Bundesliga: Gipfelkampf am Wochenende

14.11.2006 – Auf dem Weg zur Titelverteidigung blickt der OSC Baden Baden am kommenden Wochenende auf eine schwierige Aufgabe. In Köln-Porz trifft der Meister am Samstag auf den Rekordmeister der Bundesligageschichte, die SG Porz. Aber auch der sonntägliche Gegner, der SC Remagen, ist alles andere als eine einfache Aufgabe. Am Auftaktwochenende holte der Aufsteiger zwei Siege und steht mit an der Tabellenspitze. Mitfavorit Bindlach-Aktionär dürfte es am Wochenende bei den Berliner "Kellerkindern" einfacher haben. In Hamburg treffen die Nordklubs Bremen und Hamburg auf die Ruhrvertreter Katernberg und Mülheim-Nord. Vierter Austragungsort ist Wattenscheid, wo der Gastgeber und Solingen die Südclubs Tegernsee und Eppingen empfangen. Letztere reisen wohl mit dem frischgebackenen U18-Weltmeister Arik Braun an. Am Freitag kommt es zudem an drei Orten zu Wettkämpfen zwischen den Reisepartnern. Fabian Döttling (Foto) gibt einen Ausblick auf die Runde aus Sicht des Meisters. OSC Baden Baden...Mehr...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

OSC Baden-Baden vor einer harten Bewährungsprobe

Am kommenden Wochenende kommt es zum ersten großen „Knaller“ der aktuellen Schachbundesligasaison. Nach den beiden Auftaktsiegen gegen Solingen und Wattenscheid vor zwei Wochen trifft der OSC Baden-Baden am zweiten Bundesligawochenende auf die SG Köln-Porz und den SC Remagen.

Den Höhepunkt stellt hierbei sicherlich das Aufeinandertreffen von aktuellem Deutschem Mannschaftsmeister, dem OSC, und dem Deutschen Rekordmeister, der SG Köln-Porz am Samstagnachmittag dar. Dieses Duell der beiden nominell stärksten Mannschaften der Liga, beide Teams können einen Elo-Schnitt von über 2600 Wertungspunkten vorweisen, wird im „Schachzentrum“ in der Wilhelm-Ruppert Str. 38 im Kölner Stadtteil Porz-Wahn um 14 Uhr beginnen und verspricht äußerst spannend zu werden.
Doch auch der zweite Gegner des OSC, gegen den es am Sonntagmorgen um 10 Uhr gehen wird, darf keinesfalls unterschätzt werden. Der SC Remagen schaffte letztes Jahr den Aufstieg in das Oberhaus des deutschen Schachs und kann ebenfalls eine äußerst schlagkräftige Mannschaft vorweisen. So befinden sich in den Reihen der Remagener unter anderem die aktuelle Nr. 6 der Weltrangliste, der ukrainische Ex-Europameister Vassily Ivanchuk, als auch eines der größten deutschen Talente überhaupt, der erst 16-jährige Falko Bindrich.

Mit einem Doppelsieg könnte der OSC einen ersten Schritt in Richtung erfolgreicher Titelverteidigung machen. Aus diesem Grund wird Mannschaftsführer Sven Noppes auch das bestmögliche Team an die Bretter schicken. Dabei hat er allerdings mit der Terminüberschneidung des Tal Memorials in Moskau zu kämpfen. Gleich drei Spieler aus den Reihen des OSC sind in Russland am Start. Der Ausgang der Matches bleibt dabei natürlich völlig offen, wobei eines garantiert ist: Spannung pur. (GM Fabian Döttling)


 

Tabelle vor der zweiten Doppelrunde

 1. OSC Baden-Baden       2 4 11,5 
 2. TSV Bindlach-Aktionär 2 4 11,5 
 3. Werder Bremen         2 4 11,0 
 4. SG Porz               2 4 10,5 
 5. SC Remagen            2 4 10,5 
 6. SV Mülheim-Nord       2 2  9,0 
 7. SG Aljechin Solingen  2 2  8,5 
 8. TV Tegernsee          2 2  8,5 
 9. Hamburger SK          2 2  7,5 
10. SF Katernberg         2 2  6,5 
11. SC Bann               2 1  6,5 
12. SC Wattenscheid       2 1  5,5 
13. SC Kreuzberg          2 0  7,0 
14. SF Berlin             2 0  5,0 
15. SC Eppingen           2 0  5,0 
16. SK König Tegel        2 0  4,0 
 

3.+4. Runde am 18./19.11.2006

SK König Tegel
Sa. SK König Tegel - Bindlach-Aktionär
Sa. SC Kreuzberg - Schachfreunde Berlin
So. Bindlach-Aktionär - SC Kreuzberg
So. Schachfreunde Berlin - SK König Tegel

Hamburger SK
Sa. Hamburger SK - SF Katernberg
Sa. SV Werder Bremen - SV Mülheim Nord
So. SF Katernberg - SV Werder Bremen
So. SV Mülheim Nord - Hamburger SK

SV Wattenscheid
Sa. SV Wattenscheid - TV Tegernsee
Sa. SG Aljechin Solingen - SC Eppingen
So. TV Tegernsee - SG Aljechin Solingen
So. SC Eppingen - SV Wattenscheid

SG Porz SR
Sa. SG Porz - OSC Baden Baden
Sa. SC Remagen - SC Bann
So. OSC Baden Baden - SC Remagen
So. SC Bann - SG Porz

Wettkämpfe der Einzelrunde an diesem Wochenende:

Fr. 17.11.2006

Hamburger SK
Hamburger SK -SV Werder Bremen

SV Wattenscheid
SV Wattenscheid - SG Aljechin Solingen

Fr. SG Porz
Fr. SG Porz - SC Remagen

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren