Biel: Vidit führt

von André Schulz
29.07.2019 – Die 5. Runde brachte im GM-Turnier vier Entscheidungen. Vidit besiegte Sebastian Bogner und führt die Tabelle an. Im Open verlor Alexander Donchenko das Spitzenspiel gegen Jeffery Xiong und liegt wie Vincent Keymer mit einem halben Punkt Rückstand auf Tuchfühlung mit der Spitze. | Fotos: Simon Bohnenblust/ Schachfestival

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Vier Entscheidungen nach dem Ruhetag

Am Samstag legte das Großmeisterturnier beim Schachfestival Biel eine Pause ein. Stattdessen stand ein Blitzturnier auf dem Programm. Dieses gewann Vidit vor Sam Shankland. Gestern wurde dann das Turnier mit klassischer Bedenkzeit mit der 5. Runde fortgesetzt. Am Ende des Festivals werden die Ergebnisse aus Klassischem Turnier, Rapidturnier und Blitzturnier zu einem Gesamtergebnis zusammengezählt. Für einen Sieg im klassischen Turnier gibt es übrigens drei Punkte.

Die 5. Runde lieferte vier Entscheidungen, wobei in allen Partien der Weißspieler die Oberhand behielt. Vidit besiegte Sebastian Bogner, Nodirbek Abdusattorov gewann gegen Nico Giorgiadis Parham Maghsoodloo bezwang Peter Leko und Jorge Cori war gegen Sam Shankland siegreich.

In seiner Partie gegen Vidit war Bogner mit Schwarz aktiv geworden, ohne vorher seine Entwicklung abzuschließen. 

 

Nach 22. h6 g6 23.Dc3 steht Schwarz schon jenseits von gut und böse.

In Cori gegen Shankland war der US-Amerikaner mit seiner Kavallerie mutig in die weiße Stellung eingeritten.

 

Beide weißen Türme sind angegriffen. Nach 19... Lf4 20. e5 konnte der zweite Rappe gerade noch so entkommen 20... Sh5 21. Tf3 (21. gxh5 Lf5) Sxd1 22. Lxd1 Sg7. Schwarz hat ein Qualität gewonnen, dabei aber eine ziemlich schlechte Stellung zurückbehalten. So macht beispielsweise die Diagonale c2-h7 einen sehr labilen Eindruck. Das muntere Hauen und Stechen endete 20 Züge später zugunsten von Weiß.

Das Gefecht zwischen Parham Maghsoodloo wurde ab dem 23. Zug nur noch mit dem schweren Gerät geführt.

 

Die grobe Gewinnidee von Weiß lautete, die h-Linie öffnen und dort mattsetzten. Das ließ Peter Leko natürlich nicht zu, beschäftige ihn aber. Der längste Teil der Partie stand nun unter diesem Haupthema, mit einer Reihe von zusätzlichen Nebenthemen. Entschieden wurde die Partie dann aber auf der anderen Seite.

 

Hier war Schluss. Wie kam denn nur die schwarze Mauer in die Mitte des Brettes (s. Partie)?

Das längste Duell lieferten sich Nodirbek Abdusattorov und Nico Georgiadis. Es endete in einem interessanten theoretischen Endspiel.

 

Die schwarzen Bauern wiegen die Figur auf. Mit 88... b3 89. Txa3 Te1 hält Schwarz remis. Er spielte 88... Kf3, aber nach 89. Lxc5 a2 90. Txa2 Txc5 91.Tb2 Kf4 92.Txb4 ist das Turmendspiel verloren.

Tabelle und Gesamtstand

Partien

 

Open

Im Open liegt nach sechs Runden ein Führungstrio mit Ante Bkric, Jeffrey Xiong und Arjun Arigasi vorne. Arigasi ist ein weiterer junger indischer Großmeister, allerdings schon 16 Jahre alt.

Alexander Donchenko und Vincent Keymer halten mit 4,5 Punkten Anschluss. Alexander Donchenko hatte in Runde fünf den indischen Jung-Großmeister Gukesh geschlagen, lag mit in Führung, verlor aber in Runde sechs gegen Jeffery Xiong. Vincent Keymer ist bisher ohne Niederlage durch das Turnier gekommen. In Runde 5 hatte er mit Martirsoyan seinen ersten GM-Skalp in diesem Turnier ergattert.

Stand nach sechsten Runde

Rg. Name  Wtg1 
1 Brkic Ante 5,0
2 Xiong Jeffery 5,0
3 Erigaisi Arjun 5,0
4 Donchenko Alexander 4,5
5 Kamsky Gata 4,5
  Erdos Viktor 4,5
7 Salem A.R. Saleh 4,5
8 Petrosyan Manuel 4,5
9 Santos Latasa Jaime 4,5
10 Puranik Abhimanyu 4,5
11 Tabatabaei M.amin 4,5
  Shchekachev Andrei 4,5
13 Gukesh D 4,5
14 Keymer Vincent 4,5
15 Iturrizaga Bonelli Eduardo 4,5
16 Aryan Chopra 4,5
17 Shyam Sundar M. 4,5
18 Rahul Srivatshav P 4,5
19 Martirosyan Haik M. 4,0
20 Vaibhav Suri 4,0
21 Jumabayev Rinat 4,0
22 Mastrovasilis Athanasios 4,0
  Harika Dronavalli 4,0
24 Gopal G.N. 4,0
25 Aditya Mittal 4,0
26 Moussard Jules 4,0
27 Drozdowski Kacper 4,0
28 Pranav Anand 4,0
29 Harsha Bharathakoti 4,0
30 Dhulipalla Bala Chandra Prasad 4,0

132 Spieler

Partien

 

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results...

 




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren