Biel Live: Video und Partien

25.07.2016 – "Headliner" des diesjährigen Schachfestivals in Biel ist das Match zwischen den beiden Top-Großmeistern Maxime Vachier-Lagrave und Peter Svidler. Der gestrige Schnellschachauftakt war verheißungsvoll. Nun werden noch vier klassische Partien gespielt mit einem Ruhetag nach zwei Partien. Aber auch das A-Open ist prominent besetzt. Daniel King kommentiert in einer täglichen Live-Show ab 17 Uhr. Hier klicken: Partien live...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

 

 

 

 

Jetzt Live

 

Wenn die Runden gestartet sind, klicken Sie einfach auf den Link zu den Livepartien oben. Die Liveübertragungen sind für alle Besucher des Playchess-Servers zugänglich und kostenlos. Premium-Mitglieder haben eine Reihe von zusätzlichen Optionen und Angeboten zur Verfügung. So können Premium-Mitglieder das Live-Buch zuschalten und mit dessen Hilfe die gespielte Eröffnung genauestens beurteilen: Befinden sich die Spieler noch in der "Theorie"? Ist der Zug selten oder häufig gespielt? Wie erfolgreich ist der Zug bisher gewesen?

Durch Zuschalten einer Engine erhalten Premium-Mitglieder weitere Beurteilungen zur Position. Die Funktion "Let's Check" zeigt die Analysen andere Zuschauer, von denen einige mit sehr schnellen Rechnern mitrechnen. Im Chat können sich Premium-Mitglieder mit anderen Schachfreunden austauschen. Das alles ist im Browser ohne zusätzliches Programm möglich, auf allen Betriebssystemen, am PC, auf dem Tablett oder mit dem Smartphone.

Im Live-Übertragungsfenster, unten, zeigt der Bewertungsmesser, rechts am Brettrand an, welche Seite besser steht. Klick auf den X-Schalter entfernt ein Brett aus der Anzeige. Wenn mehr Platz da ist, werden die übrigen Bretter automatisch größer dargestellt. Mit der "Refresh"-Kombination STRG+R werden wieder alle Bretter zurück geholt.

Durch Mausklick auf die Symbole "+" und "–" kann die Anzahl der angezeigten Bretter ebenfalls reguliert werden. Es gibt weitere Funktionen: Mit Klick auf "pgn" lassen sich die laufenden Partien als kleine Datenbank auf den eigenen Rechner herunterladen. Und auch hier lässt sich eine Engine zum analysieren starten (Robot-Knopf, dritter von links).

Mit dem zugeschalteten Live-Book erhält man Statistiken zur Stellung auf dem Brett.

Besser kann man Schachpartien nicht verfolgen.

 

 

 

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren