Biel: Zwei Schwarzsiege in Runde vier

26.07.2012 – Der Sieger des Tages beim Bieler Großmeisterturnier war der Chinese Wang Hao. Nach seinem Sieg gegen Hikaru Nakamura in Runde drei besiegte er in der vierten Runde auch noch Spitzenreiter Anish Giri und übernahm die Tabellenführung. Mit Schwarz griff Wang Hao zur königsindischen Verteidigung, eine Einladung an Giri, die Variante zu wiederholen, die ihm am Tag zuvor einen überzeugenden Sieg gegen Etienne Bacrot beschert hatte. Giris Neugier hielt sich in Grenzen, er spielte die Sämisch-Variante, doch geriet gleich nach der Eröffnung in Schwierigkeiten, die ihn erst Material und schließlich die Partie kosteten. Der zweite Sieg des Tages gelang Hikaru Nakamura in einer langen und dramatischen Partie gegen Viktor Bologan, in der erst Nakamura und dann Bologan auf Gewinn spielte, der dann jedoch bei knapper werdender Zeit in ein Mattnetz Nakamuras lief. Die dritte Partie des Tages zwischen Etienne Bacrot und Magnus Carlsen endete Remis, doch bis es soweit war, musste Bacrot einige bange Momente überstehen. Begleitet wurden die Partien wie immer von Klaus Bischoff, der auf dem Fritz-Server auch nach fast sieben Stunden Spielzeit souverän kommentierte.Turnierseite..., Fritz-Server testen und Mitglied werden...Ergebnisse, Bilder, Partien...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...




Ergebnisse der 4. Runde:
V. Bologan 
0-1
H. Nakamura
A. Giri
0-1
Wang Hao
E. Bacrot
½-½
M. Carlsen

Stand nach vier Runden

Traditionelle Tabelle



Tabelle mit 3-Punkte-Regel





Bilder
Fotos: Pascal Simon


Konzentration vor der Partie: Wang Hao


Wie gestern - königsindisch. Doch Giri wollte nicht wissen, wie gut Wang Hao seine Hausaufgaben gemacht hatte und griff zur Sämisch-Variante.


Magnus Carlsen brachte Etienne Bacrot an den Rand einer Niederlage...


...aber der Franzose hielt im Endspiel Remis.


Viktor Bologan spielte in seiner ersten Partie in Biel eine dramatische, hart umkämpfte Partie. Nach einem mutigen Qualitätsopfer kämpfte er lange ums Remis, erhielt dann nach hartnäckiger Gewinnchancen, doch bei knapper werdender Zeit lief er im Endspiel in ein Mattnetz.


Hatte schließlich das bessere Ende für sich: Hikaru Nakamura

Video mit den Analysen der Partie Anish Giri gegen Wang Hao




Video mit den Analysen der Partie Etienne Bacrot gegen Magnus Carlsen





Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren