Bobby Fischer in Japan verhaftet

16.07.2004 – Wie japanische Zeitungen melden, wurde der 11. Schachweltmeister Bobby Fischer (61) vergangenen Mittwoch in Tokyo auf dem Narita Flughafen von der Einwanderungsbehörde verhaftet. Ihm wird vorgeworfen, einen ungültigen Pass verwendet zu haben. Fischer war auf dem Weg von Tokyo nach den Philippinen. Der frühere Weltmeister wird von den USA gesucht, seit er 1992 mit seinem Revanche-Wettkampf gegen Spasskij im jugoslawischen Sveti Stefan ein Handelsembargo gebrochen hatte. Die USA hatten offenbar Fischer Pass für ungültig erklärt, was Fischer nicht wusste. Er hat gegen seine Auslieferung in die USA Widerspruch eingelegt. Meldung bei Kyodo News... Meldung beim Kurier...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren