Budapest bereitet sich auf die Schacholympiade 2024 vor

von Pressemitteilung
01.02.2024 – Die Schacholympiade 2024 wird vom 10. bis 23. September in Budapest stattfinden. Schacholympiaden sind ihrem Wesen nach Schachfestivals, die Nationen, Amateure, Profis, Männer und Frauen zusammenbringen. Ungarn ist ein Land mit einer langen und reichen Schachtradition, und die Schacholympiade 2024 verspricht ein Schach-Highlight des Jahres 2024 zu werden.

ChessBase 17 - Megapaket - Edition 2024 ChessBase 17 - Megapaket - Edition 2024

ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan

Mehr...

Pressemitteilung der FIDE

Budapest ist stolzer Gastgeber der Schacholympiade 2024, einer gewaltigen Veranstaltung, die vom 10. bis 23. September dort stattfinden wird.

Die mit Spannung erwartete 45. Schacholympiade bringt anerkannte Schwergewichte des Schachs und aufstrebende Stars zusammen und verspricht ein Schauplatz der schachlichen Brillanz von Spitzenspielern aus der ganzen Welt zu werden.

Die Veranstaltung wird ein weiterer Meilenstein in Ungarns reicher Schachgeschichte sein. Mit 12 Mannschaftsmedaillen bei Schacholympiaden ist Ungarn eine der erfolgreichsten Schachnationen. Als Heimat vieler großer Schachspieler, von Géza Maróczy bis Andor Lilienthal und von Laszlo Szabo bis Lajos Portisch, Andras Adorjan, Zoltan Ribli und Peter Leko, einschließlich der bekanntesten ungarischen Schachwunder - der Polgar-Schwestern (Judit, Susan und Sofia) - ist es keine Überraschung, dass Schach in Ungarn zu Hause ist.


Foto: Jorge Franganillo (via FIDE)

Die Olympiade wird in der BOK-Sporthalle stattfinden, einem der modernsten Veranstaltungszentren Ungarns, in dem jährlich über 120 Veranstaltungen stattfinden und bis zu 10 000 Menschen Platz finden.

In einem historischen Schritt in Richtung Inklusivität wird die Schacholympiade 2024 ein Team von Flüchtlingen aufnehmen, wie vom Hohen Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen (UNHCR) offiziell genehmigt. Diese bahnbrechende Entscheidung zielt darauf ab, die Vielfalt zu fördern und Vertriebene zu unterstützen, und stärkt das Schachspiel als Instrument für positive Veränderungen.

Als Teil des Engagements der Veranstaltung für die Gleichstellung der Geschlechter werden die Organisatoren und die FIDE versuchen, die Teilnahme von Frauenteams zu erhöhen.

Die Budapester Schacholympiade wird nicht nur ein Platz für die Schachmannschaften der Welt sein, sondern auch andere Veranstaltungen bieten, einschließlich kultureller Programme und Veranstaltungen für Kinder. Parallel zur Olympiade findet der FIDE-Kongress statt, der mit den Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen der FIDE einhergeht.

"Wir sind stolz und glücklich, dass Ungarn Gastgeber der 45. Schacholympiade sein wird, angesichts des erstaunlichen schachlichen Erbes des Landes und seiner Stellung in der heutigen Schachwelt. Es ist auch schön zu sehen, dass die Schacholympiade nach Europa zurückkehrt. Die Organisatoren wollen in Zusammenarbeit mit der FIDE diese Olympiade zu einem unvergesslichen Erlebnis für Teilnehmer und Zuschauer machen und ihnen das Gefühl geben, in Ungarn zu Hause zu sein", sagte FIDE-Präsident Arkady Dvorkovich.

"Eines der besten Dinge am Schach ist, dass es international ist. Genau wie die Musik oder die Liebe. Die Olympiade bringt uns alle zusammen und zeigt uns einmal mehr, dass es beim Schach nicht nur Schwarz und Weiß gibt. Dank der Sportstrategie unserer Regierung ist Ungarn in den letzten Jahren zu einem professionellen Gastgeber für eine Reihe von Weltereignissen geworden. Es ist eine Ehre, die Schacholympiade in dieser Reihe zu haben, und wir werden unser Bestes tun, um sie für alle unsere Gäste unvergesslich zu machen." - fügte Dr. Zoltán Polyánszky, Präsident des ungarischen Schachverbands, hinzu.

Dank des großen Engagements des ungarischen Schachverbands und der Regierung verspricht die Schacholympiade 2024 ein Zeugnis des ungarischen Schacherbes zu werden und Spieler aus der ganzen Welt zu begrüßen, die sich mit dem edlen Spiel der Strategie und des Intellekts beschäftigen wollen.

Das Anmeldeportal wird in Kürze freigeschaltet, und das Organisationskomitee wird mit der Vorregistrierung der Mannschaften und Kongressdelegationen beginnen. Die Logins und Passwörter für den Zugang zum Anmeldeportal werden an die offiziellen E-Mail-Adressen der nationalen Verbände geschickt. Die detaillierte Anmeldung wird ab dem 10. März 2024 auf der gleichen Website verfügbar sein.

Regulations of 45th Chess Olympiad (pdf)

Zum original FIDE-Beitrag...


Diskussion und Feedback Senden Sie Ihr Feedback an die Redakteure