Bundesliga: Baden-Baden startet durch

23.10.2005 – Thomas Schunk von Leipzig-Gohlis war es, der einen perfekten Blitzstart von Baden-Baden verhinderte. Er gewann als Einziger in der ersten Doppelrunde eine Partie gegen den Meisterschaftsfavoriten, der mit vier Mannschaftspunkten den ersten Tabellenplatz einnahm und sich dort mit 15 Brettpunkten bis aufs Weitere häuslich einrichtete. Dabei war es gegen die beiden Abstiegsfavoriten Zehelendorf und Leipzig nicht nötig, die Spitzenkräfte Anand, Swidler und Shirov einzufliegen. Der Meister Werder Bremen zeigte seinen bekannten Sinn für Ökonomie und holte gegen die sperrigen Mannschaften von Solingen und Wattenscheid zwei 4,5:3,5-Siege. Reisepartner Hamburg schaffte dies nur mit umgekehrten Vorzeichen und befindet sich nun erst einmal im Abstiegskampf. Tegernsee könnte auch in diesem Jahr wieder Zünglein an der Waage sein und gewann zum Auftakt gegen den Meisterschaftsmitfavoriten Porz. Ein wichtiges Duell in der Abstiegsfrage konnte Eppingen gegen Godesberg für sich entscheiden. Doch die Godesberger punkteten überraschend gegen Tegernsee. Am Freitag gab es außerdem einige vorgezogene Spiele der Einzelrunde. Baden-Baden und Eppingen übertrugen ihre Kämpfe des Wochenendes live. Ergebnisse bei Schachbundesliga... Berichte bei Schachbundesliga.de...

Komodo Chess 14 Komodo Chess 14

Gleich zweimal gewann Komodo im vergangenen Jahr den Weltmeistertitel und darf sich "2019 World Computer Chess Champion" und "2019 World Chess Software Champion" nennen. Und der aktuelle Komodo 14 ist noch einmal deutlich gegenüber seinem Vorgänger verbessert.

Mehr...



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren