzo-Inder (1.d4 Sf6 2.c4 e6 3.Sc3 Lb4).

Mehr...

In der klassischen Wertung ist Vincent Keymer nun bis auf einen halben Punkt an Gata Kamsky herangerückt. In der Gesamtwertung liegt er auf Platz vier.

 

Klassische Wertung im GM-Turnier

Rk. Name Pts.  TB1 
1 Kamsky Gata 4,0 0
2 Alekseenko Kirill 3,5 0
  Keymer Vincent 3,5 0
4 Gelfand Boris 3,0 0
5 Lagarde Maxime 2,5 0
  Pichot Alan 2,5 0
  Nihal Sarin 2,5 0
  Studer Noel 2,5 0

Zwischenstand Gesamtwertung

1 GM Gata Kamsky 27 14 11 6 31
2 GM Kirill Alekseenko 27 12½ 8 9 29½
3 GM Nihal Sarin 27 10 27
4 GM Vincent Keymer 27 12½ 6 7 25½
5 GM Maxime Lagarde 27 9 7 24½
6 GM Boris Gelfand 27 11 4 7 22
7 GM Alan Pichot 27 5 20
8 GM Noel Studer 27 3 4 15½

Videolive-Kommentar der 6. Runde

Partien GM-Turnier

 

Meisteropen

Im Meisteropen bleibt Murali Karthikeyan nach einem Remis gegen Tamas Barnusz in Führung. Salem Saleh, Pavel Eljanov und Gukesh folgen mit einem halben Punkt Rückstand. Dennis Wagner ist 14ter.

Stand nach 8 Runden

Rk. Name Pts.  TB1 
1 Murali Karthikeyan 6,5 37,0
2 Saleh Salem A.R. 6,0 36,0
3 Eljanov Pavel 6,0 36,0
4 Gukesh Dommaraju 6,0 31,5
5 Banusz Tamas 5,5 36,5
6 Sethuraman S.P. 5,5 33,5
7 Erdos Viktor 5,5 33,5
8 Chigaev Maksim 5,5 33,0
9 Sadhwani Raunak 5,5 32,0
10 Erigaisi Arjun 5,5 31,0
11 Kantor Gergely 5,5 30,0
12 Ganguly Surya Shekhar 5,0 37,5
13 Raja Harshit 5,0 36,5
14 Wagner Dennis 5,0 36,5
15 Kalyan Arjun 5,0 35,5
16 R Praggnanandhaa 5,0 35,0
17 Fedorchuk Sergey 5,0 34,0
18 Narayanan S.L. 5,0 33,0
19 Budisavljevic Luka 5,0 30,5
20 Vaishali R 4,5 37,0

73 Spieler

Partien Meisteropen

 

Turnierseite...


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren