Bundesliga: Drei Spitzenreiter

13.11.2005 – Nach zwei Doppelrunden gibt es in der Bundesliga keine verlustpunktfreie Mannschaft mehr. Titelverteidiger Werder Bremen unterlag am Samstag dem SC Kreuzberg knapp mit 3,5:4,5. Porz verlor mit dem gleichen Ergebnis am Sonntag gegen Solingen. Top-Favorit Baden-Baden gab gegen Tegernsee ein 4:4 ab. Damit liegen Baden Baden, Mühlheim Nord und Kreuzberg nun mit 7 Punkten an der Spitze. Baden Baden weist dabei das beste Brettpunktergebnis auf. Berlin Zehlendorf, Leipzig-Gohlis und die SFr Neukölln konnten bisher noch nicht punkten und liegen mit jeweils 0 Mannschaftspunkten am Tabellenende. Godesberg liegt mit bisher einem Mannschaftspunkt auf dem viertletzten Platz. Der Hamburger SK kam zu einem wichtigen Sieg gegen Neukölln und hat nun zwei Mannschaftspunkte auf dem Konto. Gegen Werder Bremen und Kreuzberg unterlagen die Hamburger jeweils knapp mit 3,5:4,5: Besonders die Niederlage in der vorgezogenen Begegnung der siebten Runde gegen den Meister schmerzte, denn an Brett acht verlor Dirk Sebastian in Zeitnot doch noch seine sicher scheinende Remispartie gegen Almira Skripchenko. Ergebnisse, Partien, Berichte bei schachbundesliga.de...

Komodo Chess 14 Komodo Chess 14

Gleich zweimal gewann Komodo im vergangenen Jahr den Weltmeistertitel und darf sich "2019 World Computer Chess Champion" und "2019 World Chess Software Champion" nennen. Und der aktuelle Komodo 14 ist noch einmal deutlich gegenüber seinem Vorgänger verbessert.

Mehr...



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren