Breite Spitze in Gibraltar

24.01.2013 – 245 Spieler und Spielerinnen treten beim 11. Tradewise Chess Festival in Gibraltar an und 45 von ihnen haben nach zwei Runden noch zwei Punkte. Zu dieser bunten Gemeinschaft von Tabellenführern gehören auch die deutschen Teilnehmer Arthur Jussupow, Elisabeth Pähtz, Raj Tischbierek, Matthias Womacka und Hagen Poetsch. Auch in der zweiten Runde gab es einen Favoritensturz: Nigel Short, der das Chess Festival Gibraltar 2012 gewonnen hatte, verlor unerwartet glatt gegen den spanischen IM Ismael Teran Alvarez.Turnierseite...Mehr...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...




Fotos: John Saunders


1986, 1989 und 1992 kam Jussupow ins Halbfinale des Kandidatenturniers, in den letzten Jahren arbeitete er vor allem als Trainer. In Gibraltar hatte er mit 2 aus 2 einen guten Start.


Die Chinesin Ju Wenjun liegt mit 2 aus 2 ebenfalls an der Spitze.


Auch Anna Muzychuk, die Nummer eins bei den Frauen, kommt auf 2 aus 2.


Hoher Besuch beim Chess Festival: Joe Lima, der Bürgermeister von Gibraltar (vorne) ließ es sich nicht nehmen, einen Blick auf die Bretter zu werfen. Begleitet wird er von dem englischen GM Stuart Conquest und Joe Hernandez.

Favoritensturz

Nigel Short verfügt über eine immense Erfahrung. Der 1965 geborene Großmeister nahm als damals jüngster Spieler aller Zeiten bereits mit 12 an der Britischen Meisterschaft teil und belegte von Juni 1988 bis Juli 1989 Rang drei der Weltrangliste. 1993 spielte Short gegen Garry Kasparov um die Weltmeisterschaft.

Auch heute noch ist Short aktiv und nimmt an zahlreichen Turnieren in aller Welt teil. Mit einer Elo-Zahl von 2690 liegt er hinter Michael Adams und Luke McShane zur Zeit auf Platz drei der englischen Rangliste. Auch als Kommentator und Kolumnist ist Short aktiv und seine ironische, teilweise bissige Art das nationale und internationale Schachgeschehen zu kommentieren, hat zwar gelegentlich Kontroversen ausgelöst, ihm jedoch auch zahlreiche Fans eingebracht.

Gut zur Geltung kommen Shorts Talent, witzig und unterhaltsam zu erzählen, auch auf seinen beiden ChessBase-DVDs Greatest Hits 1 und Greatest Hits 2, auf denen Short Höhepunkte seiner langen Karriere präsentiert und sich anhaltender großer Beliebtheit erfreuen.



Doch gegen gelegentliche Pannen ist auch Short nicht gefeit. So unterlag er in Gibraltar in Runde zwei dem spanischen IM Ismael Teran Alvarez.



Weitere Partien des 11. Tradewise Chessfestivals Gibraltar






Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren