Biel: Ausflug und indische Dominanz

von ChessBase
19.07.2022 – Am Montag unternahmen die Spielerinnen des Damenturniers und einige Teilnehmer des Großmeisterturniers einen Ausflug zur St. Petersinsel und ließen es sich dort gut gehen. Im den Open wurde unterdessen gespielt. | Fotos: Schachfestival Biel

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Medienbericht des Schachfestivals Biel

Drei Inder an der Spitze des Bieler Meisterturniers

Während die Spielerinnen und Spieler des GMT und des DAQ einen Ruhetag genossen und teilweise einen Ausflug auf die St. Petersinsel unternahmen, begannen am Bieler Schachfestival die Schweizer Jugendmeisterschaften in den Kategorien U10, U12, U14, U16. Das Meisterturnier MTO und das Allgemeine Turnier ATO wurden mit der 5. Runde fortgesetzt und allmählich nehmen die Tabellen klare Konturen an. Anbei ein Überblick über die Ergebnisse der beiden Open. 

 


 

Neuordnung an der Spitze des Meisterturniers MTO

Der führende Visakh remisierte mit Sargsyan an Tisch 1 und gab erstmals einen halben Punkt ab, behält aber mit 4,5/5 die Führung des Turniers. Er wird jedoch von Pranav, der mit seinem Sieg über Sethuraman eine Sensation schaffte, und Aryan, der Mendonca besiegte, eingeholt.

Pranav

Die vier oben genannten Spieler, die gerade gegeneinander angeatreten sind, wie auch Visakh, alles indische Spieler! Visakh, Pranav und Aryan führen das Turnier an, dicht gefolgt von einer Gruppe von sieben Spielern mit vier Punkten, darunter auch die topgesetzten Spieler Alekseenko und Fedoseev die wieder an Fahrt aufnehmen. Werden die Favoriten des Turniers, zumindest auf dem Papier, es schaffen, die indischen Spieler zu stürzen und die Trophäe zu erobern? Die nächsten Runden werden es zeigen...

Stand nach 5 Runden

Rk. Name Pts.  TB1 
1 Aryan Chopra 4,5 14,5
2 Pranav Anand 4,5 14,0
3 Visakh N R 4,5 12,0
4 Sargsyan Shant 4,0 14,5
5 Motylev Alexander 4,0 13,5
6 Fedoseev Vladimir 4,0 13,0
7 Ganguly Surya Shekhar 4,0 12,5
8 Alekseenko Kirill 4,0 11,5
9 Huschenbeth Niclas 4,0 11,0
10 Iturrizaga Bonelli Eduardo 4,0 11,0
11 Sethuraman S.P. 3,5 14,0
12 Puranik Abhimanyu 3,5 14,0
13 Lagarde Maxime 3,5 14,0
14 Iniyan P 3,5 13,5
15 Gagare Shardul 3,5 13,0
16 Mendonca Leon Luke 3,5 13,0
17 Erdos Viktor 3,5 12,5
18 Bharath Subramaniyam H 3,5 12,0
19 Banusz Tamas 3,5 12,0
20 Yu Yangyi 3,5 12,0
21 Muradli Mahammad 3,5 12,0
22 Seul Georg 3,5 12,0
23 Petrov Martin 3,5 11,0
24 Licznerski Lukasz 3,5 10,5
25 Raja Harshit 3,5 10,5
26 Panjwani Raja 3,0 14,5
27 Prraneeth Vuppala 3,0 14,0
28 Shevchenko Kirill 3,0 13,0

114 Spieler

Partien

 

Komplette Rangliste des MTO... 

Noch zwei Spieler mit 5 von 5 Punkten im ATO

Im Allgemeinen Turnier ATO ist Matteo Sala (FRA, 1708) in guter Form und kommt mit seinem Sieg gegen Uwe Arndt (1964 ELO) nun auf fünf Siege in Folge! Der junge Sala, Jahrgang 2008, hat nach fünf Runden bereits 125,6 ELO-Punkte hinzu gesammelt! Er führt ungeschlagen, zusammen mit Hari Charan Sai Kalluri (2041 ELO), auch er – oh Überraschung – mit indischer Staatsbürgerschaft! Mit Gukesh an der Spitze des GMT und den drei Spielern an der Spitze des MTO scheinen die Inder fest entschlossen zu sein, auf allen Brettern abzuräumen, und Matteo Sala ist aktuell der einzige, der ihnen Paroli bietet. Mit einem weiteren Sieg morgen könnte der junge Franzose der Held werden, der bei einem der Turniere des Bieler Festivals die Führung vor dieser Flut an talentierten indischen Spielern wahrt.

Rangliste nach 5 Punkten     

Rk. Name Pts.  TB1 
1 Sala Matteo 5,0 15,0
2 Hari Charan Sai Kalluri 5,0 14,0
3 Stijve Niels 4,5 13,0
4 Harisurya Bharadwaj Gundepudi 4,5 11,5
5 Altok Mesut 4,0 14,5
6 Manmay Chopra 4,0 13,5
  Wiesmann Dominique 4,0 13,5
8 Arndt Uwe 4,0 13,5
9 Al Helaoy Majed 4,0 13,5
10 Python Noe 4,0 13,0

143 Spieler

Partien

 

 

Ausblick: Spitzenspiel Gukesh-Esipenko

Am Dienstag geht es für die Teilnehmer des Grossmeister Triathlons weiter mit der vierten Runde klassischen Schachs. Der Führende Inder Gukesh trifft im Spitzenspiel des Tages mit den weißen Figuren auf den Russen Esipenko, in einem Spiel, das mit Blick auf den Turniersieg vorentscheidend sein könnte. Gukeshs erster Verfolger Lê Quang spielt gegen Keymer, Kamsky trifft auf Naiditsch und Abdusattorov misst sich mit Salem.

Im Damen ACCENTUS Quadriathlon kommt es zum direkten Aufeinandertreffen der zweit- und drittplatzierten Iris Ciarletta und Margaux Moracchini.

Parallel dazu findet morgen die sechste Runde von MTO und ATO, sowie Runden 3 & 4 der schweizerischen Jugendmeisterschaften statt.

Turnierseite...

 


Discussion and Feedback Submit your feedback to the editors