Bundesliga: Baden Baden alleiniger Spitzenreiter

11.12.2005 – Mit zwei knappen 4,5:3,5-Siegen über Katernberg und Mühlheim-Nord konnte Meisterschaftsfavorit Baden-Baden am Bundesligawochenende die alleinige Tabellenführung erobern. Zwar boten die Badener mit Anand, Svidler und Shirov drei ihrer Topstars auf, aber es fehlten auch eine Reihe von Spitzenspielern, u.a. Bacrot und Vallejo, die noch beim Worldcup tätig sind. Engster Verfolger ist nach Siegen gegen Berlin-Zehlendorf und Leipzig der SV Werder Bremen mit 11 MP und einem Punkt Rückstand. Der SC Kreuzberg (ohne Aronian), vor dem Wochenende noch punktgleich mit Baden-Baden an der Spitze, verlor am Samstag überraschend gegen den Godesberger SK, der sich seinerzeit schon für Tegernsee als Stolperstein erwiesen hatte. Godesberg sammelte dadurch zwei wichtige Punkt im Kampf gegen den Abstieg, gab diese aber am Sonntag gegen den Mitbewerber SF Berlin 1903 wieder ab. Der SC Kreuzberg unterlag am Sonntag außerdem der SG Porz. In einem weiteren Spitzenspiel trennten sich Tegernsee und Solingen 4:4.. Mehr bei Schachbundesliga.de...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren