Bilbao: Black is beautiful - Carlsen legt vor

02.09.2008 – Die Führer der schwarzen Steine hatten zum Auftakt des Final Chess Masters in Bilbao keine großen Sorgen. Teimour Radjabovs Schotte mündete in der Partie gegen Veselin Topalov bald nach der Eröffnung in ein Doppelturmendspiel und später komplikationslos ins Remis. Auch Levon Aronians Englische Eröffnung gegen Magnus Carlsen war nicht geeignet, Vorteil zu erwirtschaften. Im Gegenteil: Beim Versuch, Initiative zu erlangen, gab der Wahlberliner einen Bauern, den er nie wiedersah und später im Damenendspiel schmerzlich vermisste: Drei Punkte nach Norwegen. Schließlich bekam auch Viswanathan Anand die Kraft der schwarzen Steine zu spüren. Vassily Ivanchuk drückte im Marshall-Angriff gegen die weiße Königsstellung. Doch trotz Minus-Bauer hielt der Weltmeister die Partie. 5:2 für Schwarz (Dreipunkteregel). Turnierseite...Mehr...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

del 2 al 13 de septiembre

 

 

Runde1 1, 2. September 2008
Radjabov, Teimour - Topalov, Veselin ½-½
Anand, Viswanathan - Ivanchuk, Vassily ½-½
Aronian, Levon - Carlsen, Magnus 0-1

          

 

Stand:

Carlsen 3
Anand 1
Ivanchuk 1
Aronian 0

 


Der erste Zug


Teimour Radjabov


Veselin Topalov


Levon Aronian


Vishy Anand


Los jugadores en la urna


Anand und Ivanchuk


Magnus Carlsen und Levon Aronian


Veselin Topalov


Vassily Ivanchuk


Schiedsrichter Faik Gasanov





 

Auf dem Server:


Marshall-Schwerfigurenendspiele: Auch bei Spitzenkräften von Interesse

 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren