Bilbao: Menschen schlagen zurück!

21.11.2005 – Die Schlacht ist doch noch nicht verloren. Mit 2:1 konnten sich in der heutigen zweiten Runde der Mensch-Maschine-Weltmeisterschaft in Bilbao die Vertreter der menschlichen Rasse gegen die künstliche Intelligenz durchsetzten. Während Rustam Kashimdzhanov und Alexander Khalifman ungefährdete Remise einfuhren, ging Ruslan Ponomariov volles Risiko. Zuerst fischte der FIDE-Weltmeister in seiner Partie gegen Fritz 9 einen Bauern, igelte sich dann ein und konterte schließlich die um sich beißende Maschine mit Hilfe seiner Freibauern im Endspiel aus. Nach zwei Runden steht es nun nur noch 4:2 für die Maschinen. Diese treten morgen allerdings alle mit Weiß an. Offizielle Seite...Ergebnisse, Partien...

Komodo Chess 14 Komodo Chess 14

Gleich zweimal gewann Komodo im vergangenen Jahr den Weltmeistertitel und darf sich "2019 World Computer Chess Champion" und "2019 World Chess Software Champion" nennen. Und der aktuelle Komodo 14 ist noch einmal deutlich gegenüber seinem Vorgänger verbessert.

Mehr...

Zeitplan

So, 20. November
Ruslan Ponomariov vs Junior 0-1
Hydra vs Rustan Kasimdzhanov 1-0
Fritz vs Alexander Khalifman 1-0

Die Partien der ersten Runde...

Mo,21. November
Ruslan Ponomariov vs Fritz 1-0
Rustan Kasimdzhanov vs Junior 1/2
Alexander Khalifman vs Hydra 1/2

Die Partien der zweiten Runde...

Di, 22. November
Hydra vs Ruslan Ponomariov
Fritz vs Rustan Kasimdzhanov
Junior vs Alexander Khalifman

Mi, 23. November
Junior vs Ruslan Ponomariov
Rustan Kasimdzhanov vs Hydra
Alexander Khalifman vs Fritz

 

 



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren