Bobby Cheng gewinnt Australian Open

14.01.2013 – Mit 9,5 Punkten aus 11 Partien zeigte der junge Australier Bobby Cheng bei den Australian Open Chess Championships in Cammeray eine souveräne Vorstellung. Cheng gewann acht Partien und spielte drei Remis. Mit einem Punkt Rückstand auf Cheng teilten sich australischen Talente Max Illingworth, Zhong Yuan Zhao und Moulthun Ly die Plätze zwei bis vier. Beste Frau war die Indonesierin Irine Kharisma Skukandar (Bild), die sich mit ihrem Schlussrundensieg gegen Igor Khenkin mit 8 aus 11 auf den geteilten 5. bis 6. Platz schob. Khenkin wurde mit 7,5 Punkten nach Wertung Siebter.Turnierseite...Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...





Turniersieger Bobby Cheng (Foto: Wikipedia)


Australiens Nummer eins: GM Zhong Yuan Zhao


Irine Kharisma Sukandar





Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren