Biel: Pärchenbildung beim GM-Turnier

25.07.2008 – Gestern gab es beim GM-Turnier in Biel zwei entschiedene Partien: Evgeny Alekseev spielte mit Schwarz gegen Yannick Pelletier und erwischte den Schweizer schon in der Eröffnung auf dem falschen Fuß und verwandelte seinen Vorteil anschließend sicher. Viel umkämpfter war die Partie zwischen Lenier Dominguez (siehe Bild links) und Etienne Bacrot, die voller taktischer und strategischer Feinheiten steckte, in der aber Dominguez am Ende die Nase vorn hatte. Magnus Carlsen und Alexander Onischuk trennten sich Remis. Damit führen Carlsen und Alekseev mit je 3 Punkten vor Dominguez und Onischuk mit je 2,5 und Bacrot und Pelletier mit je 0,5.Turnierseite...Tabelle, Partien, Bilder...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...




Stand nach der vierten Runde:



Partien der Runden 1 bis 4...


Magnus Carlsen ordnet die Figuren.


Alexander Onischuk schaut sich seinen Bauern auf d4 an.


Evgeny Alekseev ließ Yannick Pelletier wenig Chancen.


Hier war die Welt noch in Ordnung.


Cool am Brett, faszinierend gespielt: Lenier Dominguez aus Kuba.


Etienne Bacrot auf dem Weg in spanische Gefilde.



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren