Bischwiller verteidigt Meistertitel

von Dhananjay-Khadilkar
31.05.2019 – Titelverteidiger Bischwiler gelang zum zweiten Mal in Folge der Sieg bei der Französischen Mannschaftsmeisterschaft, die diesmal in Brest ausgetragen wurde. Dem Elofavoriten Asnières Le Grand Echiquier mit Maxime Vachier-Lagrave blieb nur der zweite Platz. | Fotos Französischer Schachverband

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Oparin bester Spieler mit 8½/10 für Asniéres

Bischwiller wurde zum zweiten Mal in Folge französische Klubmeister, nachdem das von der Grenke Leasing AG gesponserte Team in der elften und letzten Runde zu einem 5½:2½ -Sieg über Mulhouse Philidor kam. Bischwiler beendete die Meisterschaft "Top 12" in Brest mit einem perfekten Ergebnis von 11 Siegen in 11 Runden und 33 Punkten (drei Punkte für einen Sieg) und verwies Asnières mit vier Punkten Vorsprung auf Platz zwei. Mulhouse Philidor komplettierte das Podium mit 26 Punkten auf Platz drei. 

Der ungeschlagene alte und neue Meister spielte mit Maxim Rodshtein, Markus Ragger, Arkadij Naiditsch, Etienne Bacrot, Romain Edouard, Laurent Fressinet, Jean-Pierre Le Roux, Marie Sebag und Nino Maisuradze.

Nachdem Bischwiler in einer spannenden Begegnung den Mitfavoriten Asnières  in der vorletzten Runde geschlagen hatte, war die Vorentscheidung für den Titelgewinn gefallen und der Rest nur noch Formsache.

Asnieres and Bischwiller

Links: Harikrishna ind Vachier-Lagrave (Asnières), (rechts:) Bacrot und Naiditsch (Bischwiller) 

Rodshtein und Naiditsch sorgten für den Sieg von Bischwiler. Grigory Oparin hatte gegen Sebastian Maze für Asnières gepunktet.

 

Die Stellung ist ungefähr gleich nach 16...hxg5 17.Df2 Lxg3 18.Txg3 Tdg8, aber Cornette wollte mehr und spielte 16...Se4, was ihm nach 17. Lxe4 dxe4 und dem Zwischenzug 18. Lxd6 Txd6 19. Th3 mit Bauernverlust die schlechtere Stellung bescherte. Später marschierte der h-Bauer und Cornette gab im 27. Zug auf. 

Mit dem Sechsten der Weltrangsliste, Maxime Vachier-Lagrave, und der Nummer 25, Pentala Harikrishna, in ihren Reihen, war Asnières der stärkste Konkurrent im Kampf um den Titel. Aber noch vor der Niederlage gegen Bischwiler dämpfte eine Niederlage gegen Nice Alekhine in der 8. Runden die Hoffnungen auf den Titelgewinn.

Der Sieg von Dennis Wagner über Sergej Movsesian war der Schlüssel für den Sieg von Nizza. 

 

Wagner tappte hier in eine Falle mit 38...Sxe4 (...Td6 mit Ausgleich), da 39. Dg6 Sf6 Weiß einen entscheidenden Angriff gibt, doch Movsesian verpasste den Sieg mit seinem letzten Zug vor der Zeitkontrolle. 

40.Tf2! droht den Springer zu nehmen, wogegen es keine Verteidigung gibt. 

Movsesian spielte 40. e4? was Wagner erlaubte, seine Stellung zu konsolidieren mit 40. De7. Der armenische GM versuchte den Druck zu halten, der der schwarze König flüchtete und Weiß geriet in trübes Fahrwasser. 

 

Wagner setzte mit 54... Tg4+ 55. Kh2 Tf4 56.Dg6 Th4+ fort, mit starkem Angriff.

Asnieres

Das Team von Asnières Le Grand Echiquier wurde Zweiter 

Die folgenden Mannschaften kamen in der Reihenfolge Metz Fischer, Clichy Echecs 92 Nice Alekhine, Grasse Echecs, Vandoeuvre Echecs und T H F Saint-Quentin ins Ziel. 

Die drei restlichen Teams, Cannes, Cemc Monaco und Gonfreville l'Orcher, landeten auf den Abstiegsplätzen und werden im nächsten Jahr durch die bestplatzierten Mannschaften der National I Division ersetzt. 

Mehr als 60 Großmeister waren vom 18. bis 25. Mai in ihren Mannschaften an der Französischen Mannschaftsmeisterschaft in Brest im Einsatz. Neben den besten französischen Spielern waren auch zahlreiche ausländische Großmeister am Start, darunter Hariskrishna, der Afrikameister Bassem Amin, Maxim Rodshtein, Arkadij Naiditsch, Loek Van Wely und das junge indische Trio Nihal Sarin, R Praggnanandhaa und D. Gukesh. 

"Ich spiele gerne bei der Meisterschaft mit", sagte Maxime Vachier-Lagrave, "weil ich sonst ncht so oft Gelegenheit habe, französische Spieler zu treffen. Außerdem ist es nett, Schach in alle Regionen des Landes zu bringen. Ich freue mich, dass diesmal die Bretagne beteiligt war. "

Für Laurent Fressinet war das Treffen mit den ausländischen Spielern von besonderem Interesse: "Es ist schön, ein paar neue Gesichter zu sehen. Dieses Jahr hatte wie viele junge Inder dabei. Der Mix macht's."

 

Gukesh and Tabatabaei

Gukesh besiegte Yuri Solodovniche in Runde 8. 

Das Reglement sieht vor, dass jede Mannschaft maximal drei ausländische Spieler einsetzten kann. Eines der acht Bretter muss von einer Frau besetzt sein. 

"Die Französische Meisterschaft ist bei den nationalen und internationalen Spielern sehr beliebt", erläutert Christophe Phillipe vom Französischen Verband. "Sie ist die zweit- oder drittstärkste Liga. Es gibt einen einzigen Termin und einen Ort, wo alles stattfindet. Da smacht es einfacher, zu planen und die Spieler zusammen zu br 

IM Sophie Milliet, die für Grasse Echecs spielt, fand die Meisterschaft sehr umkämpft: "Es gab zwei Mannschaften, die klar bessere waren, als die anderen. Viele Stars haben mitgespielt. Es gab wenig kurze Remisen. Die schwächen Mannschaften freuten sich auf die stärkeren Gegner."  

Übersetzt von André Schulz

Endstand

Pl. Equipe Pts j. d. p. c.
1 Bischwiller 33 11 28 33 5
2 Asnieres - le Grand Echiquier 29 11 32 42 10
3 Mulhouse Philidor 26 11 13 25 12
4 Metz Fischer 25 11 8 24 16
5 Clichy Echecs 92 24 11 19 36 17
6 Nice Alekhine 24 11 16 31 15
7 Grasse Echecs 24 11 13 27 14
8 Vandoeuvre Echecs 21 11 -8 20 28
9 T H F Saint-Quentin 17 11 -27 15 42
10 Cannes 15 11 -26 12 38
11 Cemc Monaco 14 11 -32 12 44
12 Gonfreville l'Orcher 12 11 -36 14 50

Alle Partien

 

Turnierseite des Französischen Verbandes...

 




Dhananjay Khadilkar ist Journalist, Schachenthusiast und lebt in Paris. Er genießt es, Schach zu spielen, aber noch faszinierender findet er die Geschichten und die Dramen, die mit dem Schach verbunden sind.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren