Biel: Gukesh schlägt Le und übernimmt die Führung

von Klaus Besenthal
17.07.2022 – Der "Großmeister Triathlon" im Rahmen des Bieler Schachfestivals ist am Samstag mit der 3. Runde klassischen Schachs fortgesetzt worden. Der 16-jährige Inder Gukesh hat dabei mit seinem Schwarzsieg gegen Le Quang Liem nicht nur vier Punkte für die Gesamtwertung gewonnen, sondern zugleich seinen Gegner als Gesamtführenden abgelöst. Für Vincent Keymer gab es gegen Nodirbek Abdusattorov ein erneutes Remis, mit dem der Deutsche in der Tabelle indes nicht vom Fleck kam: Er bleibt vorerst auf dem vorletzten Platz der Gesamtwertung. Eine Chance dies zu ändern ist aber am Sonntag (14 Uhr) das 14-rundige Blitzturnier. | Fotos: Schachfestival Biel

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Großmeister Triathlon (GMT)

Die Partie zwischen Le Quang Liem und Gukesh war alles andere als eine Partie "aus einem Guss", aber es war ein großer, mitreißender Kampf, der eine Fülle unterschiedlicher Motive zu bieten hatte. Eher eine Randnotiz ist dagegen dies: In der virtuellen Eloliste hat dieser Sieg Gukesh über die Grenze von 2700 Punkten hinweg befördert.

 

 

Le Quang Liem und Gukesh im Vordergrund, dann Keymer und Abdusattorov, Salem und Kamsky, Naiditsch und Esipenko

Bemerkenswert war auch die Partie zwischen A.R. Saleh Salem und Gata Kamsky. Das Turmendspiel warf ein Schlaglicht auf die Tatsache, dass die in den letzten Jahrzehnten stattgefundene Verkürzung der Bedenkzeit der "Endspielkultur" nicht förderlich war. Erst bekam Kamsky den Übergang in eine theoriebekannte Remisstellung (die einer wie er einfach kennen muss) nicht hin, dann musste Salem eine Weile lavieren, bis er den richtigen Dreh gefunden hatte. Die Spieler können heutzutage solche Stellungen halt nicht mehr in Ruhe durchdenken, sondern müssen das einst Gelernte mit dem ständigen Blick auf die Uhr mehr oder weniger intuitiv aus der Erinnerung hervorholen. Aber man sieht: Der Moment, in dem man seine Endspielkenntnisse tatsächlich in der Praxis benötigt - er kommt irgendwann! 

 

 

Endgame Manual

Endspieltraining für Anspruchsvolle. Dvoretzkys "Endgame Manual" ist eine Datenbank mit Beispielen und Aufgaben zum Endspiel im Schach.

Mehr...

Die "Legende" Gata Kamsky liegt im GMT abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz

Vincent Keymer und Nodirbek Abdusattorov, zwei der weltbesten Junioren, produzierten im direkten Duell ein sicheres Remis

Tabelle (Gesamtstand über drei Disziplinen)

Rank Name Games Classical Rapid Blitz Total
1 GM Dommaraju Gukesh 10 9.5 7 0 16.5
2 GM Le Quang Liem 10 4 11 0 15
3 GM Andrey Esipenko 10 4.5 10 0 14.5
4 GM Arkadij Naiditsch 10 7 6 0 13
5 GM Saleh Salem 10 5.5 7 0 12.5
6 GM Nodirbek Abdusattorov 10 1.5 9 0 10.5
7 GM Vincent Keymer 10 4.5 5 0 9.5
8 GM Gata Kamsky 10 5.5 1 0 6.5

Partien

 

 

Damen Accentus Quadriathlon

Cecilia Keymer hat in der 3. Runde gegen Zhuang Yongzhe verloren und bleibt auf dem letzten Tabellenplatz. Ihre Gegnerin hat dank dieses Sieges die Tabellenführung übernommen. 

Tabelle (Gesamtstand über vier Disziplinen)

Rank

Name

Federation

Classic

Chess960

Rapid

Blitz

TOTAL

1

Zhuang Yongzhe

SUI

9.5

3.5

10

 

23

2

Juliette Cornileau

FRA

5.5

5.5

10

 

21

3

Gohar Tamrazyan*

SUI

5.5

2.5

8

 

16

4

Iris Ciarletta

FRA

1.5

5.5

9

 

16

5

Margaux Moracchini*

FRA

8

1

5

 

14

6

Laura Sumarriva Paulin

FRA

3

3

7

 

13

7

Yulia Avilova

SUI

3

4

5

 

12

8

Cecilia Keymer

GER

3

3

2**

 

8

Partien

 

 

Meisterturnier (MTO)

Im Meisterturnier ist nach vier Runden der Inder Visakh der einzige Spieler mit blütenweißer Weste: 4,0/4 ist sein perfekter Score. Gut dabei ist auch weiterhin Niclas Huschenbeth, der nach seinem Schwarzsieg gegen eine junge indische WIM jetzt bei 3,0/4 steht.

Tabelle nach Runde 4

Rg. Name Pkt.  Wtg1 
1 Visakh N R 4,0 6,5
2 Aryan Chopra 3,5 9,0
3 Pranav Anand 3,5 8,0
4 Sargsyan Shant 3,5 7,0
5 Sethuraman S.P. 3,5 7,0
6 Ganguly Surya Shekhar 3,5 6,5
7 Motylev Alexander 3,5 6,5
  Mendonca Leon Luke 3,5 6,5
9 Puranik Abhimanyu 3,0 9,5
10 Panjwani Raja 3,0 8,5
11 Yu Yangyi 3,0 8,0
  Prraneeth Vuppala 3,0 8,0
13 Fedoseev Vladimir 3,0 8,0
14 Azarov Sergei 3,0 8,0
15 Lagarde Maxime 3,0 8,0
16 Erdos Viktor 3,0 7,5
17 Iturrizaga Bonelli Eduardo 3,0 7,5
18 Huschenbeth Niclas 3,0 7,0
19 Mohammad Nubairshah Shaikh 3,0 7,0
20 Alekseenko Kirill 3,0 7,0
21 Muradli Mahammad 3,0 6,0
22 Raja Harshit 3,0 6,0

... 114 Teilnehmer

Partien

 

 

Turnierseite

Das Schachfestival Biel bei Chess-Results


Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Submit your feedback to the editors