Breite Spitze in Deizisau

07.04.2012 – Mit 388 Teilnehmern ist das 16. Internationale Neckar-Open eines der größten Open des Jahres. Stark besetzt ist es auch. Sechs der 388 Teilnehmer haben eine Elo-Zahl von über 2600, zwei, Arkadij Naiditsch (2702) und Etienne Bacrot (2706), sogar eine Elo-Zahl von über 2700. Als Nummer eins der Setzliste ist Etienne Bacrot in jeder Partie Favorit und bislang wurde er dieser Rolle gerecht. Er liegt mit 3 aus 3 gemeinsam mit 20 anderen Spielern in einer großen Spitzengruppe, zu der auch die Österreicherin Eva Moser (Bild) und Klaus Bischoff zählen. Nicht ganz so glatt verlief das Turnier bislang für Arkadij Naiditsch. Er gab in Runde zwei ein Remis gegen Syang Zhou ein Remis ab. Turnierseite...Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Etienne Bacrot beim 16. Int. Neckar-Open in Front
Text und Fotos: Georgios Souleidis


Etienne Bacrot

21 Spieler weisen nach dem zweiten Tag beim 16. Int. Neckar-Open mit drei Zählern die volle Punktzahl auf. Unter ihnen befindet sich mit Etienne Bacrot einer der Top Favoriten auf den Gesamtsieg. Nachdem Arkadij Naiditsch in der 2. Runde gegen den Lokalmatador Syang Zhou nicht über ein Remis hinauskam, übernahm der Franzose dessen Pole-Position am Spitzenbrett.


Arkadij Naiditsch gegen Syang Zhou

Bacrot bekam es in der 3. Runde mit der deutschen Nachwuchshoffnung Dennis Wagner zu tun und wehrte den jugendlichen Ansturm souverän ab.


Dennis Wagner

Damit zeigt sich die Nr. 32 der Weltrangliste bislang in besserer Verfassung als im Vorjahr, als er nach enttäuschender Leistung noch nicht mal in die Preisränge kam.

Bei den Damen wird Eva Moser ihrer Favoritenrolle bislang gerecht. Als einzige Frau im Feld liegt die Österreicherin bei drei Punkten.


Eva Moser

Die deutsche Nationalspielerin Melanie Ohme und einer Reihe weiterer Titelträgerinnen folgen mit zwei Punkten.

Beim Int. Neckar-Open werden neun Runden Schweizer System gespielt. Vormittags geht es um 9:00 los, bevor um 15:00 - außer 9. Runde um 14:30 - die Nachmittagsrunde stattfindet. Die Partien an den ersten 16 Brettern werden live ins Internet übertragen.

Die Paarungen der 4. Runde an den Spitzenbrettern lauten:

GM Etienne Bacrot - IM Andreas Heimann
IM Oliver Kurmann - GM Andrei Istratescu
GM Romain Edouard - IM Petr Neumann
IM Hannes Rau - GM Tornike Sanikidze
GM Richard Rapport - IM Frank Zeller


David Baramidze


Andrei Istratescu


Twan Burg


Ekaterina Jussupow


Benjamin Bok


Vilka Sipila


Ilja Schneider


Ivan Farago


Svetlin Mladenov


Konstantine Shanava


Oliver Kurmann


Romain Edouard



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren